ANZEIGE

Der Club der Unperfekten - Mut zu Fehlern und Imperfektion im Hundealltag

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      ANZEIGE
      Ich habs gestern total verbockt und seit langem mal wieder Henrys "Zu hülf, ich weiß gar nicht mehr wohin mit mir - ich brauch Ruhe und Schlaf" fehlinterpretiert...
      Zwei Tage davor war einiges Aufregendes los und Henry war mega platt danach den restlichen Tag. Ich dachte aber, dass ein Tag Ruhe ihm reichen würde und habe sein Rumgerenne und Gewusel gestern morgen als Hummeln im Hintern gewertet :muede:

      Der arme Kerl hatte entsprechend echt Programm mit großer Morgenrunde, zusätzlich vor der ​HuSchu nochmal ne Stunde in den Park und dann noch ZOS.
      Erst auf dem Rückweg ist mir klar geworden, dass er total durch ist - er war nur am fiepen und die letzten Meter nach Hause wollte er gar nicht mehr laufen... Selbst heute morgen die Mini-Runde wollte er nicht gehen sonder lieber schlafen :verzweifelt:
      Ich hab echt ein schlechtes Gewissen - auch wenn er heute den absoluten Chill-Tag bei meinen Eltern hatte und es jetzt schon viel besser ist, tat mir das furchtbar leid :( :
      Es sind die Phantasten, die die Welt verändern - nicht die Erbsenzähler [S. Fitzek]


      Henry (Kurzhaar-Dackel) *23.08.2014
      Zauberdackel trifft Räubertochter
    • Neu

      persica schrieb:

      Merke gerade wieder, wie unglaublich brav meine Jungs sind :herzen1: Die zerstören nix, keine Spielzeuge, keine Decke, keine Hundebetten oder Kissen.
      Weil sie keine haben? ;)

      Hier wird eigentlich nur Zellstoff zerstört.

      Außer der diebische Kater gibt ihnen mal wieder was. Eine (vom Kater) geöffnete Tüte Trainingsleckerlis oder Taschentücher z.B. - der Kater öffnet Schränke und Verpackungen und verteilt sie dann. Und die Hunde sind so clever und bringen mir das, weil es sich so umständlich aus den Beuteln isst und rupft. Soll ich dann auspacken.
      Mach ich auch...
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Neu

      straalster schrieb:

      persica schrieb:

      Merke gerade wieder, wie unglaublich brav meine Jungs sind :herzen1: Die zerstören nix, keine Spielzeuge, keine Decke, keine Hundebetten oder Kissen.
      Weil sie keine haben? ;)
      Hier wird eigentlich nur Zellstoff zerstört.
      Taschentücher... Mailos geheime Leidenschaft.
      Notfalls auch Klopapier und Küchenrolle, aber Taschentücher sind geil und geliebt.
      Macht übrigens tierisch Spaß, wenn man mit Rüsselpest dem blöden Dino hinterher fetzen musss, um sich mit ihm im gebrauchte Tempos zu prügeln.

      Seit er das Apportieren für sich entdeckt hat, macht das etwas mehr Spaß, seitdem trägt er die Tempos zwar immer noch davon, bringt sie aber wenigstens wedelnd wieder zurück
    • Neu

      Ich weiss nicht mit wem ich mehr Mitegfühl habe, mit meinem Schatz oder mit Tess :ka:
      Sie nervt ihn (jammer jammer fiep fiep, wusel wusel), er weiss nicht was er tun soll und ich mache die Terrassentür auf, lasse die Katze rein und stopfe dem Hund einen Keks rein - danke fürs melden :ugly:
      Er war einfach bissel (zu) müde.
      Ds Bärnermeitschi im Mittuland mit zwöi Hüng um ne Gring vou Spinnzüügs.
    • Neu

      Die Chefin ist so ziemlich absoluter Traumhund (also meiner) - sie dürfte gerne eher Rotti-Maße haben aber auch so ist die Maus einfach genial.
      Wir haben den Deal, wenn ich Zellstoff verbrauche, darf sie auch welchen haben (natürlich unbenutzten).

      Jetzt überlegt mal, wo man so Zellstoff verbraucht. Täglich. Mehrfach. :pfeif:
      Das war richtig clever von mir....


      Es erleichtert aber beispielsweise die Reinigung der Augen - denn das stehen die Hunde sehr geduldig durch, wenn sie anschließend das "böse Tuch" mal ordentlich durchschütteln und zerrupfen dürfen.

    ANZEIGE