ANZEIGE

Vegetarisch/Veganer Laberthread :-)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Irgendnen schönen deftigen Eintopf? Hier blubbert gerade einer mit Räuchertofu, jede Menge Gemüse und Schwarzbier vor sich hin, kann aber noch nicht sagen ob der schmeckt, dauert noch etwas :D
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Ganz klassisch Kartoffeln, Spinat und Ei oder sowas wie Kaiserschmarrn ginge auch.

      Ofenkartoffeln mit selbstgemachtem Kräuterquark, Paprika gefüllt mit Pilzen und Schafskäse...

      Uh das sind irgendwie die Gerichte, die mir tatsächlich echt fehlen hin und wieder :ops: :lol:
      Es sind die Phantasten, die die Welt verändern - nicht die Erbsenzähler [S. Fitzek]


      Henry (Kurzhaar-Dackel) *23.08.2014



      Zauberdackel trifft Räubertochter
    • Hier landen im Napf Defu, Hermanns Bio und aktuell teste ich noch das Bio Futter von Zooplus (das soll wohl aus der gleichen Manufaktur wie das Hermanns Bio stammen).
      Und ja, unregelmäßig bekommt Henry das vegane Futter von Nafti...

      Beim barfen finde ich es schwierig - da ist das Bio Fleisch echt teuer, wenn ich das noch richtig erinnere.
      Es sind die Phantasten, die die Welt verändern - nicht die Erbsenzähler [S. Fitzek]


      Henry (Kurzhaar-Dackel) *23.08.2014



      Zauberdackel trifft Räubertochter
    • Ich koche selbst, dabei benutze ich nur einen geringen Teil Fleisch (ca. 30%), zusätzliches Protein gibt es dann über Hülsenfrüchte. das Fleisch habe ich zuletzt hier bestellt: Münchhof - Jork Estebrügge - Gallowayzucht, Biofleisch, Direktvermarktung
      Da ich nur 1 kg Fleisch pro Montat brauche, darf es ruhig teurer sein.
      Ich habe auch eine zeitlang beim Demeterhof Fleischabfälle geholt, aber da habe ich überwiegend nur Sehnen bekommen, das war mir dann auch nichts. Ansonsten bestelle ich auch gerne Wildfleisch oder auch Pferd, eben alles was nicht aus Massentierhaltung kommt. Bei der Leber kaufe ich im Barfshop Lammleber oder Hirschleber.
      Gelegentlich gibt es auch noch Fisch aus nachhaltigem Fang, aber da auch wirklich keine großen Mengen.
      Ich bin bewusst vom Barfen weg um den Fleischverbrauch zu senken.

      Als Leckerlies kaufe ich öfter mal veganes Trockenfutter, ansonsten auch eben gerne was von Tieren, die üblicherweise nicht in Massentierhaltung gehalten werden (also vorallem viel Wild). Veggie-Würstchen findet Betty genauso toll, wie richtige Wienerwürstchen.
      Betty | Dackel-Mix | * Oktober 2009

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lagurus ()

    • ich bin weg vom Barfen...
      im Moment füttere ich noch Lupovet Poullet Suisse. Aber da bin ich auch nicht mehr so ganz grün mit... Von wegen Skandale auf Schweizer Hühnerfarmen...
      Bin aber doch recht angetan von kaltgepresstem Futter, daher steht hier schon ein Sack Bellfor kaltgepresst mit Insektenprotein. Das wird jetzt getestet und wenn sie das so gut vertragen und mögen wie die bisherigen Futter, dann wird es erstmal das geben.

      Das Insect Dog (green Petfood) und irgendein veganes TroFu aus dem Denns gibts als Leckeri unterwegs, wobei ich auch noch das Veggie Dog probieren werde.
      Für mich ist aber als Hauptfutter eins auf Basis von Insekten erstmal ein Kompromiss, mit dem ich besser klarkomme. Und da ich Fan von kaltgepresstem bin, ist das jetzt mal so okay (wobei ich dazu sagen muss, dass das Bellfor auch einen kleinen Anteil tierisches Fett von Nicht-Insekten drin hat, aber der Anteil ist recht gering).

      Achso und meine Hunde kriegen reichlich Essensreste, sowohl von mir (Veganerin) als auch vom Mann (Omni). Sie werden nicht nur mit schnödem Trockenfutter abgespeist. :)
      Krawehl, krawehl!
      Taubtrüber Ginst am Musenhain
      trübtauber Hain am Musenginst
      Krawehl, krawehl!


      Bela *21.02.2008
      Lee *21.06.2012

      Fotos der Münchner Schickeria

    ANZEIGE