ANZEIGE

Wie lange in der Box neben dem Bett

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ANZEIGE

    Superpferd schrieb:

    RafiLe1985 schrieb:

    Welche konkreten Schäden entstehen denn einem Hund durch den Aufenthalt in der Box? Würde mich schon mal interessieren...
    Reicht es nicht wenn man den Hund über mehrere Stunden am Tag/der Nacht wo einsperrt? Ein Tier das eingesperrt wird ist in dem Moment sicherlich genug seelisch belastet. Vor allem wenn der Welpe merkt,dass er gleich auf seinen Schlafplatz pinkeln muss, wenn der Besitzer erst wach werden muss? Was geht in dem Kopf vor?

    Scheinbar ist es mittlerweile ganz normal ein Lebewesen wegzusperren. Weil Nachts braucht man ja Ruhe, was will man da mit einem Welpen.
    Wenn es einem Hund in der Box so geht, hat man irgendwas im Aufbau falsch gemacht...

    Wenn man es richtig macht, lernen die Hunde die Box als Rückzugsort kennen, den sie gerne von sich aus aufsuchen.

    Ich kenne keinen (ich wiederhole: keinen) Hund, der nicht freiwillig und gerne in seine Box geht/springt. Wäre es für den Hund ein derart schreckliches Erlebnis wie du schilderst, würde er sich doch logischerweise weigern da rein zu gehen...
    Newton (Amadeus vom Pinselberg, LCD) - Labrador Retriever - *21.04.2014
    Hunter (Bungee Jumper‘s Hide and Seek, SCD) - Englischer Springer Spaniel - *22.05.2018
  • Superpferd schrieb:

    Tahlly schrieb:

    Mal ganz ehrlich, den Welpen Nachts 'sich entfalten' lassen, ihn 'sich die Beine vertreten lassen'?

    Zur Hölle, nein! Der Hund lernt hier den Tagesrhythmus der Menschen aus gutem Grund, sich (und andere) hier Nachts wach halten, weil er spielen möchte oder erkunden oder sonst was? Never.
    Es spricht hier keiner vom ''Party machen''. Aufstehen können wann man möchte, sollte jeden Lebewesen selbst überlassen sein, ohne das man in eine Box gepfercht wird auf kleinsten Raum.
    Das hat nichts mit rumlaufen und spielen zu tun, aber aufstehen und ein paar Runden gehen sollte jeden Tier gestattet sein! Sowas ist unter aller Würde.
    Also schränkst du deine Hunde auch ein, denn ein Welpe würde bei freier Entfaltung auch nachts spielen und Unfug anstellen.

    Offenbar verhinderst du das ja auch, entweder verbal oder du Holst den weg. Das schränkt den Hund genauso ein - oder woher kommt die Idee, dass der Welpe gleich von Anfang an Nachts nix anstellt? Aus der Realität vieler Hundehalter da draußen sicherlich nicht.


    Superpferd schrieb:

    dass er gleich auf seinen Schlafplatz pinkeln muss, wenn der Besitzer erst wach werden muss? Was geht in dem Kopf vor?
    zum drölften Mal: der Welpe muss nicht unter sich pinkeln - und du sprichst dem Lebewesen jetzt echt sobald die box ins Spiel kommt die Intelligenz ab, zu begreifen 'wenn ich mich melde, geht Mensch mit mir raus', aber ohne Box würde sich der Welpe durchaus schon bemerkbar machen?

    :ugly: Du widersprichst dir in so vielen Punkten.
    Alice mit
    Tahlly - Siberian Husky *01.01.2014


    und Barlow - Mittelspitz *12.08.2018

    Tahlly - mein nordischer Traum // Tahlly's Einzug auf Seite 4
  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Tahlly schrieb:

    Superpferd schrieb:

    Tahlly schrieb:

    Mal ganz ehrlich, den Welpen Nachts 'sich entfalten' lassen, ihn 'sich die Beine vertreten lassen'?

