ANZEIGE
Avatar

Brauche Hilfe bei der Auswahl eines neuen Trockenfutters

  • ANZEIGE
    Zitat

    Aber noch eine Frage an diejenigen, die Platinum oder ähnliches Futter von der Konsistenz füttern: Wie bewahrt ihr es auf??? Wenn ich mir vorstelle, dass ich einen 15 kg oder 30 kg Sack habe, da ist doch nachher alles steinhart....... hilfe


    Einen 30 kg Sack würde ich nie bestellen, wenn man nur einen Hund hat.
    Ansonsten schließ den Sack gut, und stelle ihn zusätzlich in eine Tonne mit gut schließbarem Deckel.


    Ich glaube Platinum bekommt man nur in 5 Kg Säcken.
    Wenn man 15 kg bestellt, bekommt man 3 x 5 kg geliefert.

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • ANZEIGE
  • Zitat von "Balljunkie"

    (...)


    Ich glaube Platinum bekommt man nur in 5 Kg Säcken.
    Wenn man 15 kg bestellt, bekommt man 3 x 5 kg geliefert.


    Ach echt??? :???: Das wäre ja super... Kleinere Mengen sind immer so undankbar zu bestellen - wenn ich gucke, dass ich um die 8 € / kg bezahle, wenn ich nur 1 kg abnehme, und ~ 3,30 € wenn ich 25 kg nehme... Das ist schon ein deftiger Unterschied.

  • Ich achte darauf, dass keine pflanzlichen oder tierischen Nebenprodukte enthalten sind. Desweiteren muss Fleisch an erster Stelle stehen, Getreide sollte es auch nicht viel enthalten und es sollte Kaltgepresst sein. Die gute ernährung unserer Hunde ist ein heikles Thema. Ich habe mich sehr intensiv damit beschäftigt.
    Viele Grüße Kerstin

  • ANZEIGE
  • Zitat von "yamaha"

    Ich achte darauf, dass keine pflanzlichen oder tierischen Nebenprodukte enthalten sind. Desweiteren muss Fleisch an erster Stelle stehen, Getreide sollte es auch nicht viel enthalten und es sollte Kaltgepresst sein. Die gute ernährung unserer Hunde ist ein heikles Thema. Ich habe mich sehr intensiv damit beschäftigt.
    Viele Grüße Kerstin


    Und was bekommt euer Hund?

  • Grundsätzlich und oberflächlich stimme ich den Tipps zu, allerdings lohnt es sich, sich weiter in die Materie einzuarbeiten.
    Denn sehr viele tierische Nebenprodukte sind sehr sinnvoll und wichtig (Leber für die Vitaminversorgung, Knochen für Mineralien v.a. Calcium, Pansen, etc pp). Es kommt immer darauf an was es genau ist und in welcher Menge. Fleisch kann durchaus auch mal nicht an erster Stelle sein und das Futter ist trotzdem gut. Trotzalledem sollte es dann an zweiter Stelle stehen und qualitativ hochwertig sein.


    Ganz wichtig ist allerdings, dass das Futter ohne Chemie konserviert ist und keine Farb- und Aromastoffe enthält.


    Dass man das jetzt aus dem Stehgreif nicht weiß und einem das unüberwindbar verwirrend vorkommt, ist normal. Du findest in der knowledge base hier im Forum einen Link zum Thema Fertigfutter. Darin findest du nicht nur empfehlenswerte Sorten, sondern auch Links für Hintergrundwissen.

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013) - und alle lieben Begleiter, Sportskollegen und Lehrer vor ihnen


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Nochmal zum Platinum:


    Ja, das wird nur in 5 kg Säcken geliefert! Bestellt man mehr als 5 kg, bekommt man also keinen größeren Sack, sondern entsprechend mehrere Säcke.


    Den gerade offenen Sack verschließe ich immer mit einer Klammer, so dass keine Luft rein kommt und das Futter keine Feuchtigkeit verliert.


