ANZEIGE

Prepper unter sich :)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Kennt ihr NINA, die Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes? U. a. deshalb steht hier auch ein Solar-Ladegerät fürs Handy auf der Will-Haben-Liste.
      menschen die immer den drang verspüren jemanden in seiner grammatik auszubessern leiden unter einer form einer zwangsstörung namens grammatik-pedanterie-syndrom.
      Horror Psychologie Fakten
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Spoiler anzeigen

      Mach doch was du willst

      Ich erinnere nur mal an einen Wüstenssturm der Island, der für Wochen vom Flugverkehr abschnitt, weil keine Sicht war...
      War keine Apokalypse. Aber Solarbetrieb geht dann halt ab 1000 Höhenmetern...musst du halt eine lange Selfiestange ranbasteln...

      Sorry für OT...und hiermit ist DAS auch durch.


      Ich werd mich jetzt um die Rettungapotheke kümmern...Ich habe zum Beispiel in Urlauben jenseits der Zivilisation immer Infusionen dabei, zur not geht das auch beim Hund,....nur mal an hohen Blutverlust denken, bei einer grösseren Wunde....
      AB.....Medis...
      „Ils sont fous, Cauda Equina Kompressionssyndom Romains!“
      Zitat: Obelix

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mehrhund ()

    • Habe jetzt mal auf den Thread geklickt, weil ich dachte, es ist ein Fotothread von Pepper.
      Erst danach habe ich Prepper gelesen und habe das Wort noch nie gehört. xD

      Wie ich nun lese, sind das Leute, die für eine mögliche Apokalypse alles mögliche horten. Ich wusste nicht, dass es solche Leute noch gibt (unterhalb von 60 Jahren).
      Ich werde jetzt mal schauen, wo ihr alle wohnt und euch im Zweifel dann aufsuchen. :D

      Viel Spaß auf jeden Fall weiterhin bei eurem Hobby (mein Hobby verstehen auch die wenigsten). =)
      Wir sind auch dabei:

      Neues vom Stinketier ;)
    • Ja, war letztlich kein Drama.
      Bombe entschärft und sie selber wohnten ja wirklich in der äußersten Sicherheitszone.

      Sie wollten in erster Linie nicht gehen, weil das ist ja doch eine ordentliche Aktion.
      Abends ungeplant mit 3 Kindern und Hund.

      Die Situation (Polizeidurchsagen) war aber einfach bedrohlich und man verzeiht sich mit Kindern ja nie, wenn dann doch irgendwas passiert.



      Ich habe aber im Bekanntenkreis eine Freundin der Bereitschaftspolizei.
      Beim letzten Elbehochwasser sind sie zu den Sicherungen hinzugezogen wurden und mussten auch zwangsevakuieren.

      Das sind wirklich harte, gut ausgebildete Leute, die so Einiges zu sehen bekommen.
      Sie hat mal viel später nach viel Rotwein erzählt, wie sie Leute, die eben nicht gehen wollten, durch hohes Wasser getragen haben.

      Wenn die dann sicher im Auto saßen, haben alle geheult.
      Die Zwangsgeretteten und die Einsatzkräfte.
      Das muss man auch bedenken.
      Man bindet ggf. auch Rettungskräfte, wenn man nicht geht oder bei kleineren Ausfällen nicht vorbereitet ist.

      Die wichtigen Radionachrichten kommen dann über freigehaltene Frequenzen und solche Einrichtungen haben Notstromversorgung.

      Wie schon mal gesagt, wenn was Ernsthaftes passiert helfen m. M. auch keine 15 Packungen Klopapier oder 10 kg Reis.
      Dann sind wir am A...
      Der eine früher, der andere eben später.
      Aber ein paar Tage oder mittlere Versorgungsengpässe sollte man schon aus sitzen können.
    • Ocarina schrieb:

      Habe jetzt mal auf den Thread geklickt, weil ich dachte, es ist ein Fotothread von Pepper.
      Erst danach habe ich Prepper gelesen und habe das Wort noch nie gehört. xD

      Wie ich nun lese, sind das Leute, die für eine mögliche Apokalypse alles mögliche horten. Ich wusste nicht, dass es solche Leute noch gibt (unterhalb von 60 Jahren).
      Ich werde jetzt mal schauen, wo ihr alle wohnt und euch im Zweifel dann aufsuchen. :D

      Viel Spaß auf jeden Fall weiterhin bei eurem Hobby (mein Hobby verstehen auch die wenigsten). =)
      Ist heute total modern ..

