ANZEIGE

Hilfe, Miniwelpe!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Ich vermute langes Haar und dünne Spitzen. Ich hab Gustl mal das Gefieder an den Ohren gekürzt und zack waren die Ohren wieder schwarz. Bart genauso.
      :D Nur die Haare auf dem Kopf kann ich nicht stark genug kürzen, sonst trägt Hund Glatze xD

      Aber vielleicht kann da ein anderer Yorkiehalter nochmal seinen Senf zu geben.
      Mein kleiner Taschenwolf - Gustav Ignatius *4. April 2017
      101 Garnelen und ihre Hausschnecken lassen grüssen!
    • KikiRatzi :D natürlich freuen wir uns mit... was das Futter angeht - abwiegen.

      Ich weiß noch, wie ich gefrotzelt wurde vor ein paar Jahren ;) WinterRation ​TroFu weil's ja ab November (oder so kalt) wurde und ich hab' dann "verkündet", dass es 10% mehr gibt... 30g gesteigert auf 33g...

      Ich mag's ja dezent und habe schwarze Leinen, schwarze Geschirre, schwarze Halsbänder - mit eingewebten ReflexStreifen - bei einem sooo kleinen Hund würde ich das ganze Zeug in Neon-Orange oder Neon-Grün nehmen.
      Lieber 'n bisschen Augenkrebs als ein getretener Hund?!
      KONNY und Denia
    • ANZEIGE
    • @KleinGustav
      So ein Glatzenhund hätte doch auch was. Dann treffen wir uns mal - du mit Glatzenhund und ich mit Dreadlockyorkie. Das sähe sicher sehr... besonders aus! :lachtot:

      @zuri.denia
      Als ich Kiki bekommen hab, hatte sie ein rosafarbenes Curliegeschirr. Das fand ich ganz arg schrecklich, aber ich hab mir dazu eine passende Leine gekauft. In Apfelgrün mit rosa Blümchen drauf. Neon ist aber eine gute Idee. Ich hab jetzt erstmal schwarzes Equipment gekauft, weil das Rosa ganz schnell schmutzig aussieht und wenn wir in der Pampa unterwegs sind.. neh. Dann lieber schwarz. Aber in der Stadt... So ein schreiendes Orange.. Hm. Ich glaub Gustls Frauchen wars, die mir einen Link zu ganz besonderen Augenkrebs-Mänteln geschickt hat. Darüber denke ich doch mal ernsthaft nach.... ;)

      Ach und Futter... Ich hab den perfekten Löffel für das Futter. Drei Mal am Tag bekommt sie einen grösseren Esslöffel voll Trockenfutter (etwa 14 Gramm). Das tut mir in der Seele weh, aber mehr macht den Bauch ganz schön arg kugelig.
      Rita
      05.05.2010 - 21.02.2018
      Du fehlst.

      Butz, mein spanischer Macho, ein Platz in meinem Herzen ist dir gewiss.

      Speedmeerschweinchen Kiki aka Madame Zwerg

      ... und Marley und Shiva <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rimarshi ()

    • ANZEIGE
    • Vielen lieben Dank für all eure Erfahrungen zum Thema Stubenreinheit!

      Die Idee mit dem Katzenklo hab ich erstmal verworfen, ich hab das aber noch im Hinterkopf, falls es gar nicht besser wird. @straalster hat damit ja keine so schlechten Erfahrungen gemacht und hey, Kiki ist ein Terrier. Sie ist also von Natur aus überaus schlau. Sie WILL vermutlich nicht draussen machen... :dagegen:
      @katoba Du hast auch einen Miniyorkie? Wie nett sie aussieht auf deinem Profibild. Dass sie so lange gebraucht hat, stimmt mich nicht sehr optimistisch, aber vielleicht begreift Kiki dank der Leckerlis, dass Draussen besser ist. Ich bleibe auf jeden Fall dran.

      @zauberpony Vielleicht hast du recht, vielleicht liegt es auch an mir. Ich bin ehrlicherweise nicht der Typ, der sich jede Stunde rausstellen kann mit dem Hund. Das schaff ich einfach nicht. Sie hat dann draussen, egal wo wir stehen, sowieso andere Dinge zu tun. Und oft hält sie dann ein, wimmert, weil sie rein will um dort ihr Geschäft zu erledigen. Vielleicht schämt sie sich draussen, ich weiss es nicht. :headbash: Es erschien mir mit den Grossen wirklich einfacher, vielleicht spielt doch der Stoffwechsel eine Rolle. Sie trinkt auch echt viel... Naja. Wir werden sehen.

      Ich könnte mir auch vorstellen, dass sie bei der 'Züchterin' nicht raus konnte und die Vorbesitzerin ist auch nicht so der Gassityp. Sie kennt es vermutlich einfach nicht anders. @Laviollina hat da schon recht. Sie macht sich da gar nichts draus, sie zeigt nichts an, gar nichts. Es liegt also an mir, schnell genug zu sein ober zumindest eine Regelmässigkeit beim Rausgehen weiter einzuführen, kombiniert mit den Keksen könnte das klappen...



