Der Hütetrieb

  • ANZEIGE

    Christine und Chrissi:
    Ich glaube auch, daß sich viele Leute Hirtenhunde holen, ohne sich groß Gedanken zu machen.
    Und ich muß zu meiner Schnade gestehen, daß ich fast dazugehört habe.
    Wir wollten uns einen Kaukasischen Owtscharka holen, haben einen 1000 km Trip gemacht und uns Welpen angesehen. Aber zu Hause, ohne die süßen Wusel vor Augen zu haben, hat Gott sei Dank der Verstand wieder eingesetzt.
    Wir haben uns im Internet schlau gemacht, haben beim RP in Darmstadt angerufen, usw.
    Ja, und jetzt holen wir am 10. August unseren Lucky ab einen Berner Sennenhund und genau 8 Wochen und 1 Tag alt.
    Sonnige Grüße aus Nieder-Kinzig
    Daggi

    • Neu

    Hallo,


    schau mal hier: Der Hütetrieb* . Dort wird jeder fündig!

    • Du sagst, dein Hund ist erst 14 Monate, na dann kann ja das Hüten noch kommen.


      Ich bezweifle, dass dein Hund nicht hütet. Ich erlebe viele BC-Besitzer, die sagen, ihr Hund hütet nicht. Und in 10 min. sieht ein Fremder, wie er hütet, nur der Besitzer sieht es nicht!!!


      Sie hüten ihren Besitzer Blätter, Schneeflocken, fangen andere Hunde ab, jagen Radfahrer, jagen Jogger, hüten die Fische im Aquarium, die Vögel im Garten....Beobachte es mal genau, ich bin mir sicher, dein Hund hütet (oder irgendwann mal) und du siehst es nicht!

    • :shock: Eigentlich war mir ja so gar nicht der Sinn nach Grundsatzdebatte... Ich hab nicht die Absicht, selber Hunde zu züchten, und fühle mich eigentlich auch nicht genötigt, für die Züchterin meines Hundes in die Bresche zu springen. Sie kann machen, was sie will, so lange sie die Tiere gut behandelt; und ich hab meinen Hund sehr lieb, so wie er ist, egal ob man den Jagdtrieb raus- oder den Hütetrieb reingezüchtet hat und ob er kariert ist oder dem exakten Border Collie-Stockmaß entspricht. Ich hab ihn noch nichtmal gekauft, weil er ein Border Collie ist. Wir haben uns zufällig kennengelernt und es war beiderseitige Liebe auf den ersten Blick, er ist einfach der Richtige für uns. Ich bin auch durchaus bereit gewesen, von Anfang an, alles zu tun, um es ihm bei uns schön zu machen, seiner Rasse und seiner Eigenheiten entsprechend. Nun haben wir aber halt keine Möglichkeiten, uns eine Schafherde zuzulegen, und auch die indischen (oder waren es polnische?) Laufenten sind nicht wirklich eine Option, die wir uns leisten könnten. Drum möchte ich ihm viel Quatsch beibringen und viel Frisbee spielen und solche Dinge machen.


      Ich persönlich seh's halt nicht so eng, wenn man eine Rasse sich entwickeln lässt und mich würd's auch nicht stören, wenn die Hütefreaks ihre Border Collies bei Hütehundzüchtern und die Leute, die halt nicht das Geld und den Platz für eine Schafherde haben, sich Border Collies aus familienfreundlichen Züchtungen holen. Mir gefällt der etwas elitär anmutende Gedanke einfach nicht "Wer keine Schafe hat, darf keinen Border Collie haben". Natürlich muss man da vorsichtig sein und keinen Mist zurechtzüchten, aber ist das nicht immer und stets das erste Gesetz?


      Egal, eigentlich wollte ich tatsächlich nur wissen, ob Freund Lustig vielleicht doch noch Spaß am Hüten finden könnte. Wie gesagt, ich möchte halt, dass er's gut bei uns hat, und wenn ich merken würde, ihm fehlt was, dann müsste ich mir halt irgendwas ausdenken, aber im Augenblick hab ich wirklich nicht den Eindruck, er würde wen oder was hüten.


      Wenn mir sein Hüten entgangen sein sollte: wie definiert sich das denn dann Eurer Ansicht nach? Ich hab wirklich noch nie gesehen, dass er um irgendwas Kreise zieht oder neben einem hin- und herläuft. Sobald er sein "Ab"-Kommando kriegt, prescht er wie eine Rakete nach vorn und ward nur noch von hinten gesehen und ich fühl mich von ihm so gar nicht behütet... :freude:

    • ANZEIGE
    • Ist doch gut, wenn du mit deinem Hund glücklich und zufrieden bist! Bedenke aber, dein Hund ist noch jung und kann sich noch sehr verändern!


      Würds dir wünschen, dass es so bleibt. Ansonsten erinnere dich in 1-2 Jahren an diese Diskusssion und überlege, ob nicht doch etwas an der Sache dran ist, dass BCs besondere Kopfarbeit brauchen! Und sei es nur durch Agility und Obedience oder ähnliches!

    • Das macht ja nichts, sowas würd ich dann ja sofort mit ihm machen, wenn er das braucht...


      Mir ging's ja nur um die Frage, ob er sich denn tatsächlich jetzt noch so verändern könnte oder ob man davon ausgehen kann, dass er mit 14 Monaten halbwegs "fertig" ist.

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



      Anzeige
    • Also elitär fühle ich mich nun wirklich nicht gerade
      wenn ich in sengender Hitze schwitzend und Stechmücken verjagend Schafweiden stecke und mir
      um das Gras meiner Schafe Sorgen mache.


      Elitär fühlen sich glaub eher die,
      die sich einen Bordercollie holen nur um mit
      ihm im Agilty etc. ganz ganz vorn mit dabei zu sein und sich keine
      weiteren Gedanken drum machen wen und was sie sich ins Haus geholt haben.


      Du schriebst in Deinem Eröffnungspostin, Du wunderst Dich, daß man den Hütetrieb gerade so mal
      rauszüchten kann und dass Dich das fasziniert.


      Darauf bin ich eingegangen.


      Denn in der Tat wundert mich das auch - aber ich verrat Dir was :
      Das geht nicht so einfach.


      Jedenfalls ist Dein Border gerade mal 14 Monate alt.
      Schon oder demnächst pubertierend. Also noch weit davon entfernt
      "fertig" zu sein.


      Und auch "fertig" im Sinne von ausgewachsen heißt nicht, daß er nicht noch Macken entwickeln kann oder Hüteambitionen zeigt.


      Um die 11 Monate herum beginnt man "üblicherweise" mit der Ausbildung.
      Einige etwas früher einige etwas später. Je nach "Reife" des Hundes.


      Schau einfach genau hin und Putsch ihn nicht allzusehr mit Bällchen hoch.
      Ich wünsche Dir, daß alles für Dich und den Hund planmäßig gut läuft, ganz ehrlich, aber mit Fachkenntnissen Deiner Züchterin hat das dann jedenfalls nichts zu tun.


      Schöne Grüße
      von
      Christine

    • Hi
      Wiston Cap,
      einer der bekanntesten, wenn nicht der bekannteste
      Border Collie aller Zeiten hat bis zum vierten Lebensjahr
      kein Schaf angeguckt.
      Dann wurde er Supreme Champion
      im durch unglaubliche Bedingungen, womöglich schwersten
      Trial aller Zeiten.
      14 Monate ist Dein Hund???????
      So überheblich es sich anhört, aber noch weißt Du
      gar nicht wo die Reise hingeht.
      Grüße von Walter

    • Rookie


      Ich nochmal ,-)


      Jemand war so freundlich und hat diesen tollen Thread nach oben geschubbst und in Erinnerung gebracht


      http://www.dogforum.de/viewtopic.php?t=7116&highlight=


      der ist toll.
      Da findest Du richtig gute Gedanken.


      Falls ich oder jemand anders Dir arrogant erscheinen -
      so tut mir das für meinen Fall leid.
      Es ist nicht meine Absicht ein solches Bild zu verkörpern
      und zu sagen :
      Ätsch : Du darfst einen BC halten
      und
      ätsch : Du aber nicht.


      Es geht hier nicht um solche pobeligen Dinge wie Elite oder so...
      es geht hier immer nur um den Hund in dem Fall den BC und
      um seinen Erhalt . Deshalb tuts mir persönlich immer
      weh wenn ich höre : jemand versucht da was wegzuzüchten.
      Etwas das zudem zum Border gehört, wie die Buchstaben in die Suppe.
      Und dann ruf ich eben laut : AUA.


      Gruß
      Christine

    • Hi,


      ich meld mich nur mal am Rande. Weiss ned, wie das in Deutschland ist, hab aber gehört, dass es ausserhalb von Wien einen Schafzüchter (oder zumindest einen Menschen mit Schafen *g*) gibt, zu dem man gehen kann und unter fachkundiger Anleitung mit dem Hund hüten lernt bzw. praktizieren kann.


      Im Prinzip stell ich mir als Laie das halt so vor wie anderen Hundesport. Anstatt 2x die Woche Agility geht man halt da hin.


      Sowas müsste es doch in Deutschland auch geben?! Dann muss sich nicht jeder gleich eine Schafherde zulegen. ;)

    • Zitat

      Das macht ja nichts, sowas würd ich dann ja sofort mit ihm machen, wenn er das braucht...


      Mir ging's ja nur um die Frage, ob er sich denn tatsächlich jetzt noch so verändern könnte oder ob man davon ausgehen kann, dass er mit 14 Monaten halbwegs "fertig" ist.


      Na, fertig ist dein Hund bestimmt nicht. Mein Hirtenhund fing erst mit 18 Monaten das Jagen an. Mit 3 Jahren ließ sie es endlich wieder.


      Also, etwa mit 3 Jahren sind große Hunde erwachsen. Verändern tun sie sich ihr Leben lang. Mit fast vier ist mein Hund im Moment echt super! Ist halt ein Spätentwickler. Aber das würde ja auch die Sache von Redbumper bestätigen. Mit vier wirds erst richtig gut!


      Muss Christine aber auch recht geben, nur einen Border zu holen, um im Agility vorne dabei zu sein, um ihn dann, wenn er verbraucht ist, ins Eck zu stellen, das ist voll daneben!

      • Neu

      Hallo,


      schau mal hier: Der Hütetrieb* . Dort wird jeder fündig!

      Jetzt mitmachen!

      Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!