ANZEIGE

Bei mir ist alles locker und cool

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
    • Aaaah - jetzt verstehe ich.

      Hmmh. Ist das so? In den Welpenthreads öfter, ne? Da kommts mir oft so vor, dass weniger Erwartungsdruck an Hund und an sich selbst und weniger „dass muss aber so schnell wie möglich...“ einiges an Problemen von alleine lösen würde. Kann ich aber auch falsch mit liegen.

      Ich geh jetzt jedenfalls in frisch gewaschene Bettwäsche meditieren :D
    • ANZEIGE
    • Also ich bin so cool das es hinter mir schneit.
      Arren ist so locker das im Hirn die 4 Hiernzellen klappern.
      Hamilton ist so cool wie ich, mindestens. Wenn nicht sogar noch mehr.

      *Mikrofon fallen lässt und sich mega locker und cool an die Wand lehnt*
      Troublemakers, die tun nix! Die wollen nur spielen!
      Prinz Arren: 03.04.2012* Mini Bullterrier
      Prinz Hamilton: 26.09.2012* Whippet

      Vorgegangen, unvergessen: Trolly † 2002, Löle †2012 und die anderen
    • Lass Bett gehen, Alter...




      #peace :bindafür:

      (Na, wassn cooler Abgang, oder? Und so schön locker... )

      Locker war heute auch der Kampfmalteser, fällt mir grad ein... den haben wir heute einmal an ihrem Gartentürchen getroffen und einmal wieder mal frei laufend auf der Strasse... und sie hat nix gemacht, nicht gebellt, nicht gepöbelt, nix, nur ganz neutral geschaut. Nicht mal fixiert... der Stress, den sie letztes Mal mit mir hatte, hat also zu einer ganz neuen Lockerheit geführt... :bindafür: :applaus:

      So, Beam mich in die Heia... :sleep:
      Don't forget to smile
    • Bei mir ist auch alles locker und cool.

      Ich gebe es zu, ich habe Sina absichtlich (nachdem ich sie mit 6 Monaten bekommen hatte und sie nichts kannte und vor allem und jedem Schiss hatte, sogar vor meinem Mann und meinem Sohn) gestresst damit sie möglichst schnell alles kennenlernt und das so gut wie möglich aufholen konnte was sie die 4 Monate zuvor versäumt hatte. Mein Gedanke dabei war, je schneller sie das alles nachholt, desto besser, denn "noch" war sie jung genug. Je älter sie geworden wäre, bis sie das alles nachholt, desto schwieriger wäre es m.E. geworden.
      Es waren sowohl für Sina als auch für mich stressige Monate, aber es hat sich voll rentiert, denn aus ihr ist eine fast normale Hündin geworden.
      Wenn ich bei Sina anfangs Ruhe, Ruhe, Ruhe, gehalten hätte und alles sehr kleinschrittig angegangen wäre um sie ja nicht zu stressen, dann möchte ich nicht wissen wo wir jetzt wären.
      Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆

      Im Herzen:
      DSH Dorli, Eyka, Falko und Una
      Dackel Benny und Tamy

      Hier geht`s zu unserem Thread
      Mein Schicksalshund Sina

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dackelbenny ()

    ANZEIGE