ANZEIGE
Avatar

Mein Training mit Canis/HTS orientierter Trainerin in Berlin

  • ANZEIGE
    Zitat von "Fantasmita"

    Ich weiß nicht, ob ich falsch gewickelt bin aber ich bin noch nie auf das schmale Brett gekommen anderen Hunden eine Leine vor die Füße zu werfen. Ich schließe es als Mittel der Wahl nicht aus aber ehrlich gesagt bin ich noch nie, trotz zahlreicher täglicher Hundekontakte, nie in die Situation gekommen, dies als angemessenes Mittel zu erachten.
    .


    Fantasmita, mal ehrlich, wenn ein 60 kg Ridgeback vor Deinem 8 Monate alten Welpen steht und ihn dominieren will und schon die Zähne fletscht, dann bekommst Du das über Körpersprache hin?????

  • ANZEIGE
  • Hi,


    Zitat von "cutephoenix"


    Fantasmita, mal ehrlich, wenn ein 60 kg Ridgeback vor Deinem 8 Monate alten Welpen steht und ihn dominieren will und schon die Zähne fletscht, dann bekommst Du das über Körpersprache hin?????


    Welcher Hund ist denn bitte mit 8 Monaten noch Welpe? :hust:
    Fantasmita schließt außerdem nicht aus, dass sie die Leine werfen könnte, sondern war nur noch nie in der Situation.


    Und wenn die Situation wirklich so drastisch ist, hat man wohl noch ein ganz anderes Problem!


    lg,
    SuB

  • Mal ehrlich .... WIE OFT passiert sowas. Das ist ja wohl eher die Ausnahme und mir weder bei mir noch bei anderen Hunden in den letzten Jahren untergekommen.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Fantasmita"

    Mal ehrlich .... WIE OFT passiert sowas. Das ist ja wohl eher die Ausnahme und mir weder bei mir noch bei anderen Hunden in den letzten Jahren untergekommen.


    Nun, Fantasmita, ich gehe ins Auflaufgebiet Grunewaldsee und auch in den Spandauer Auslauf und ich kann Dir aus EIGENER, 8-monatiger ERFAHRUNG berichten, dass un-begrenzte Hunde auf kleinere losgehen; und das ist nicht die Ausnahme sondern viel mehr die Regel. Ich weiß nicht, WO Du mit Deinen Hunde(n) hingehst, hier ist es jedenfalls so.


    Ich kenne Canis nicht, bin aber ein Befürworter des Leinewerfens, um Hunde zu begrenzen. Es gibt dermaßen viele - sagen wir mal ganz soft unwissende und wenig interessierte - Hundehalter, dass es wirklich manchmal ein Horror ist, mit dem Hund ins Auslaufgebiet zu gehen. Mein Hund ist weder aggressiv noch versucht er andere zu dominieren, im Gegenteil er ist gut sozialisiert und aus den meisten Situationen gut bis sehr gut abrufbar - selbst bei einer Horde Wildschweine und läufigen Hündinnen. Neulich habe ich sogar die Polizei geholt, weil ein und derselbe Hund meinen zum zweiten Mal beißend attackiert hat. Die Dame darf mit ihrem ach so wohlerzogenem Hund demnächst beim Veterinäramt vorstellig werden.

  • Zitat von "*SuB*"

    Trotzdem hoffe ich, dass der Thread bleibt, was er ist - ein Thread, in dem man sich austauscht, Ansätze schildert und diskutiert, Anteil nimmt und sich gegenseitig Mut macht!


    das hoffe ich auch.


    gruß marion

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Okay, passt ja zusammen *g*
    8 Monate alter Welpe :hust:
    60kg RR :hust: Wo die Rüden bis höchstens 40kg (36,5kg laut Standard) wiegen sollten :roll:


    Aber genug OT, danke an die Mods, dass die Beiträge gelöscht wurden :gott:


    Grüzzle
    Bibi, die weiterhin die Trainingserfolge gerne liest, auch wenn sie oft kritisch hinterfragt, ich kann nicht anders :ops:

  • Zitat von "cutephoenix"

    Nun, Fantasmita, ich gehe ins Auflaufgebiet Grunewaldsee und auch in den Spandauer Auslauf und ich kann Dir aus EIGENER, 8-monatiger ERFAHRUNG berichten, dass un-begrenzte Hunde auf kleinere losgehen; und das ist nicht die Ausnahme sondern viel mehr die Regel. Ich weiß nicht, WO Du mit Deinen Hunde(n) hingehst, hier ist es jedenfalls so.


    Ich kenne Canis nicht, bin aber ein Befürworter des Leinewerfens, um Hunde zu begrenzen. Es gibt dermaßen viele - sagen wir mal ganz soft unwissende und wenig interessierte - Hundehalter, dass es wirklich manchmal ein Horror ist, mit dem Hund ins Auslaufgebiet zu gehen. Mein Hund ist weder aggressiv noch versucht er andere zu dominieren, im Gegenteil er ist gut sozialisiert und aus den meisten Situationen gut bis sehr gut abrufbar - selbst bei einer Horde Wildschweine und läufigen Hündinnen. Neulich habe ich sogar die Polizei geholt, weil ein und derselbe Hund meinen zum zweiten Mal beißend attackiert hat. Die Dame darf mit ihrem ach so wohlerzogenem Hund demnächst beim Veterinäramt vorstellig werden.


    Das kann ich nur unterschreiben! In das Auslaufgebiet am Grunewaldsee gehe ich shcon gar nicht mehr, weil da immer mehr von diesen antiautoritär "erzogenen" Hunden auf kleinere Hunde losgehen. Das sind übrigens mitnichten irgendwelche Listenhunde und es ist eigentlich auch nie der Hund schuld! Ein Angriff durch einen Hund ist immer ein Totalversagen des Halters.
    Warum ich als Neuangemeldeter zu dem Thema etwas schreibe: Das Wort "Canis" hat mich neugierig gemacht und ich weiß, dass viele den Methoden von Canis kritisch gegenüberstehen. Das ändert sich dann schlagartig wenn sich nach längerer Zeit die Defizite anderer Erziehungsmethoden zeigen und man ein Problem hat.
    Frau Winand brauche ich nicht zu verteidigen, ihre Arbeit spricht für sich.


    MfG

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE