ANZEIGE

Vegetarisch/Veganer Laberthread :-)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Wir waren heute beim Hausarzt, ich würde gerne mal wieder einen Blut-Check-Up machen. Dabei haben wir natürlich auch B12 angesprochen. Der Hausarzt meinte daraufhin, man habe im Prinzip sowieso irgendwann einen Mangel, wenn man sich eine zeit lang vegan/vegetarisch ernähre. Daher sollen wir uns überlegen, ob wir den Wert überhaupt testen lassen wollen (was er natürlich auch machen würde, also er hat uns das keinesfalls ausgeredet) oder aber einfach direkt B12 substituieren. Den Wert nehmen zu lassen, sei eigl primär Befriedigung der Neugierde, aber letztlich eigl egal, weil überschüssiges B12 einfach ausgeschieden würde und somit halt auch keine negativen Konsequenzen hätte. Empfohlen hat er ein Präparat von Dr. Loges weil es vegan sei.

      Wie haltet ihr das? Und wenn ihr substituiert- mit welchem Präparat? Ich habe schon viel von Jarrows gelesen, allerdings weiß ich da auch gar nicht, welche Dosierung man da so nehmen würde- wäre das nicht z. B. auch eben unabhängig davon, ob man einen (starken? leichten?) Mangel ausgleichen oder nur vorbeugen möchte?
      “Dogs are great. Bad dogs, if you can really call them that, are perhaps the greatest of them all.”

      ― John Grogan, Marley and Me: Life and Love With the World's Worst Dog
    • Ich ernähre mich seit bald 24 Jahren vegan und bei keiner Blutuntersuchung wurde ein B12 Mangel festgestellt. Seit ein paar Jahren verwende ich vorbeugend Sante B12 Zahncreme und mein aktueller B12 Wert ist so gut, dass meine Ärztin diese Zahncreme nun regelmäßig auch anderen empfiehlt.
      Zahncreme hat gegenüber Tabletten den Vorteil, dass über die Mundschleimhaut auch Menschen das B12 aufnehmen können, die dazu über den Magen nicht in der Lage wären, was wohl garnicht so selten sein soll.
      Da ich nie Mängel hatte (ich hab mich allerdings auch über lange Zeit auch sehr gesund und zu einem Großteil von Wildpflanzen usw. ernährt) bin ich absolut keine Expertin.
      Die Zahncreme verwende ich seit meine Ernährung gewöhnlicher bis eher ungesund geworden ist :hust: und scheinbar macht sie ihren Job der Vorbeugung bei mir richtig gut. =)
      Ayuin -Hüter der Zeit-

      =)

      Wie viele Dispute hätten zu einer Randbemerkung zusammen gefasst werden können, wenn die Disputanten gewagt hätten, ihre Begriffe klar zu definieren. -Aristoteles-
    • Da hast du ja Glück. :)

      Ich ernähre mich seit 5 Jahren vegan/vegetarisch. Vor ca. 2 Jahren habe ich schon mal testen lassen und da lag ein B12 Mangel vor.

      Mein Freund isst seit 15 Jahren vegan/vegetarisch und hat seinen Wert noch nie testen lassen und substituiert auch nicht. Da bin ich gespannt, was rauskommt.

      Logisch wäre für mich das Vorgehen. Wert testen lassen - falls ein Mangel vorliegt, diesen (hochdosiert) ausgleichen. Nach einiger Zeit nachtesten lassen, wenn Mangel behoben, dann nur noch vorbeugend und in niedrigerer Dosierung substituieren. Zumindest ich scheine ja einen Hang dazu zu haben.
      “Dogs are great. Bad dogs, if you can really call them that, are perhaps the greatest of them all.”

      ― John Grogan, Marley and Me: Life and Love With the World's Worst Dog
    • Ich substituiere eigentlich bin Anfang an B Vitamine und Eisen - nicht täglich, aber hin und wieder.
      Eisenmangel hatte ich schon lange davor, da hätte ich schon eher was zuführen müssen...

      Ich tracke mein Essen aber auch nicht, lebe nicht vegan der Gesundheit wegen und deshalb geh ich quasi auf Nummer Sicher und lass gar nicht erst einen großen Mangel entstehen.
      B-Vitamine kann man auch tatsächlich nicht überdosieren :smile:
      Es sind die Phantasten, die die Welt verändern - nicht die Erbsenzähler [S. Fitzek]


      Henry (Kurzhaar-Dackel) *23.08.2014



      Zauberdackel trifft Räubertochter
    • Vitamin B12 nehmen wir auch und Vitamin D (Vit D aber unabhängig von der Ernährungsform).
      Testen lassen habe ich noch nie einen Wert. Ich bin mir gerade nicht sicher, welchens Präperat wir nehmen, mein Freund bestellt die immer, wir hatten bis vor kurzem Lutschtabletten, jetzt haben wir tropfen, die finde ich besser in der Handhabung. Müsste aber zu Hause noch mal nach der Marke gucken.
      Betty | Dackel-Mix | * Oktober 2009
    • ich hatte ja einen sehr starken b12 Mangel und bekam deswegen einige spritzen.
      Mein Arzt wollte jetzt weiter alle paar Monate spritzen, aber ich probiere es jetzt erstmal mit Tropfen, die ich jeden Morgen nehme.
      Mal schauen was das nächste Blutbild aussagt.
      Mein Eisenwert war übrigens trotz 20 Jahren vegetarischer Lebensweise eher zu hoch.
      liebe Grüße von Sarah
      seit 2015 endlich auch mit eigenem Hund: Coco meine große Griechin *10.2013
      meistens auch dabei: Familienhund Finja rumänische Promenadenmischung *16.02.2012

      Und nie vergessen: Leika (14.02.1998 - 14.09.2012)

      FOTOS: Finja und Coco - Rumänin trifft auf Griechin mit Coco ab Seite 26

    ANZEIGE