ANZEIGE

Wurfgeschwister, sollen wir es wagen?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Wozu braucht Ihr die Boxen ? Für jeden ein gemütliches Plätzchen reicht normalerweise vollkommen aus. Wenn jeder in seiner Box sitzt machen sie natürlich Theater.

      Ansonsten würde ich viel getrennt mit beiden gehen, jede muss für sich die Welt erobern, eine Beziehung zu ihren Menschen eingehen und erzogen werden. Das braucht viel Zeit und Geduld, ist aber dann machbar.

      Und vergesst nicht die Mäuse in einigen Monaten auf Mittelmeerkrankheiten testen zu lassen. Bzw wie alt sind sie jetzt überhaupt ?
      Liebe Grüße Jana und Wuffel
    • Vielen lieben Dank für die ganzen Antworten.
      Ich habe schon vor meiner Anmeldung ein paar Tage hier rumgestöbert und finde es toll wie offen und freundlich ihr miteinander umgeht.

      So wie es aussieht müssen wir uns schweren Herzens von einer der Kleinen trennen. :( Sie sind super süß, aber die beiden stressen sich einfach zu viel und wir sind nicht in der Lage sie abzuhalten. Wir beruhigen sie und knuddeln sie, aber sobald man eine aus den Augen lässt, weckt sie die andere und es wird gestritten oder getobt. Sie schlafen inzwischen mehr, aber ganz sicher keine 20 Stunden, wie Welpen es sollten und auch keine 17 Stunden.
      Und da Lua eine Blasenentzündung hatte und deswegen viel im Haus uriniert hat, hat Emma es sich abgeguckt und es wird um die Wette uriniert..jetzt wo beide gesund sind.. gern auch nur kleine Pfützen, damit man mehrere davon hinterlassen kann. Macht irgendwie Spaß, Mama ständig putzen zu sehen. Leider bekomme ich den Geruch trotz akribischen Putzens nicht sehr gut aus dem alten Parkett. Deswegen kann ich mir vorstellen, dass die beiden denken, es wäre schon okay so, riecht ja auch nach Klo. :hilfe:
      Es ist wirklich unfassbar schwer, da beide unendlich schöne und liebe Tiere sind und wir sie wirklich lieb haben, aber um gesund groß zu werden, brauchen sie und ihre Besitzer auch eine gesunde Portion Schlaf. :dead:
      Mir steht auch ein kleiner Eingriff bevor und davon muss ich mich erholen können.. so wird das leider nichts.
      Wir werden jetzt schnellst möglich im Bekanntenkreis suchen. Haben schon viele Anfragen von Leuten, die Lua so schön finden erhalten.. einfach so auf der Straße. (Ist das normal?) Aber wir möchten sehen, wie die Kleine aufwächst und vielleicht weiterhin ein wöchentliches Treffen einrichten.

      Verurteilt mich bitte nicht, ich leide wirklich sehr unter dieser Entscheidung und in meinem Kopf dreht sich alles und ich hinterfrage ständig ob es nicht doch funktionieren kann mit den Beiden. :( :
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Ka, zunächst auf "Hundesuche" mit VW-Bus durch Europa tollen, sich jetzt aber echauffieren weil doppelt so viele Pfützen enstehen.
      Sorry - dann beiß da auch auf die Zähne, für solch einen Aktionismus habt Ihr euch entschieden.

      Die Zeit geht vorrüber und viel Kraft, solltet ihr euch verantwortungsbewusst geben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jaren ()

    • Meinst wegem putzen? :smile:
      Kommt aufs Parkett an, wenn's gut versiegelt ist, sollte da nicht viel passieren.


      Ansonsten müsstest ein bissel mehr von Euerm Alltag erzählen :smile:
      Ihr seid ja zu zweit, gell? Dann sollte ein Hund zu jeweils einer Person gehören. Dann ist's eigentlich perfekt :smile:
      Junge Hunde sind halt anstrengend, das soll so, das ist ihr Job :herzen1:
      Ds Bärnermeitschi im Mittuland mit zwöi Hüng um ne Gring vou Spinnzüügs.
    • Neu

      Jaren schrieb:

      Ka, zunächst auf "Hundesuche" mit VW-Bus durch Europa tollen, sich jetzt aber echauffieren weil doppelt so viele Pfützen enstehen.
      Sorry - dann beiß da auch auf die Zähne, für solch einen Aktionismus habt Ihr euch entschieden.

      Die Zeit geht vorrüber und viel Kraft, solltet ihr euch verantwortungsbewusst geben.
      Nee, das hast du falsch verstanden. Wir echauffieren uns nicht. Wir lieben beide tatsächlich, aber hatten von vorn beabsichtigt einen Hund zu vermitteln, da die kleinen in Spanien ein schlimmes Schicksal oder die Tötungsstation gedroht hätte. Da die beiden aber solche tollen Tiere sind, haben wir überlegt es doch zu wagen sie zu behalten.
      Und ich will mich jetzt auch gar nicht rechtvertigen oder verteidigen, aber es sind tatsächlich nicht nur doppelt so viele Pfützen.
      Aus einer vermeintlichen Blasenentzündung die nicht weggehen wollte ist nun, nach einem Ultraschall eine schwere Harnleiter/Nieren und Blasenanomalie geworden, die eine Niere schon zerstört hat. Die Ärzte sind völlig ratlos und wir müssen einen Spezialisten finden. Daher kamen die Unmengen an Pipi.. das war wirklich kein "Angestelle"

      Also falls jemand einen Tipp hat für einen guten Hundenephrologen. Wir werden wahrscheinlich 450km nach Norderstedt fahren, falls sich über Nacht kein Spezialist in NRW finden lässt :/
    • Neu

      Oh jeh :( :
      Ich rufe mal @Madiii :winken:
      Schau:

      Ulle30 schrieb:

      Also falls jemand einen Tipp hat für einen guten Hundenephrologen.
      Hast Du einen Tipp? :ops:

      Und @Ulle30
      Lass Dich doch für den Pfoto-Bereich freischalten, geht ganz fix :smile:
      Dort findest Du Madiii's Thread von den zwei Chaoten :herzen1: sehr lesenswert für Dich, meine ich weil es auch zwei fast gleichalte Hunde sind, einer der beiden hat sehr sehr viel mitgemacht gesundheitlich :( :
      Ein Labbi kommt selten allein

      Toi toi toi dass Ihr Hilfe findet :streichel:
      Ds Bärnermeitschi im Mittuland mit zwöi Hüng um ne Gring vou Spinnzüügs.

    ANZEIGE