ANZEIGE

Hilfe ,jede Nacht raus....

  • Brauche euren Rat,Waldo weckt mich neuerdings so gegen 1-2 Uhr Nachts
    und will raus in den Garten wo er dann seine "Geschäfte " macht.
    Wir gehen sogar einmal mehr mit ihm "Gassi" und auch nochmal so gegen 21
    Uhr wo er aber sich nicht löst.
    Warum muß er immer Nachts?
    Ich gebe ihm ab 14 Uhr kein Futter mehr.
    Letzte Nacht hat er mich wieder geweckt und so lange gejammert bis ich um
    (3 Uhr ) raus in den Garten bin.Waldo mußte aber nicht :headbash:
    Ich mache das jetzt schon eine Woche so :???:
    Ich bin soooooo müde :hilfe:
    Lieben Gruß Rospaulchen :smile:
    [/b]

  • Hallo Rospaulchen,


    hätte mich interessiert, wie alt Waldo ist und ob Verdauungsmäßig alles stimmt.
    Ansonsten würde ich sagen, dass er Dich ganz schön im Griff hat.


    LG Edgar und Mini

  • Vielen Dank,das ihr geantwortet habt.Waldo ist fast 3 jahre alt und ich habe ihn seit er ein Jahr alt war.Er hat vom ersten Tag an von ca 21 Uhr bis 7 Uhr geschlafen.Kann es sein das er Nachts im Garten Katzen hört usw.?????? Heute Nacht das gleiche um ca 1 Uhr ist er wieder heftig an die Tür gesprungen und hat mich am Bett geweckt so als ob er mal müßte.
    Nach einer halben Stunde bin ich mit ihm in den Garten wo er aber nur rumgeschnüffelt hat ,danach hat er bis 8 Uhr geschlafen.
    Waldo ist sonst ohne Probleme,er bleibt ca 4 Stunden alleine und ist sonst den ganzen Tag sehr ruhig .
    L.G.Rospaulchen mit ihrem Waldo

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hast du alle Fenster zu, würde ich mal probieren, damit er nichts hört von draussen :???:

  • Das Problem kennen wir doch ... :headbash:
    Mit Balou haben wir täglich - oder allmorgendlich - den Chaoszustand, dass er zwischen 4:00 und 6:00 anfängt zu wuffen, hektisch hin und her zu laufen, zu fiepsen etc. Man meint also wirklich, dass er ganz dringend raus muss.
    Unter der Woche stehe ich um 5:00 auf, am Wochenende um 7:00 und die letzte Runde abends gegen wir zwischen 20:00 und 22:00.


    Nachdem uns klar war, dass der werte Herr keine dringenden Geschäfte zu erledigen hat, sondern einfach nur einen Knall hat - wir können uns das verhalten gar nicht erklären - haben wir beschlossen, dass es ignoriert wird. Ist nur gar nicht so leicht ...
    Zeitweise ist mein Freund auch hingegangen und hat den Hund einfach vor die Tür ins Wohnzimmer gesetzt, da hat man dann kurz gehört wie er einmal durch die Wohnung lief und ein wenig später hat man ihn dann beim Aufstehen schlafend auf der Couch gefunden.


    Bei uns gilt nun die Regel: Es wird erst aufgestanden, wenn WIR wollen und, sollte der Hund seinen Knall kriegen kurz bevor einer von uns sowieso aufstehen muss wird erst aufgestanden, wenn Balou ein paar Minuten ruhig war.


    Bei Balou ist es aber auch so, dass ich unterscheiden kann, ob er nun wirklich raus muss oder einfach nur spinnt: Muss er raus läuft er ständig direkt zur Tür, zurück zu meiner Bettseite, wieder zur Tür etc., spinnt er nur ist die Tür nicht sein direktes Ziel und er bleibt auch mal länger neben meiner Bettseite stehen.


    Eine bessere Idee als das Ignorieren ist mir leider auch noch nicht gekommen .... (außer ihn draußen im Innenhof schlafen zu lassen .....)

  • Hallo
    das kenne ich auch und das macht auf dauer richtig müde.
    Bei uns ist es meistens wenn Katzen "kämpfen" oder Mäuschen über die Terasse laufen. Da nützt auch keine Abschottung, das Gehör ist so fein, mein Hund kriegt das alles mit. Man muß genau hinschauen, welche Strecken sie läuft: Bett -- Haustür im schnellen Wechsel und vorher mal einen Knochen gehabt = raus. Alles andere erstmal ingnorieren oder "leg dich mal schön wieder hin (klappt jetzt meistens). Ansonsten hat uns geholfen, daß wir feste Zeiten für einige Zeit genau eingehalten haben: 8.30, 13.00, 15.30 und 20.30. und wenn dann doch mal eine Pfütze war, kommentarlos weggemacht. Ist aber nur einmal vorgekommen. Ich wünsch mal gute Nerven und :kaffee2:

    Liebe Grüße Barbara
    _______________________________________
    Hallo Lilly: Gut, daß wir uns getroffen haben

  • Hallo vielen Dank für eure Ratschläge,werde alles mal auspropieren.Ich denke
    auch das er Nachts Tiere hört.Wir wohnen direkt am Feld und Wald
    L.G.Rospaulchen

ANZEIGE