      Kannst gerne kommen, wenn mal ein paar Tage das LeitungsWasser veschmutzt ist oder Strom weg....keine Heizen möglich ...
      Ich mach dir ein 5 Gänge Menü bei Kerzenschein vor dem flackernden Kamin.

      Oder wir hocken uns in den Keller wenn die Temperatur über 70 Grad steigt und trinken unsern Wassertank leer.....bis es nur noch 50 Grad im Schatten sind und Zivilisation sich der Klimakathastrophe langsam anpasst...
      „Ils sont fous, Cauda Equina Kompressionssyndom Romains!“
      Zitat: Obelix
    • Ich bin erst 36 Jahre auf der Welt. Ich kenne weder Stromausfall (über mehr als 2, 3 Stunden hinweg), noch Wasserknappheit. Daher fällt es mir glaube ich einfach schwer, mich in so etwas hineinzuversetzen. Die Heizung war auch noch in keiner Wohnung defekt.

      Nur eine Warnung, Leitungswasser zu trinken, gab es in unsrem Ort mal. Wegen e-coli. Nur abgekocht durfte man trinken. Auch zum Zähne putzen und so. Waren, ich glaube, 2 Wochen und ich habe es nicht wirklich bemerkt. Wir haben einfach Wasser abgekocht und dann getrunken. :ka: Geringer Mehraufwand, das wars. Aber was damals in unserem Ort und der Umgebung abging war echt heftig. Von Wasser in Massen aufkaufen bis Panikanfällen. Total irre. Wasser in Flaschen gab es gar nicht mehr. In den Läden hatte man zumindest das Gefühl, die Apokalypse wäre ausgebrochen. :fear:

      Im Zweifel habe ich hier im Ort auch Nachbarn, die noch alles mit Kohle und Holz heizen inkl. Herd. Das ist ein echt altes Haus und hat bestimmt auch einen Bunker irgendwo. :ugly:
      Wir sind auch dabei:

      Neues vom Stinketier ;)
    • Mehrhund schrieb:

      Ocarina schrieb:

      Habe jetzt mal auf den Thread geklickt, weil ich dachte, es ist ein Fotothread von Pepper.
      Erst danach habe ich Prepper gelesen und habe das Wort noch nie gehört. xD

      Wie ich nun lese, sind das Leute, die für eine mögliche Apokalypse alles mögliche horten. Ich wusste nicht, dass es solche Leute noch gibt (unterhalb von 60 Jahren).
      Ich werde jetzt mal schauen, wo ihr alle wohnt und euch im Zweifel dann aufsuchen. :D

      Viel Spaß auf jeden Fall weiterhin bei eurem Hobby (mein Hobby verstehen auch die wenigsten). =)
      Ist heute total modern ..
      Kannst gerne kommen, wenn mal ein paar Tage das LeitungsWasser veschmutzt ist oder Strom weg....keine Heizen möglich ...
      Ich mach dir ein 5 Gänge Menü bei Kerzenschein vor dem flackernden Kamin.

      Oder wir hocken uns in den Keller wenn die Temperatur über 70 Grad steigt und trinken unsern Wassertank leer.....bis es nur noch 50 Grad im Schatten sind und Zivilisation sich der Klimakathastrophe langsam anpasst...
      solche Aussagen sind mir irgenwie echt zu strange :tropf: was aber sicherlich daran liegt das uch sehr behütet aufgewachsen bin und noch nie einen Stromausfall erlebt hab der länger als eine Nacht gedauert hätte :ka: und das obwohl ich auf dem Land aufgewachsen bin und jetzt ebenfalls ländlich wohne.
      Dazu kommt das ich ein unverbesserlicher Optimist bin :dafuer:
      Habt ihr denn für eure Tiere auch entsprechend vorgesorgt? Wie viel Futter für die Hunde habt ihr dann gelagert? Allein dafür bräuchte ich einen eigenen Raum...
      Für wie viele Tage sorgt ihr vor?
      liebe Grüße von
      Lisa-Marie

      mit meiner vollkommen verrückten Bande!

    ANZEIGE