ANZEIGE

Der Club der Unperfekten - Mut zu Fehlern und Imperfektion im Hundealltag

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      @Rübennase Och, tröste dich, das ist Stammdiskussionsthema zwischen meiner Mutter und mir:
      Du kannst UNMÖGLICH so rausgehen wollen. Das sieht furchtbar aus. Ich schäme mich für dich. So gehe ich mit dir nirgendwo hin.“

      Dabei geht es wahlweise um
      - die Farbe eines Klamottenstücks
      - die Kombi zweier Farben
      - den Schnitt oder Stil
      - sonst eine Katastrophe

      Übrigens bin ich über 30
    • Ich habe fünf Arten von Klamotten:

      1. schick (sperrt den Hund weg)
      2. arbeitstauglich (immer noch weg mit dem Hund)
      3. zuhause (alles klar, Hund kann kommen)
      4. Gassigeh tauglich (Waschmaschine? Was ist das?)
      5. zum Streichen / für Garten- oder sonstige Dreckarbeit (meine Güte, nimm den Euro und hol dir was Warmes zu trinken).

      Bei uns läuft es auch gerade nicht so rund. Layla ist am Dienstag morgens beim Guten-Morgen-sagen im Bett weggerutscht und mir dabei mit ihrer Pfote im Auge gelandet. Ende vom Lied: die Kralle hat die Hornhaut verletzt. Nach Schnellbesuch beim Augenarzt war ich jetzt 2 Tage krankgeschrieben und durfte weder an den PC noch lesen (das fand ich am Schlimmsten). Zum Glück geht es jetzt wieder besser.
      Heute war ein Horrortag. Wir haben die beiden Erzfeinde getroffen. Den großen Molosser am Morgen - da ist sie völlig eskaliert. Und die Erzfeindin am Abend - wieder völlig eskaliert. Ich bin mittlerweile schon an dem Punkt, an dem ich über eine Auswanderung nachdenke...... :xmas_kilroy_sofa:
      Layla 01.06.2017 (BC-Mix)
    • ANZEIGE
    • Munchkin1 schrieb:

      @Rübennase Och, tröste dich, das ist Stammdiskussionsthema zwischen meiner Mutter und mir:
      Du kannst UNMÖGLICH so rausgehen wollen. Das sieht furchtbar aus. Ich schäme mich für dich. So gehe ich mit dir nirgendwo hin.“

      Dabei geht es wahlweise um
      - die Farbe eines Klamottenstücks
      - die Kombi zweier Farben
      - den Schnitt oder Stil
      - sonst eine Katastrophe

      Übrigens bin ich über 30
      unsere Mütter müssen sich kennen... xD
      liebe Grüße von
      Lisa-Marie

      mit meiner vollkommen verrückten Bande!
    • ANZEIGE
    • Diese Diskussionen hatte ich mit Muttern auch ständig :ugly:

      Mein Mann sagt sowas aber häufiger über meine Hosen. Ich habe einen hang zu bunten, hysterischen, schrillen haremshosen. Er findet sie äh nun ja augenkrebslastig? Ich sag ihm immer, damit kann er mich wenigstens nicht verlieren. Die Hose sieht er Kilometer weit :pfeif:

      Ich liebe auch make up. Nutze es aber sehr selten.
      Hab mir jetzt ne getönte tagescreme gekauft. Seitdem werde ich gefragt wieso ich plötzlich immer so frisch aussehe |)
    • Ich hab einen halben Schrank voll wunderschöner VorAyuZeit Klamotten. Kleider, Röcke, Spitzen und Samtkram. Suuuper schön!

      Einen achtel Schrank mit feinen, guten Alltagssachen, die auch Ayu kompatibel sind.

      Und lauter undefinierbare Gassiklamotten.

      Dazu ein 3/4 Schuhregal mit total coolen High Heels, 1 Paar gute Alltagsschuhe (auch Ayu kompatibel, versteht sich) 2 paar Wanderschuhe und ein paar Gummistiefel.

