ANZEIGE

Wie oft Eintagsküken ????

    • ANZEIGE

      "wuppiuschi" schrieb:

      @ princesspe

      Dazu gibts auch ne schöne Geschichte und zwar sind ja die letzten Winter die Parka so modern, die diese Fellabsätze haben an Ärmel oder Kaputzen.

      Frag dich mal wo die her kommen!!!

      Das ist nämlich in den meisten Fällen kein Kunstpelz sondern ECHTER HUND!!!
      Da kannste dich mal drüber aufregen gehen!!


      Deswegen kaufe ich solche Parkas auch nicht!
      Und deswegen verfüttere ich auch keine Eintagsküken.
      Und deswegen esse ich auch bei bestimmten Fastfoodketten nichts, obwohls echt schmecken würde, usw....
      Denn wenn ich sowas nicht kaufe und mit anderen darüber rede, kauft vielleicht der nächste auch nichts derartiges, und wenn der das weitertratscht..... So ist das System. Man muss immer bei sich selbst beginnen und darf sich nicht auf der Tatsache ausruhen, dass das Millionen andere so machen.

      Nur so funktioniert der kleine Tierschutz, den jeder für sich selbst ohne grossen Zeit- und Geldaufwand betreiben kann!

      Aber seis drum, ich wollte dich damit eigentlich nicht so sehr in Rage bringen!
      Das ist jedem seine Sache ob er solche Qualeinrichtungen unterstützt! Du hast schliesslich deine Meinung und die will ich dir lassen. Aufgeklärt scheinst du ja jetzt zu sein. Solange du das mit deinem Gewissen vereinbaren kannst - ICH könnte es nicht!
    • Hallo Zusammen!

      Bin gerade beim Stöbern auf den Beitrag gestoßen und muss sagen es liest sich ja wie in einem Veganer Forum!

      Ich wage mal zu bezweifeln das alle die sich hier so furchtbar über das Verfüttern von Küken aufgeregt haben z.B. keine Kekse kaufen, damit unterstützt man ja auch die Legebatterien. Selbst wenn man nur Bio Eier kauft fallen da männliche Küken an die getötet werden denn selbst ein Bio Huhn sorgt nicht nur für weibliche Nachkommen, und auch jedes Bio Huhn landet irgendwann im Schlachthof wo es bei vollem Bewusstsein an den Beinen aufgehängt wird und durch ein Strombad zur Betäubung gezogen wird. Allerdings kann es schon mal vorkommen das ein Huhn den Kopf hochzieht und dann wird ihm eben bei lebendigem Leib die Kehle durchgeschnitten....

      Ich denke viele werden auch Lederschuhe tragen und wer weiß wo das herkommt? Ich glaube das Vergasen der Küken ist (leider) in manchen Fällen noch humaner wie manch Schwein oder Kuh das Leben verliert!

      Wenn ich jetzt irgendjemand unberechtigt verurteilt habe und wirklich jeder der sich über das Verfüttern der Küken geärgert hat keine Produkte isst wo Eier aus unbekannter Herkunft drin sind, keine Lederprodukte kauft, ausschließlich Bio-Fleisch isst usw. usw. dann will ich nichts gesagt haben!!! ;)

      So, das musste ich jetzt loswerden.

      Schöne Grüße
      Birgit
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Da habt ihr ja auch irgendwie recht -
      Natürlich weiss man nie genau, wo die ganzen Kleidungsstücke, die Eier in den Backwaren usw. herkommen. Leider kann man aber auf diese Sachen nicht wirklich verzichten. Lebensmittel und Kleidung braucht man ja unbedingt. Aber braucht man wirklich tote Babys, um sie dann seinem Hund zu verfüttern? Ich finde das nicht lebensnotwendig.

      Gibts denn nicht andere Futtermittel, müssen es denn unbedingt Babys sein? Ist es denn nicht besser was anderes zu kaufen, wenn man schon mal offensichtlich sieht, dass man hier die falschen Unternehmen unterstützt?

      Was ich mich auch frage ist, ob die Küken für den Hund wirklich das richtige sind. Wenn die vergast wurden sind doch bestimmt Rückstände von dem Gas in dem kleinen Körper!?!
      Und das gebt ihr dann euren Hunden?
      (is wirklich nicht abfällig gemeint - interessiert mich nur)
    • Wie vorher auch schonmal gesagt, nehmen die Zoologischen Gärten Tonnenweise diese Küken ab, und wenn ich da jetzt 12 Stück zum probieren gekauft habe, wird sich an der ganzen Sache nunmal auch nichts ändern.

      Ich hatte halt hier gelesen das einige das Füttern.

      Aber die ganzen Hühnchen, Kaninchen, Rinder, Lämmer und was ihr sonst noch füttert, werden auch nur dafür geboren um dann geschlachtet zu werden um sie zu verfüttern oder gar selber zu essen.