      Ludmilla schrieb:

      Auch noch von mir : Kiki ist ja oberentzückend !

      Auch der Hinweis von uns:
      Bei Patella Luxation bitte unbedingt ein paar Übungen für den Muskelaufbau in den Hinterbeinen sowie kleine Tricks üben, um ein bewussteres Gefühl für die hinteren Beine beim Hündchen zu kreieren (Elefantentrick, Rückwarts laufen, Targettraining mit den Hinterbeinen, über Hürden gehen (nicht springen!) etc.).
      Uns hat eine Physiotherapeutin einiges an Hilfe geleistet und uns Tipps gegeben.

      Das hilft, die Balance des Körpers zu verbessern

      Alles Gute!
      Guter Hinweis, danke dir. Ich glaube, @persica hatte das auch schon empfohlen. Ich werde da auf jeden Fall weiter dran bleiben, wir machen jetzt schon so ein bisschen was, damit die Hinterhandmuskeln gestärkt werden. Tricks hab ich noch nicht angefangen, ich arbeite noch am Rückruf *hüstel* Sie ist da doch sehr... ignorant. :herzen1:


      @Montagsmodell
      Danke dir für die ausführliche Erklärung zur Patellasache.

      Übungen werden gemacht, ich gebe ihr aktuell den Rest von Ritas Hagebuttenpulver und dann bekommt sie 'Glycofit' von Grau. Ist für stabile und intakte Sehnen, Bänder und Gelenke. Ich hoffe, das Produkt hält, was es verspricht und ich kann ihre Muskulatur dadurch zusätzlich stärken.
      Und weil ich bin, wie ich bin, werde ich bei jedem komischen Hüpfer von ihr schon dezent hysterisch. Aber das krieg ich auch noch in den Griff.

      ChiBande schrieb:

      Otis hat so eine Weste

      ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1534585256&sr=8-4&keywords=leuchtweste für hunde
      (in klein).

      Mir ist das lieber, weil er so klein ist und auch etwas mehr Fell am Hals hat und mit der Weste wird er viel besser gesehen.
      Sie leuchtet nicht selbst, sondern reflektiert. Aber das reicht ja in der Stadt.
      Sind wir in der Dämmerung "im Gelände" unterwegs haben sie ein Leuchthalsband um.
      Das mit der Weste ist ein super Hinweis. Ich hab von Rita noch so ein Halstuch, das so aussieht und daraus werde ich für Kiki 'einfach' einen Mantel nähen. Gross genug ist das Teil, bzw ist Kiki klein genug.

      Das Rosilein schrieb:

      Rimarshi schrieb:

      So, als hätte sie Bronchitis und die Lunge wäre verschleimt. Ich kanns mir nicht erklären, weil es eben nur hin und wieder auftritt. Sie ist aber total fit, ich hab echt keine Ahnung, was das sein könnte....
      Herzhusten?Lungenwürmer?

      Es geht mir nicht darum, Dir Angst zu machen. Sondern das im Blick zu behalten. Wenn der Hund aus dubioser Quelle kommt, die ​TA Versorgung nicht wirklich kompetent zu nennen war (Giardien-Thema z.B..), dann kann auch so etwas nahe liegen. Herz belastet ... weil ewig und drei Tage mit Erregern belastet ... und/oder schon nach der Geburt ... Entwicklung ...

      Lungenwürmer ... wenn sie im Schlammloch gross geworden ist ... auch das nicht so ungewöhnlich ...
      Auf jeden Fall behalte ich das im Auge. Das Geräusch tritt nicht häufig auf und ich kann keine Regelmässigkeit erkennen. Ich hatte mich mit einer Tierphysiotherapeutin unterhalten, die auch immer Zwerge hatte, die meinte, wie auch einige Foristen, dass es vermutlich mit der Luftröhre zusammenhängt. Die ist nicht stabil genug. Man könne aber, wenn die zusammenfällt, einen Ring einsetzen. :shocked: Himmel. Das wäre ganz schrecklich. Ich hab da von Al Capone wirklich ne Macke. Aber immerhin weiss ich, wie man einen Hund beatmet... :fear:

      snoopyinaachen schrieb:

      ich würde auch immer einen Beutel nehmen und zuknoten. Obdachlose suchen bei uns auch häufiger nach Pfandflasch und dann ist das mit den losen Haufen echt nicht nett.
      Das ist ein super Hinweis, daran hab ich überhaupt nicht gedacht. Danke dir! Das täte mir natürlich sehr leid und deshalb brauche ich jetzt erstmal all die Tüten auf, die ich noch da hab und dann kauf ich so Frühstücksbeutel, wie @dagmarjung empfohlen hat.

      Senioren-Fan schrieb:

      Ach Mist, noch was vergessen und Edit geht nicht mehr...

      Wenn Deine Mutter nähen kann, dann kann ich für einen Mantel das Schnittmuster von Nackthunde in Not empfehlen. Lässt sich problemlos in der Grüße anpassen (ich habe mich an der Rückenlänge orientiert) und kann mit und ohne Beine genäht werden...

      Hier ist der Link zur Anleitung (darin ist auch der Link zum Schnittmuster zu finden):
      Anleitung-Fleecemantel

      Wow, das ist ja genial! Vielen lieben Dank für den Link :bussi:
      Ich hab den direkt weitergeleitet an meine Mutter und wenn ich das nächste Mal dort bin, werden wir einen Prototypen nähen.
      Und dann - ich hatte ja im letzten Jahr einen Mantel für Rita genäht - werde ich aus Ritas Mantel einen oder zwei Mäntel für Kiki nähen. :( : :/


      Die Zähne von der Maus bereiten mir etwas Sorgen. Die unteren Fangzähne sind doppelt, d.h. die Milchzähne sind nicht ausgefallen. Ich hoffe, da tut sich noch was, sie kaut ja fleissig jeden Tag an ihren Kausachen herum. Ein bisschen was hat sie von einem Hai, so mit ihrer doppelten Zahnreihe. Bei den Backenzähnen bin ich nicht sicher, ob das die Milchzähne sind oder schon die 'richtigen' Zähne, ist ja alles so winzig.
      Hab ich erzählt, dass ich einen ihrer Fangzähne gefunden hab? :herzen1:

      Dann hab ich vor, hin und wieder für sie zu kochen und ihr auch mal etwas roh anzubieten. Da muss ich mich mengenmässig noch herantasten, ich werde mich aber bei den Pottkiekern noch schlau machen.

      Morgen fahren wir zu meinen Freunden in die Hundeschule. Ich bin SO gespannt, wie das wird. Dort gibts ja eigentlich nur grosse Hunde, meist Rottweiler und zudem noch Pferde, Hühner, Ziegen, Enten, Hasen, Schafe, Kühe, Pfaue etc. Und jede Menge Hunde natürlich. Das wird nochmal eine besondere Erfahrung für Madame Zwerg werden. Ich bin riesig gespannt, wie sie das alles findet dort...
      Rita
      05.05.2010 - 21.02.2018
      Du fehlst.

      Butz, mein spanischer Macho, ein Platz in meinem Herzen ist dir gewiss.

      Speedmeerschweinchen Kiki aka Madame Zwerg

      ... und Marley und Shiva <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rimarshi ()

    • Gestern wollte ich schon in den Fragen-thread schreiben, wie man euch findet, weil ich ganz unbedingt eure süße Story weiter miterleben will :herzen1: so schön, dass du dich denn kleinen Lebewesen mit Leib und Seele geöffnet hast und so vernarrt in sie bist :cuinlove: sie ist auch echt purer Zucker.
      Freue mich auf viele weitere Berichte und Fotos :applaus:
      Der Hund ist ein Begleiter,
      der uns daran erinnert,
      jeden Augenblick zu genießen.
      Marla Lennard

      Lina & Tommi (Pudelmix, *19.08.2009)
    • Ich würde sie in der Stadt ab einer gewissen Fußgängerdichte tragen. Da hilft oft kein neon (ich hatte sogar mal einen auf Augenhöhe schwebenden Luftballon am Hund und entweder gab es den Kommentar, dass der gleich abhebt oder sie wurde trotzdem übersehen).
      Auch durch Fußgängerzone schlängelt sich gerne von hinten ein Rad. Wenn ich länger durch sowas durch musste kam Flocke oft in eine Tragetasche oder Rucksack, vorallem weil sie nach ein paar mal getreten werden ein kleines Fußtrauma hatte. In der Tasche fühlt sie sich wohler und versucht vorbei gehenden Menschen am Eis zu lecken :ugly: Auch für Restaurantbesuche ist so ein mobiles Körbchen praktisch.
      Man muss sich halt anhören dass man ein Tierquäler ist weil der Hund nicht laufen darf - genau wie man auf Wanderwege einer ist weil so ein kleiner Hund so viel laufen muss..

      Ja klar die meisten Leute machen es nicht extra oder haben null Ahnung davon , dass dem Hund 3 cm zum Fuß oder Fahrrad zu knapp sind. Es gibt aber auch die Fraktion "Soll der Köter halt aus dem Weg gehen ".

      Jetzt muss ich gar nicht mehr soo aufpassen, weil durch meinen dunkel gestromten Killer (Ja so kommt man sich vor wenn man vorher nur die Fußhupe hatte) die Leute jetzt Abstand halten und teilweise sogar ihre Tutmixe anleinen können.
      Flocke, Prager Rattler *01.04.2011
      Wilma, Whippet *18.04.2017

      Die Monster in Bildern
    • Jupp, in der Stadt und bei vielen Menschen würde ich auch lieber auf Nummer Sicher gehen.

      Hier gibts mit Einsetzen der Dämmerung ein Leuchthalsband um, leider dann auf Blink-Modus aber das ist bei dem Licht besser zu sehen.
      Ich bilde mir ein dass auch andere Menschen und Radler den Hund dann besser sehen.
      Mein kleiner Taschenwolf - Gustav Ignatius *4. April 2017
      101 Garnelen und ihre Hausschnecken lassen grüssen!

    ANZEIGE