ANZEIGE
Avatar

beschützen Eure Hunde Euch????

  • ANZEIGE

    Also meine Kangalhündin beschützt mich und ihr Revier auf jeden Fall. Diese etwas unschöne Situation hatte ich nun schon zweimal.


    Das erste mal lwar im Sommer 2008. Ich hatte mich grade von meinem Freund getrennt, hatte eine etwas schwierige Zeit, alleine mit zwei kleinen Kindern auf dem Land. Kleines Haus, grosser eingezäunter Garten und es war mitten in der Nacht, ca 1 uhr. Ich konnte Stressbedingt immer nur schwer schlafen, sass nachts lange vor dem PC oder Fernseher. Die besagte Nacht sass ich am PC, hatte die Terassentür offen weil es sehr warm war und meine Kangalhündin lag im Garten auf dem Rasen. Ich hörte nur mein Gartentor, schlich mich raus um die ecke um zu sehen wer da kam, (hätte auch mein Bruder sein können, der kam öfter vorbei um nach dem rechten zu sehen weil er wusste das ich lange wach war). Da es dunkel war konnte ich nur Umrisse erkennen und sah das die Statur des Mannes nicht zu meinem Bruder passte. Und schon schoss Schima an mir vorbei und griff diesen Mann leider sehr heftig an.
    Später wo die Polizei kam stellte sich raus das der Mann wegen Einbrüchen schon länger gesucht wurde, er war auch bewaffnet, da Schima ihm aber sofort in den Arm biss schaffte er es nicht sein Messer (grosses Taschenmesser) aufzuklappen.
    BEi einem Einbruch den er einige Tage vorher begangen hat hatte er einen alten Mann mit dem Messer schwer verletzt, ich mag gar nicht dran denken was passiert wäre wenn Schima nicht da gewesen wäre. Aber andererseits will ihc nicht das mein Hund so aggressiv beisst.


    Einige Monate später bin ich umgezogen, aber im gleichen Ort geblieben nur halt direkt an der Strasse, vorher wohnte ich 500 meter von der Strasse weg. Dort gab es dann einen Vorfall der zum Glück anders verlief, sie mich aber auch da beschütze. Es standen zwei Männer an der Tür die eigentlich Strümpfe und Haushaltgeräte verkaufen wollten, allerdings nicht gewerblich sondern Privat. Einer der Männer fasste mir an die Brust, bekam eine schallende Ohrfeige von mir wollte aber das Grundstück nicht verlassen und kam immer näher. Schima knurrte ihn lautstarkt an, reagierte aber diesmal auf mein Zeichen das sie sich zurückhalten solle. Damit blieb es beim knurren und die beiden Männer stiegen ins Auto, hatten wohl einen grossen Respekt vor Schima (die immerhin 72cm Schulterhöhe hat) und fuhren davon. Anzeige gegen unbekannt hab ich erstattet, leider hatte ich mir das Autokennzeichen nicht gemerkt. Kam nie was bei raus, aber gesehen hab ich diese Mänenr auch nie wieder.


    Also ich kann nur zu einem Herdenschutzhund raten wenn man beschützt werden möchte, man sollte sich aber immer im Klaren sein das diese Hunde in der Erziehung schwer sein können und bei falscher Erziehung auch zur Gefahr für einen selbst werden können.


    Ich habe mir Schima allerdings nicht geholt weil ich beschützt werden wollte sondern hab sie aus Mitleid mitgenommen, sie war 7 Jahre lang nur im Zwinger gehalten und ich hatte über diese Rasse vorher nie etwas gehört.

  • ANZEIGE
  • Hmmm, gut Frage ob Roxy mich beschützen würde in dem Sinn, dass sie in einer gefährlichen Situation zubeißen würde.



    Also ich weiß, dass sie aufpasst. Auf unserer Pipirunde abends kommen wir noch an einer Sitzecke vorbei, wo gerade im Sommer gerne mal kleinere Besäufnisse stattfinden. Pöpelt dann einer rum, wird sie deutlich größer und breiter und knurrt auch leise aber unverkennbar. Allerdings ohne von meiner Seite zu weichen, sie geht nicht nach vorne.


    Dann läuft hier so ein "Irrer" rum. Da ist bekannt, dass er nen Paragraphen hat. Der baggert alles an, was weiblich und bei drei nicht auf den Bäumen ist. Diesen Typen kann Roxy partout nicht leiden. Der geht an mir vorbei und sie knurrt immer. Sie ordnet sich auch schon automatisch neben mir ein, wenn der Typ uns entgegen kommt. Mir läuft es bei dem Typen schon von Kindheit an immer eiskalt des Rücken runter, seit ich Roxy habe fühle ich mich ihm gegenüber schon auch sicherer. Zumal er sich früher immer angeschlossen hat, wenn ich mit meinem Dackel spazieren gegangen bin und ich bin ihn dann nicht mehr losgeworden. Dank Roxy geht er vorbei und belässt es bei einem "Hallo".


    Es gab aber auch schonmal eine Situation, abends auf der letzten Pipirunde, da habe ich nicht gemerkt, dass sich von hinten ein Betrunkener genähert hat. Der Typ wollte wohl nach mir greifen, als Roxy plötzlich mit gesträubtem Fell und gefletschten Zähnen neben mir war. Sonst nichts, sie ist den Betrunkenen nicht angegangen, stand nur da und war echt bedrohlich und ich habe Roxy vorher und nachher nicht wieder so erlebt. Ohne Kommentar ist der Mann dann in die andere Richtung davon gewankt. Ich glaube, in der Dunkelheit hat der Mann mein schwarzes Stinktier einfach nicht gesehen, wenn er eh schon benebelt war... Merkwürdig nur, dass ich den Mann nicht bemerkt habe, der muss irgendwo hinter nem Baum gestanden haben. Vielleicht hat er da gepinkelt und ich hab ihn gestört oder so...


    Im großen und ganzen passt Roxy schon auf, allerdings hat sie wohl nicht diesen Trieb, Menschen auch anzugehen und im Ernstfall zuzubeißen. Meine Hand würde ich dafür aber nicht ins Feuer legen. Und sie macht es nur im Stockdunkeln, tagsüber reagiert sie nicht auf die Betrunkenen in dieser Rastecke im Wald. Naja, nur dieser "Irre" steht auf ihrer Abschussliste hab ich den Eindruck. Deshalb muss sie auch immer an die Leine, wenn ich den Typen irgendwo sichte. Und ich meide jetzt auch die Wege, von denen ich weiß, dass er dort immer unterwegs ist. Sicher ist sicher...


    Von all dem ab muss ich aber eines bestätigen, was ja auch viele hier geschrieben haben: Ein (relativ) großer Hund allein wirkt auf die meisten Menschen schon abschreckend. Ein großer, schwarzer Hund ist da nochmal die Steigerung...

    Viele Grüße, Kerstin


    Das Leben besteht nicht aus den Momenten in denen du atmest, sondern aus denen, die dir den Atem rauben.


    Roxy, geb. ca. Mai 2008 Roxys Fotothread: Ein Bayer wird Hesse
    In Gedanken bei Fritzchen, 11.06.1991 - 07.12.2008.

  • Am Tage ist Bruno relaxt, wenn uns Fußgänger begegnen, auch im Wald. Im dunklen sieht es anders aus. Aber ich denke es ist Unsicherheit?! Er bleibt stehen und knurrt. Ich signalisiere ihm dann, dass ich es gesehen habe und gut ist. Bei Betrunkenen reagiert er auch, das mag er garnicht. Er kann dann auch ausführlich schnaufen.