      Hmpf. :schweig: Ob ich mich da wohl mal von was trennen sollte? :ops: ;)
    • Ich habe genau 2 Arten von Klamotten:

      1. Trag ich
      2. Trag ich nicht, aber komm einfach nicht dazu, mal wieder auszumisten

      In schick gibts hier ca 2-3 Outfits, die es aber auch nur aufgrund von Hochzeiten gibt. Dazu zählt übrigens die helle Hose, die ich auf meinem Avatar trage und beweise hiermit, dass ich keine extra Klamotten fürs Gassi Gehen anziehe und "schick" in der Regel auch fürs Gassi gehen geeignet sein muss, sonst wird es nicht gekauft :hust:
      Grober Dreck wird nach dem Trocknen abgeklopft, fürs Einkaufen gehen oder die nächste Hunderunde langt mir das völlig - nur bequem muss es sein, das ist mein einziges Kriterium! :lol:
      Es sind die Phantasten, die die Welt verändern - nicht die Erbsenzähler [S. Fitzek]


      Henry (Kurzhaar-Dackel) *23.08.2014
      Zauberdackel trifft Räubertochter
    • Ich besitze recht wenig Klamotten, daher wird wild kombiniert.
      Ich habe Arbeitsklamotten, die in der Woche für alles genutzt werden.
      Die Arbeitsshirts haben eh Löcher von den Blechen und sonstigen Scharfkantigen Teilen, da fällt es auch nicht auf wenn der Hund beim stürmischen Freuen auch noch eines rein macht.
      Arbeitshose ist auch Bätsch also auch egal ;-)

      Dann besitze ich noch eine Stoffhose und ca 3 Shirts für zuhause und Gassi und eine Jeans und 2 Shirts für draußen und ordentlich aussehen.

      Für Festlichkeiten gibt es 1 Bluse und eine Jacke.
      Der Rest des Outfit wird dazu gekauft wenn's soweit ist . Sowie heute - Weihnachtsfeier mit der Firma ^^

      Außerdem habe ich noch 1 Jacke.
      3 paar Schuhe ( Turnschuhe, feste Outdoorstiefel und Arbeitsschuhe)
      Und 1 paar Hohe Ausgeh Sitzschuhe.

      Dafür aber 4 Komplette Mittelalter Larp Kostüme inclusive Rüstung und allem Kram ;-)
      Codys Bilderbuch

      Rechtschreibung ist nicht mein Freund und die Buchstaben können Tanzen :p
    • Ich habe genau ein festliches Outfit, das für alle Anlässe herhalten muss: Beerdigung, Weihnachtsfeier, Diplomfeier, Hochzeit, einfach alles. Und dieses Outfit auch nur, weil es im Outlet günstig zu kriegen war, sonst hätte ich niemals etwas so ... einseitiges... gekauft.

      Mädels, ihr rettet mein Selbstbild. Schön, dass es offenbar nicht an mir liegt, dass meine Mutter ihre Erziehungsabsichten nicht mit Schlag 18 an den Nagel gehängt hat.
      Würde ich mit über 30 arbeitslos zuhause bei meinen Eltern nisten und nicht ausziehen wollen, wäre die Situation verständlicher. Aber ich als Mutter mit Studienabschluss, eigenem Job, eigener Wohnung, eigenen Tieren behaupte mal, mein Leben durchaus wuppen zu können, ohne dass Mami meine Sockenfarbe kritisiert (die ich böser Mensch grundsätzlich falsch aussuche und kaufe).

      Zurück zum Hund und Unperfektionismus, mir fallen aktuell wieder einige Punkte auf:

      Mailo kann sehr schön und gesittet an der Leine laufen. Und er kann bei Löserunden oder zu Beginn des Spaziergangs wie ein Zugochse ohne Rücksicht auf Verluste von links nach rechts nach vorne und wieder zurück zerren, wenn er jeden Busch markieren muss. Ich KÖNNTE daran arbeiten. Ich KONNTE aber auch eine ​FLEXI für diese Momente kaufen und meinen Arm schonen, während er zufrieden den Stadtteil bewässern kann.

      Da hier Grippe umgeht, besteht unser Tagesablauf neben Husten und Schlafen momentan aus vielen Löserunden und nicht sehr viel mehr. Training und Beschäftigung grade gestrichen. Und hey - kein schlechtes Gewissen (muss ich wohl schon ausgehustet haben)

      Unser DPD Bote hat panische Angst vor Mailo. Er bittet mich immer von vor der Haustür laut rufend, den Hund einzuschließen. Natürlich mache ich das auch immer vorher schon ungefragt, gebietet die Menschlichkeit und Höflichkeit. Gestern ein kurzes Gespräch:
      Wieviele von den großen Hunden haben Sie? Sind alle weggesperrt?
      Ich hab nur einen.
      Echt?
      Na klar, den hier (holt Mailo am Halsband hervor).
      Der sieht aber nicht böse aus. Frisst der mich?
      Nö, so blöd ist er nicht, Sie bringen doch immer sein Futter. Schlimmstenfalls gibt er Dankesküsse
      Das darf er (beugt sich zu Mailo derweil ich sein Gerät unterzeichne, Mailo wedelt sich den Hintern in die Luft und beschlabbert sein Gesicht).

      Ab heute hat er keine Angst mehr vor Mailo.

    ANZEIGE