    LG Eva

  • Zitat von "Hummel"

    Grundsätzlich und oberflächlich stimme ich den Tipps zu, allerdings lohnt es sich, sich weiter in die Materie einzuarbeiten.
    Denn sehr viele tierische Nebenprodukte sind sehr sinnvoll und wichtig (Leber für die Vitaminversorgung, Knochen für Mineralien v.a. Calcium, Pansen, etc pp). Es kommt immer darauf an was es genau ist und in welcher Menge. Fleisch kann durchaus auch mal nicht an erster Stelle sein und das Futter ist trotzdem gut. Trotzalledem sollte es dann an zweiter Stelle stehen und qualitativ hochwertig sein.


    Ganz wichtig ist allerdings, dass das Futter ohne Chemie konserviert ist und keine Farb- und Aromastoffe enthält.


    Dass man das jetzt aus dem Stehgreif nicht weiß und einem das unüberwindbar verwirrend vorkommt, ist normal. Du findest in der knowledge base hier im Forum einen Link zum Thema Fertigfutter. Darin findest du nicht nur empfehlenswerte Sorten, sondern auch Links für Hintergrundwissen.


    Also ich habe mir jetzt sooo viel zu dem Thema durchgelesen - hier im Forum, im Internet und in der Literatur. Und ich muss echt sagen: Wirklich schlau geworden bin ich nicht - 10 Autoren, 15 Meinungen ;)
    Bei den E-Stoffen, Farb- und Konervierungsstoffen sind sich ja eigentlich alle einig, aber bei den Nebenprodukten, Fleisch an erster Stelle, Getreide, diesen Rübenfasern... Da scheiden sich scheinbar die Geister und mein biologisch-medizinisches Verständnis ist nicht so gut, alsdass ich die verschiedenen Argumentationen auseinanderpflücken und bewerten könnte...
    Ich denke und hoffe, dass wir mit dem Platinum gut fahren und gut beraten sind. Vielen Dank nochmals an dieser Stelle für Eure Hilfe im Futter-Dschungel; ihr habt mir echt sehr geholfen!!! :gut:


  • Vielen Dank, Eva. Ich hatte nämlich bislang nur einen 5kg Sack zum Probieren. Jetzt habe ich nämlich gestern im Internet (direkt bei Platinum) eine große Menge bestellt, und da stand auch eindeutig geschrieben, dass sie es dann in vielen kleinen 5 kg Säcken senden. Puh, Gott sei Dank... :smile:

  • Ja, mit Platinum seid ihr absolut gut bereaten.


    Am Ende kannst du auf dein Bauchgefühl hören. Wenn sich das gut liest und du verstehst, was da drin ist in dem Futter und das sich für dich gut und richtig anhört, dann ists schon prima.

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013) - und alle lieben Begleiter, Sportskollegen und Lehrer vor ihnen


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

  • Ich glaube, ich denke einfach zu menschlich, aaaaber... Muss ich dem Hund eigentlich auch mal eine gewisse Abwechslung bieten? Leider habe ich keine Zeit und Muße, mich in das Barfen einzulesen, einzuarbeiten, und es in Eigenarbeit zuzubereiten - auch wenn es wohlmöglich die naturnaheste Fütterung ist. Ich frage mich aber, ob es Sinn macht, zwischendurch eine Mahlzeit Feuchtfutter mit schlachtfrischem Fleisch anzubieten (dachte an die Richtung Nature's Harvest oder sowas?). Sicherlich ist in einem hochwertigen Trockenfutter wie Platinum alles wichtige drin - der Hund braucht es also theoretisch nicht. Aber... Wäre es nicht für einen Hund ein absolutes kulinarisches Wochenhighlight, mal die Kauleiste in so'n richtes Fleischstück zu stecken?


    Freue mich über Antworten und Denkanschübse... :D

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE