ANZEIGE

Vorkontrollen/Nachkontrollen No-Go's

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      ANZEIGE
      Ist manchen hier eigentlich klar, dass sie nur wieder und wieder betonen, dass sie keine Ahnung von den jeweiligen Regularien haben? :???:

      Ich kenne nicht nur sehr viele Endstellen, sondern auch sehr viele Pflegestellen, die kein Haus mit Garten haben. Und zahlreiche Vereine, wo das kein Kriterium ist. Und ich bin schon ne Weile dabei.
    • Neu

      Boxerfan1 schrieb:

      zuri.denia schrieb:

      Man wird aber auch gefragtgefragtgefragt da schlägt mir doch kein Misstrauen entgegen sondern das Bemühen für das Tier einen guten Platz für den Rest seines Lebens zu finden.
      Das ist ja auch ok. Aber wie ich schon mehrmals ausgeführt habe: Meiner Meinung nach sind Hausbesuche nicht zielführend, weil du aus der Wohnsituation keine Rückschlüsse auf den Charakter ziehen kannst. Relevant ist die Wohnsituation vielleicht bei manchen Windhunden oder Herdenschutzhunden. Sonst aber eher nicht.

      Aha?!


      Ich weiß ja nicht wie man Rückschlüsse auf den Charakter ziehen sollte :D auweia...

      WAS ist denn das Ziel - zielführend ist ja ein schönes Wort - kann ja passieren, dass CharakterSchwein auf CharakterSchwein trifft bei einer Vor- und/oder NachKontrolle aber das soll's ja gar nicht geben wegen der PrivatSphäre?!
      KONNY und Denia
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Neu

      zuri.denia schrieb:

      Boxerfan1 schrieb:

      zuri.denia schrieb:

      Man wird aber auch gefragtgefragtgefragt da schlägt mir doch kein Misstrauen entgegen sondern das Bemühen für das Tier einen guten Platz für den Rest seines Lebens zu finden.
      Das ist ja auch ok. Aber wie ich schon mehrmals ausgeführt habe: Meiner Meinung nach sind Hausbesuche nicht zielführend, weil du aus der Wohnsituation keine Rückschlüsse auf den Charakter ziehen kannst. Relevant ist die Wohnsituation vielleicht bei manchen Windhunden oder Herdenschutzhunden. Sonst aber eher nicht.
      Aha?!


      Ich weiß ja nicht wie man Rückschlüsse auf den Charakter ziehen sollte :D auweia...

      WAS ist denn das Ziel - zielführend ist ja ein schönes Wort - kann ja passieren, dass CharakterSchwein auf CharakterSchwein trifft bei einer Vor- und/oder NachKontrolle aber das soll's ja gar nicht geben wegen der PrivatSphäre?!
      Ich muss leider sagen, dass ich diesen Beitrag nicht verstehe.
    • Neu

      Boxerfan1 schrieb:

      Vor sehr langer Zeit, kurz nachdem ich in meine erste eigene Wohnung gezogen bin, ergab es sich durch Zufall, dass ich von privat einen potenziellen "Ladenhüter" (groß, alt, schwarz) übernommen habe, damit er nicht im Tierheim landet. Und hätte ein Tierheim ihn vermittelt und ich wäre der einzige Interessent gewesen, hätte ich ihn sicher nicht bekommen, weil ich denen wohl zu jung, zu unerfahren und meine Wohnung zu treppenlastig gewesen wäre. Irgendwelche Einwände?


      hättehättefahrradkette. Ich hab mich damals auch für einen 'Ladenhüter' interessiert. 6 Jahre an der Kette, 5 Jahre TH, groß, krank, schwarz. Wie ich mich da für ihn gemeldet hatte, konnten die das erst gar nicht glauben, denn in all den 5 Jahren hat sich kein Mensch, lies: KEIN MENSCH für diesen Hund interessiert (aber ja klar, die THeime sind alle scheiße *augenroll*.
      Ich hätte ihn auch bekommen, in Etagenwohnung in Stadt ohne Garten. Aber Cindy, meine damalige Hündin, hatte zum Sterben Angst vor ihm und dann ging das leider nicht. Ich bin dann einmal im Monat hingefahren zum Gassi gehen (das ​TH war recht weit weg), er ist ein halbes Jahr später im ​TH gestorben, und ich war die einzigste, die sich je für ihn interessiert hätte.
      Deine ganzen Vorurteile sind eben das: Vorurteile und noch dazu Ausreden, sich nicht zu bemühen sondern von vorneherein andere zu verurteilen. Machste prima.