    Zur Hölle, nein! Der Hund lernt hier den Tagesrhythmus der Menschen aus gutem Grund, sich (und andere) hier Nachts wach halten, weil er spielen möchte oder erkunden oder sonst was? Never.
    Es spricht hier keiner vom ''Party machen''. Aufstehen können wann man möchte, sollte jeden Lebewesen selbst überlassen sein, ohne das man in eine Box gepfercht wird auf kleinsten Raum.Das hat nichts mit rumlaufen und spielen zu tun, aber aufstehen und ein paar Runden gehen sollte jeden Tier gestattet sein! Sowas ist unter aller Würde.
    Also schränkst du deine Hunde auch ein, denn ein Welpe würde bei freier Entfaltung auch nachts spielen und Unfug anstellen.
    Offenbar verhinderst du das ja auch, entweder verbal oder du Holst den weg. Das schränkt den Hund genauso ein - oder woher kommt die Idee, dass der Welpe gleich von Anfang an Nachts nix anstellt? Aus der Realität vieler Hundehalter da draußen sicherlich nicht.


    Superpferd schrieb:

    dass er gleich auf seinen Schlafplatz pinkeln muss, wenn der Besitzer erst wach werden muss? Was geht in dem Kopf vor?
    zum drölften Mal: der Welpe muss nicht unter sich pinkeln - und du sprichst dem Lebewesen jetzt echt sobald die box ins Spiel kommt die Intelligenz ab, zu begreifen 'wenn ich mich melde, geht Mensch mit mir raus', aber ohne Box würde sich der Welpe durchaus schon bemerkbar machen?
    :ugly: Du widersprichst dir in so vielen Punkten.
    Ein Welpe der ohne Box aufs Klo muss würde zur Not irgendwo anders hin machen aber sicher nicht auf seinen Schlafplatz.

    Ich hab meine Hunde immer gehört und es war nie ein Thema.

    Und nein, ich hole meine Hunde nicht weg wenn sie nachts ausstehen. Sie dürfen gerne ein paar runden gehen wenn sie das möchten.
    Und Spielzeug holen sie nie in der Nacht.

    Scheinbar habe ich wunderhunde.
    Leidenschaft Fotografie klick

    Pudelpower
  • @Superpferd
    Boah, das ist echt schön langsam nur noch lächerlich was du hier teilweise von dir gibst - wie in den ganzen anderen Threads zum Thema Box auch.
    Lies die Threads halt einfach nicht wenn du dich da immer so reinsteigerst. Das erinnert mich ein bisschen an ein Kleinkind das "ich will aber" durchsetzen möchte.
    Das kommt bei vielen hier wahrscheinlich nicht sehr erwachsen rüber. ;)
    Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆

    Im Herzen:
    DSH Dorli, Eyka, Falko und Una
    Dackel Benny und Tamy

    Hier geht`s zu unserem Thread
    Mein Schicksalshund Sina
  • Dackelbenny schrieb:

    @Superpferd
    Boah, das ist echt schön langsam nur noch lächerlich was du hier teilweise von dir gibst - wie in den ganzen anderen Threads zum Thema Box auch.
    Lies die Threads halt einfach nicht wenn du dich da immer so reinsteigerst. Das erinnert mich ein bisschen an ein Kleinkind das "ich will aber" durchsetzen möchte.
    Das kommt bei vielen hier wahrscheinlich nicht sehr erwachsen rüber. ;)
    Ach weißt du, ist mir eigentlich auch relativ.
    Mittlerweile habe ich sowieso den Glauben an alle hier verloren die es als normal befinden ein Lebewesen wegzusperren.

    Vielleicht wäre Golf für manche die bessere Wahl gewesen. Nachts in die Ecke stellen und Ruhe ist.
    Leidenschaft Fotografie klick

    Pudelpower
  • Der Hund macht aber nicht auf seinen Schlafplatz

    Langsam zweifle ich hier gerade echt an deiner Auffassungsgabe.

    Und Tahlly war zwischenzeitlich in sehr turbulenten Situationen bei familie, oder wegen anderen Hunden unglaublich froh, als ich ihr die Box aufgestellt hab und sie letztendlich zu gemacht hab, damit auch keiner (Kinder, Hunde, geistig behinderte menschen denen man das 10x erklären kann und trotzdem gehen sie wieder zum hund etc.) mehr sie nerven kann. Anderes Zimmer? Kommt sie in fremden umgebungen nicht zur Ruhe, sie will in meiner Nähe sein, aber in ihrer Box.


    Dasselbe mit Ava (Spitz von Schwiegermutter) die legt sich in ihre offene Box, wenn sie ihre Ruhe haben will und rastet extrem aus, wenn Barlow ihr hinterher will - und fordert uns mittlerweile auf (auf uns setzen, jammern, in die Box rennen, ausrasten wenn Barlow näher kommt, wieder zwischen uns und der Box hin und her usw.), die Box zu zu machen damit sie in Ruhe schlafen kann, ist die Box zu, ist sie seelig. Anderes Zimmer? Bellkonzert.

