ANZEIGE

Spitzmaus hochpäppeln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Ruf mal im Tierheim an, die haben auch oft Kontakte.

      Ich würde aber kein Spot-On aus dem freien Handel nehmen; da sind die Viecher oftmals schon resistent gegen, und es ist wirklich leicht, überzudosieren. Schließlich ist es ein Nervengift. Ich persönlich würde ja immer nach Stronghold verlangen, da muss keine Wiederholung her. Dosieren sollten die Herrschaften das ja wohl können. Ruf doch einfach mal an, wie sie das handhaben :)
      Fafnir - Langbeinige Pudelraupe mit Flausen im Kopf und Flusen auf dem Kopf - * November 2017
    • Falls mein Verdacht mit der rattenmilbe zutrifft dann ist stronghold leider wirkungslos. Erst Parasiten bestimmen. Ganz wichtig. Du kannst mit einem tesa die Maus ankleben und den Tesa streifen zum ​TA bringen. Der kann dann bestimmen was es ist und das passende Mittel mitgeben. Rattenmilben sind leider z. B. AUCH ziemlich immun gegen Ivomec (Leidvoller eigene Erfahrung).
    • ANZEIGE
    • FozzyDogbone schrieb:

      Falls mein Verdacht mit der rattenmilbe zutrifft dann ist stronghold leider wirkungslos. Erst Parasiten bestimmen. Ganz wichtig. Du kannst mit einem tesa die Maus ankleben und den Tesa streifen zum ​TA bringen. Der kann dann bestimmen was es ist und das passende Mittel mitgeben. Rattenmilben sind leider z. B. AUCH ziemlich immun gegen Ivomec (Leidvoller eigene Erfahrung).
      Ah, die tropische Rattenmilbe meinst du! Ja, die Tropenviecher sind enorm furchtbar und... ich mag gar nicht über die nachdenken :ugly:
      Fafnir - Langbeinige Pudelraupe mit Flausen im Kopf und Flusen auf dem Kopf - * November 2017
    • ANZEIGE
    • Als Pflegestelle für Nager hab ich sie mir vor 10 / 12 Wochen eingehandelt. Nicht schön. Leider hat es auch vielen alten Tieren im Bestand das Leben gekostet da die Viecher echt fies sind und ein altes Tier so immens Schwächen können dass jede Hilfe zu spät kommt. Einzig die Ratten und Hunde waren sauber :???: obwohl die Ratten in einem komplett offenen Gitterkafig wohnen und das viechzeug im Wohnzimmer steht wo die Hunde sich auch bevorzugt aufhalten. Nach 1x foggern, hardcore Quarantäne und putzorgien bei 40 Grad Außentemperatur will ich hoffen dass die Biester niiiiieeeeeewieder ihren Weg in mein Zuhause finden :muede:
    • Klick' Dich mal hier NABU - Naturschutzbund Deutschland bis zu Deiner Region durch und dann den AnsprechPartner anrufen und "da werden Sie geholfen".

      (vor Jahren hat "der Hiesige" sogar eine schlappe FlederMaus bei mir abgeholt und gepäppelt und als ich etwas später nachgefragt habe sagte seine Gattin, dass sie das Tier demnächst bei mir hier in der Straße in einen Baum "hängen" und alles gut)
      KONNY und Denia
    • Leider ist es vorbei mit der Kleinen. Als wir bepackt mit Futter und Spot on nach der Arbeit zuhause ankamen war schon nichts mehr zu machen. Aber man konnte sehen, dass irgendwas war, ich glaube sie war neben den ganzen Parasiten auch verletzt. So konnte sie sich wenigstens nochmal den Bauch vollschlagen - und wir sind für den nächsten Gast besser gerüstet :smile:

    ANZEIGE