      Hier gehts zum Fotothread von Chilly und Bonnie: Kleine Lady und blonder Prinz


      “You never know how strong you are until being strong is your only choice." ​BOB Marley


    • Neu

      Boxerfan1 schrieb:

      zuri.denia schrieb:

      Boxerfan1 schrieb:

      zuri.denia schrieb:

      Man wird aber auch gefragtgefragtgefragt da schlägt mir doch kein Misstrauen entgegen sondern das Bemühen für das Tier einen guten Platz für den Rest seines Lebens zu finden.
      Das ist ja auch ok. Aber wie ich schon mehrmals ausgeführt habe: Meiner Meinung nach sind Hausbesuche nicht zielführend, weil du aus der Wohnsituation keine Rückschlüsse auf den Charakter ziehen kannst. Relevant ist die Wohnsituation vielleicht bei manchen Windhunden oder Herdenschutzhunden. Sonst aber eher nicht.
      Aha?!

      Ich weiß ja nicht wie man Rückschlüsse auf den Charakter ziehen sollte :D auweia...

      WAS ist denn das Ziel - zielführend ist ja ein schönes Wort - kann ja passieren, dass CharakterSchwein auf CharakterSchwein trifft bei einer Vor- und/oder NachKontrolle aber das soll's ja gar nicht geben wegen der PrivatSphäre?!
      Ich muss leider sagen, dass ich diesen Beitrag nicht verstehe.
      Fett im Zitat und fett in der Antwort gehören zusammen... wenn nicht aus der WohnSituation woher kann man denn dann Rückschlüsse auf den Charakter ziehen :D ich weiß es nicht aber Du vielleicht...

      "zielführend" - was ist denn das ZIEL???

      aber gehört nicht zum Zitat - ich hätte als Betonung auch aber oder aber oder ABER schreiben können...
      KONNY und Denia
    • Neu

      Also ich habe heute eine VK bei mir.

      Obwohl ich ein sehr privater Mensch bin, ist es okay für mich. Denn ich habe die Person schon auf der Pflegestelle kennengelernt und weiß damit zumindest, dass ich keinen Axtmörder einlade.
      Ich weiss nicht was ich davon halten würde, wenn die Person jetzt jedes Zimmer genau sehen wollen würde. Wenn ich das Gefühl vermittelt bekomme, man traut mir nicht, dann würde ich ehrlich gesagt anfangen zu zweifeln weil das einfach einen negativen Eindruck macht.

      Nachkontrollen sollten meine Meinung nach freiwillig sein. Wenn ich mich für das Tier entschieden habe, dann heißt es ja auch, dass ich der Orga vertraue und dieses Vertrauen will ich auch widergespiegelt bekommen.

      Unangekündigt würde ich absolut niemanden reinlassen und das wäre für mich auch eine echte Frechheit.
      everything falls into place
    • Neu

      lena_xo schrieb:

      Also ich habe heute eine VK bei mir.

      Obwohl ich ein sehr privater Mensch bin, ist es okay für mich. Denn ich habe die Person schon auf der Pflegestelle kennengelernt und weiß damit zumindest, dass ich keinen Axtmörder einlade.
      Ich weiss nicht was ich davon halten würde, wenn die Person jetzt jedes Zimmer genau sehen wollen würde. Wenn ich das Gefühl vermittelt bekomme, man traut mir nicht, dann würde ich ehrlich gesagt anfangen zu zweifeln weil das einfach einen negativen Eindruck macht.

      Nachkontrollen sollten meine Meinung nach freiwillig sein. Wenn ich mich für das Tier entschieden habe, dann heißt es ja auch, dass ich der Orga vertraue und dieses Vertrauen will ich auch widergespiegelt bekommen.

      Unangekündigt würde ich absolut niemanden reinlassen und das wäre für mich auch eine echte Frechheit.
      Daumen sind gedrückt :bindafür:
      LG Yasmin

      Bo 5.12.2004
      Sam 1.7.2005

      Lilly + Fee 1.8.2013

      Shingo, Emma, Rambo, Blacky und Terry für immer im Herzen

    ANZEIGE