    Es gibt nicht nur schwarz und weiß, es gibt gaaaanz ganz viele Hunde da draußen, die ihre Box abgöttisch lieben und sie als Rückzugsort schätzen - auch/oder gerade im geschlossen Zustand.
    Alice mit
    Tahlly - Siberian Husky *01.01.2014


    und Barlow - Mittelspitz *12.08.2018

    Tahlly - mein nordischer Traum // Tahlly's Einzug auf Seite 4

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tahlly ()

  • Superpferd schrieb:

    Dackelbenny schrieb:

    @Superpferd
    Boah, das ist echt schön langsam nur noch lächerlich was du hier teilweise von dir gibst - wie in den ganzen anderen Threads zum Thema Box auch.
    Lies die Threads halt einfach nicht wenn du dich da immer so reinsteigerst. Das erinnert mich ein bisschen an ein Kleinkind das "ich will aber" durchsetzen möchte.
    Das kommt bei vielen hier wahrscheinlich nicht sehr erwachsen rüber. ;)
    Ach weißt du, ist mir eigentlich auch relativ.Mittlerweile habe ich sowieso den Glauben an alle hier verloren die es als normal befinden ein Lebewesen wegzusperren.

    Vielleicht wäre Golf für manche die bessere Wahl gewesen. Nachts in die Ecke stellen und Ruhe ist.


    Die Doppelmoral ist schon ein bissel schräg, oder?! :???:

    Einen Welpen für ein paar Wochen seines Lebens, wenn er schlafen soll, in eine große Box sperren ist also verachtenswert.

    Ein absolutes Lauftier (->Pferd) lebenslang nachts über mehrere Stunden in eine Box ist okay? Aber ich muss ja nicht alles verstehen.

    Superpferd schrieb:

    Ich wohne zwar nicht in NRW und bin auch in keinem Offenstall.

    Hier kostet in Bayern ein Offenstall so rund 180-250 Euro (was man eben so mitbekommt). Kommt ja auch wieder drauf an ob Vollpension oder Selbstversorger.
    Ich zahle 280 Euro Boxenmiete (ganztags Koppel, Aussenbox, füttern, misten, halle, reitplatz).
    LG
    Nathy mit Elli, Carlson, Lübke, Sierra, Orca, Midna...und Scooby Doo. xD

    Meine Hunde
  • Nathy schrieb:

    Superpferd schrieb:

    Dackelbenny schrieb:

    @Superpferd
    Boah, das ist echt schön langsam nur noch lächerlich was du hier teilweise von dir gibst - wie in den ganzen anderen Threads zum Thema Box auch.
    Lies die Threads halt einfach nicht wenn du dich da immer so reinsteigerst. Das erinnert mich ein bisschen an ein Kleinkind das "ich will aber" durchsetzen möchte.
    Das kommt bei vielen hier wahrscheinlich nicht sehr erwachsen rüber. ;)
    Ach weißt du, ist mir eigentlich auch relativ.Mittlerweile habe ich sowieso den Glauben an alle hier verloren die es als normal befinden ein Lebewesen wegzusperren.
    Vielleicht wäre Golf für manche die bessere Wahl gewesen. Nachts in die Ecke stellen und Ruhe ist.
    Die Doppelmoral ist schon ein bissel schräg, oder?! :???:

    Einen Welpen für ein paar Wochen seines Lebens, wenn er schlafen soll, in eine große Box sperren ist also verachtenswert.

    Ein absolutes Lauftier (->Pferd) lebenslang nachts über mehrere Stunden in eine Box ist okay? Aber ich muss ja nicht alles verstehen.

    Superpferd schrieb:

    Ich wohne zwar nicht in NRW und bin auch in keinem Offenstall.

    Hier kostet in Bayern ein Offenstall so rund 180-250 Euro (was man eben so mitbekommt). Kommt ja auch wieder drauf an ob Vollpension oder Selbstversorger.
    Ich zahle 280 Euro Boxenmiete (ganztags Koppel, Aussenbox, füttern, misten, halle, reitplatz).

    Wer genau sperrt sein Pferd in eine Box? Recht alte Kamelle. Falls du mich damit meinst, mein Pferd steht in einem aktiv-Bewegungsstall. :roll:
    Leidenschaft Fotografie klick

    Pudelpower

ANZEIGE