    Was mir jedoch aufgefallen ist folgendes:
    im Freilauf mit anderen Hunden passt er immer auf mich auf. Sobald ein anderer Hund, vorallem große Hunde, sich mir nähert kommt er dazwischen, meckert und schiebt den anderen Hund weg. Manchmal knurrt er dabei. Ich will das natürlich nicht, denn ich entscheide, welchem Hund ich mich zuwende.
    Aber es gab schonmal ne Situation, in der ich nicht gemerkt habe, dass er nicht freundlicher HUnd plötzlich an mir klebte und mich bedrängte. Da war ich nicht traurig um Brunos Reaktion :ops:

    ***************
    Kirsten mit Bruno

  • ANZEIGE
  • ja, ich vertrete sogar die theorie, dass liebe familienhunde die besten beschützer sind- einfach aus liebe zu ihrer familie :). meine frühere bernersennenhündin hat keine sekunde gezuckt, wenn sie spürte, dass ich angst hatte (ich kann mich an eine situation erinnern, als wir in der dämmerung an den feldern entlang heimgegangen sind- und neben uns, im hohen feld, immer schritte nebenher, den ganzen heimweg. der hund ist fast ausgerastet, ich hätte sie mal loslassen sollen *grins* sie genau neben mir zu wissen hat mir aber eine gewisse sicherheit gegeben) meine jetzige hündin (border-labrador-berner-mix) würde mich/uns ebenso mit ihrem leben verteidigen. spürt sie mißtrauen oder gar angst, erwacht ihr beschützerinstinkt. ohne gefahrensituationen waren/sind alle beide die liebsten, sozialsten tiere überhaupt (gewesen).

  • Zitat von "cereza"

    spürt sie mißtrauen oder gar angst, erwacht ihr beschützerinstinkt. ohne gefahrensituationen waren/sind alle beide die liebsten, sozialsten tiere überhaupt (gewesen).



    Mich fasziniert daran ja besonders, dass ein Hund für eine solche Reaktion sich seiner eignen Gefährlichkeit bewusst sein muss. Ich denke nicht, dass ein Hund so reagieren würde, wenn er sich nicht auch Chancen ausrechnen würde.


    Hunde haben - meiner Meinung nach - eine sehr viel intelligentere Selbstwahrnehmung und - einschätzung, als viele Menschen es ihnen zutrauen.

    Viele Grüße, Kerstin


    Das Leben besteht nicht aus den Momenten in denen du atmest, sondern aus denen, die dir den Atem rauben.


    Roxy, geb. ca. Mai 2008 Roxys Fotothread: Ein Bayer wird Hesse
    In Gedanken bei Fritzchen, 11.06.1991 - 07.12.2008.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Metatron"

    Mich fasziniert daran ja besonders, dass ein Hund für eine solche Reaktion sich seiner eignen Gefährlichkeit bewusst sein muss. Ich denke nicht, dass ein Hund so reagieren würde, wenn er sich nicht auch Chancen ausrechnen würde.


    Hunde haben - meiner Meinung nach - eine sehr viel intelligentere Selbstwahrnehmung und - einschätzung, als viele Menschen es ihnen zutrauen.


    Aber vorallem viele Kleinhunde übernehmen sich auch enorm in ihrer Selbsteinschätzung. Wieso würde sonst ein JackRussell z.B. einen Golden Retriever angehen :???: Ist ja oft so.