      Darüber regt ihr euch doch auch nicht auf.

      Alle Tiere die du oder dein Tier essen, leben nur dafür um geschlachtet zu werden, und ich denke die vergasten Hühner haben es noch besser wie die elektrogeschockten Schweine, oder gar die FEINSCHMECKER Hummer die bei lebendigem Leibe in kochendes Wasser geschmissen werden und dann mit hohem Genuß verzehrt zu werden.

      Oder guck doch mal auf welche Weise Gänseleberpastete entsteht. Ist auch ne Delikatesse für Feinschmecker!!!

      Mastgänse haben auch ein tolles Leben.

      Das ist glaube ich der Lauf der Nahrungskette, guck dir doch mal Tierdokumentationen an, wie grausam das manchmal ist.

      Oder die Reise der Pinguine, wo die Pinguinbabys von den Pelikanen( waren die das??) eingekesselt und totgepickt werden.

      Dann mußt du wirklich Veganer werden und auf alles verzichten!!!
      lg Sandra
    • Also ich muss mich nochmal ganz klar auf die Seite von Wuppiuschi stellen, das mit den "Babys" sieht halt einfach schlimm aus, klar sieht so ein Küken für manchen wahrscheinlich niedlicher aus wie das ausgewachsene Huhn aber man kann das auch mal umdrehen.
      Z.B. sind Kälber auch ein "Abfallprodukt" der Milchproduktion. Sie werden der Mama weggerissen, in kleine Verschläge gesperrt, gemästet und sterben auch keinen schönen Tod! Die Küken sicher auch nicht, aber ihnen bleibt ein grausames Leben erspart.

      Z.B. hat eine Bekannte von mir mal gesagt sie isst kein Kalbfleisch, die sind ja soooo süß! :kopfwand: Dazu kann ich nur sagen: klar, dann warte lieber bis es gewachsen ist und von den Menschen ein bißchen gequält wurde und dann kannst du es essen..........

      LG, Birgit
    • "purzelinchen" schrieb:

      Also ich muss mich nochmal ganz klar auf die Seite von Wuppiuschi stellen, das mit den "Babys" sieht halt einfach schlimm aus, klar sieht so ein Küken für manchen wahrscheinlich niedlicher aus wie das ausgewachsene Huhn aber man kann das auch mal umdrehen.
      Z.B. sind Kälber auch ein "Abfallprodukt" der Milchproduktion. Sie werden der Mama weggerissen, in kleine Verschläge gesperrt, gemästet und sterben auch keinen schönen Tod! Die Küken sicher auch nicht, aber ihnen bleibt ein grausames Leben erspart.

      Z.B. hat eine Bekannte von mir mal gesagt sie isst kein Kalbfleisch, die sind ja soooo süß! :kopfwand: Dazu kann ich nur sagen: klar, dann warte lieber bis es gewachsen ist und von den Menschen ein bißchen gequält wurde und dann kannst du es essen..........

      LG, Birgit


      Aber nur weil es noch andere schlimme Dinge gibt oder noch schlimmere, rechtfertig das doch nicht, dass man eines davon "unterstützt" mit seinem Kauf.
      Wie gesagt, es ist kaum möglich mit rein weißer Weste zu leben. Dann müsste man mit rein makrobiotischer Ernährung leben, ab in den Wald ins Holzhaus...
    • "wuppiuschi" schrieb:

      und ich denke die vergasten Hühner haben es noch besser wie die elektrogeschockten Schweine, oder gar die FEINSCHMECKER Hummer die bei lebendigem Leibe in kochendes Wasser geschmissen werden und dann mit hohem Genuß verzehrt zu werden.


      Hast du schon mal gesehen, wie vergasen funktioniert - also ich würde definitiv den Elektroschock vorziehen! Da gehts in den meisten Fällen ganz schnell zu dem Punkt wo du nix mehr mitkriegst (Ausnahmen bestätigen die Regel), aber vergasen dauert laaaaaange. Du erstickst schön langsam und bist bei vollem Bewusstsein.

      Aber trotzdem interessiert mich immer noch, ob sich hier jemand mit den Giftstoffen auskennt, die sich von dem Gas im Gewebe ablagern. Das ist doch bestimmt nicht unerheblich wenig....

      Schöne Grüße
      Micha & Susi
    • Also ich denke es ist am wichtigsten wenn jeder bei sich selber schaut das er nicht die Machenschaften der Fleischindustrie unnötig unterstützt. Da ist schon viel getan.

      Mit dem Vergasen würde mich das jetzt allerdings auch interessieren, aber ich kann mir nicht vorstellen das so viel von dem Gas im Körper bleibt weil in Zoos und Falknereien werden doch die Küken massenweise verfüttert, oder? :???:

      Vielleicht weiß ja noch jemand was...


      lg, Birgit

    ANZEIGE