  • Mancher Hund hat auch einfach andere Prioritäten. :D


    Meine Hündin, definitiv "kampferprobt" im Sport, bekommt im alltäglichen Leben nichts schützendes auf die Reihe. Das finde ich auch vollkommen ok, sie ist unser Familienhund und mein "Sportgerät", es war ja nie als ihr Job vorgesehen. Obwohl sie bei dem Einbrecher wenigstens hätte bellsen können. :roll:
    Aber sie ist faszinierend: Nachtübung, Überfall mit Ärmel = Granate, Überfall mit Vollschutzanzug = Granate, Überfall mit Zivilschutz = Mama, wir müssen laufen! :lachtot:


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Zitat von "schnauzermädel"

    Aber sie ist faszinierend: Nachtübung, Überfall mit Ärmel = Granate, Überfall mit Vollschutzanzug = Granate, Überfall mit Zivilschutz = Mama, wir müssen laufen! :lachtot:


    LG
    das Schnauzermädel


    :lachtot: :lachtot: :lachtot:

    ***************
    Kirsten mit Bruno

  • Gestern Abend hat meine Hündin zun erstenmal ihren Beschützerinstinkt gezeigt und ich war echt froh drüber. Ich muss dazu sagen, dass sie normalerweise recht ängstlich ist und sich eher hinter mir versteckt und erst wenn sie da sicher ist, mal ein paar Angstbeller los lässt!
    Gestern Abend wollte mein Freund kurz was abholen und ich habe im Auto gewartet, weil ich keine Lust hatte mitzugehen. Meine Hündin hat sich auf meinen Schoss so lange gelegt und gedöst. Ich habe irgendwas am Handy rum getippt und nicht geschaut was draussen so passiert (standen am einem relativ einsamen dunkeln Parkplatz) und auf einmal schießt sie hoch und fängt total böse an zu knurren und zu bellen (ganz anders als sonst die Angstbeller viel selbst bewußter). Ich habe mich total gewundert was los ist und schaue nach draussen und dann steht so so ein total merkwürdiger Typ direkt am Auto und starrt ins Auto. Er hatte den Hund wohl nicht gesehen, er ist darauf ganz schnell weg gerannt (wenn er keine komischen Absichten gehabt hätte, hätter er das meiner Meinung nach nicht gemacht)...
    Also, ich war wirklich sehr froh, dass sie so reagiert hat...Hab den Typen ja nicht mal gesehen...Sie lässt sich bis jetzt aus jeder Situation zuverlässig abrufen (auch wenn sie zum jagen durchstarten will) und ich bin mir sicher, dass sie nicht auf jemanden drauf gehen würde (hatten da mal eine Situation, die meine Schuld war, wo sich das gezeigt hat), aber so ein knurren und drohen finde ich überhaupt nicht schlimm! Ich meine mit ihren 14kg und 39cm ist sie ja eigentlich gar nicht so Angst einflüsssend, aber scheint ja doch zu helfen :) Ich war auf jeden Fall gestern sehr froh, dass sie dabei war!

    Bracken kann man nichts befehlen, nur empfehlen.

  • Zitat von "Woelfchen"

    Aber vorallem viele Kleinhunde übernehmen sich auch enorm in ihrer Selbsteinschätzung. Wieso würde sonst ein JackRussell z.B. einen Golden Retriever angehen :???: Ist ja oft so.



    Grundsätzlich würde ich nichtmal davon ausgehen, dass der Jack Russel dem Golden Retriever immer unterlegen sein muss... Und ich finde die Situation unter Hunden auch nicht vergleichbar mit dem Schutztrieb gegenüber Menschen. Menschen reagieren auf gefletschte Zähne, ein Knurren oder im Extremfall einen Biss ganz anders, als es ein Hund tun würde.


    Bei kleinen Hunden besteht immer das Problem, dass sie kräftemäßig unterlegen sind. Aber ich habe meinen Dackel früher jede Woche einen Knochen einfach so zukauen sehen. Knack und durch war das Ding. Ich hätte nicht in die Situation kommen wollen, zwischen diese Kiefer zu geraten...

    Viele Grüße, Kerstin


    Das Leben besteht nicht aus den Momenten in denen du atmest, sondern aus denen, die dir den Atem rauben.


    Roxy, geb. ca. Mai 2008 Roxys Fotothread: Ein Bayer wird Hesse
    In Gedanken bei Fritzchen, 11.06.1991 - 07.12.2008.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE