ANZEIGE

Den eigenen Hund ankurren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Nun beim normalen Suchspiel sucht in aller Regel der Hund in diesem Fall war ihm das natürlich streng verboten, weil ich als Rudelführer solche Aufgaben übernehme und dem Hund meine Überlegenheit demonstriere. Bei gemeinsamen Suchspielen muss ich mich auch nicht zwingend zum letzten Idioten machen und schnüffelnd durch den Wald ziehen. Meine Hunde sind genauso motiviert wenn ich auf menschliche Weise suche, das meine Nase nix taugt wissen die eh schon lang.

      Die Weltherrschaft hat Fino nicht aber wir haben irgendwann in den letzten Jahren beschlossen uns nicht mehr die Köpfe einzuhauen und pflegen seitdem ein partnerschaftliches Verhältnis. Ich kann mich voll auf ihn verlassen aber auch heute hat er noch seinen eigenen Kopf.
      Monique mit
      Fino *01.03.2010
      Naikey *23.08.2010 (Border-MIx)
      Newton *31.05.2017 (TWH)
    • Knurren kann ich nicht, aber Frodo reagiert sehr gut auf Brummen. Also wenn ich zB am Sofa esse und den Mund voll habe und das frechen Lockendings seine Nase in meinen Teller stecken will, brumme ich halt und er nimmt die lange Nase wieder weg.
      Ob er das als Knurren wertet, weiß ich nicht, aber er nimmt es deutlich als Unmutsbekundung meinerseits war und reagiert dementsprechend.

      Bei Finya habe ich das früher auch mal versucht, die ignoriert sowas völlig, aber die ist halt auch weise, Frodo ist "nur" clever xD
      Your Love is like a Soldier, loyal till You die.
      ~James Blunt~


      * Finya - serbische Terpitzprinzessin *
      * Frodo - der Überflieger-Kleinpudel *


    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • ins Ohr beißen bei Hunden kenne ich schon. Meine Berta hatte in ihrem Leben 3 Beißereien. Bei Zweien hatte sie der anderen Hündin ein ordentliches Loch ins Ohr gebissen. Deswegen bin ich aber trotzdem noch nie auf die Idee gekommen ihr ins Ohr zu beißen oder sie anzuknurren um sie zu Maßregeln.
      Ich gehe mal davon aus, dass Leute, die auf solche Ideen ķommen, keine Alternativen kennen. In einem solchen Fall würde ich immer einen anderen Trainer empfehlen
    • Montagsmodell schrieb:

      Ich gestehe, spätestens beim Spitzen bzw. anlegen der Ohren käme ich da ein wenig an meine Grenzen, und wenn es ums Wedeln geht bin ich klar im Nachteil...
      Ohren anlegen kann ich auch nicht xD
      aber mein Hund freut sich 'nen Keks, wenn ich zum Spielen auf allen Vieren stehe und mit dem Po wackle :lol: (und die Arme zur Spielaufforderung auf den Boden klatsche)

      Also ich ahme insbesondere beim Spielen das Hundeverhalten schon im Rahmen meiner Möglichkeiten nach. nicht weil ich so gern hündisch sprechen möchte oder mich anders nicht ausdrücken könnte, sondern weil es zumindest von Maja gut angenommen wird
      Liebe Grüße
      Pauley & Maja
    • Angilucky2201 schrieb:

      dass manche Leute ihren Hund ankurren oder ins Ohr beißen
      Das gab es mal als Handlungsanweisung in den 1990er Jahren (bei Feddersen-Petersen, glaub ich).

      Mein Ding ist das nicht.
      Ich muss mich nicht zum Hund machen.
      Johanna mit
      Crazy (*2004) Terrier-Mix aus dem TH Lübbecke
      Betsey (*2002) Kurzhaar-Border-Collie aus der Tieroase Birkenschold (ursprünglich aus Irland)
      und Ingo, Boy, Paula, Willi, Karlheinz und Tapsi (in den ewigen Jagdgründen)
    • Angilucky2201 schrieb:

      Aoleon schrieb:

      Angilucky2201 schrieb:

      @Aoleon
      Naja meine Hunde kennen so ein Verhalten von mir nicht also warum sollte sie so etwas dulden ? Ich bin ein Mensch und kein Hund kann ja jeder so machen wie er möchte.
      Ich glaube viele verstehen unter knurren was anderes oder zeigt ihr alle eure Zähne beim knurren?
      Also dulden deine Hunde nur Verhalten das sie kennen?Wirklich?Ich bin mir nicht sicher ob du das wirklich meinst, denn das wäre in meinen Augen ein absolutes Problem.

      Ich knurre, also das Geräusch. Zähne zeigen ist ja was anderes, auch Hunde können knurren ohne die Zähne zu fletschen.
      Aber ja, je pissiger ich werde desto animalischer wird das, also auch Zähne zeigen. Ich bin doch auch nix anderes als ein Säugetier, warum sollte das anders sein?
      Und warum sollten andere Säugetiere diese übergreifende Art der Kommunikation nicht verstehen?
      Sie dulden Verhalten was für sie verständlich ist, würde ich jetzt knurren könnten sie damit wahrscheinlich gar nichts anfangen, warum auch ich kann nicht so knurren wie ein Hund weil ich nunmal ein Mensch bin, mag Hunde geben die das verstehe aber nunmal nicht jeder Hund .Und natürlich dulden meine Hund nicht nur verhalten was sie kennen, aber es ist besser für sie weil meine Hunde sowieso sensibel sind .
      Ich sehe auch immer noch nicht den Sinn dadrin warum ich sie anknurren sollte, beide kennen ein Abbruchkommando und reagieren drauf, also warum sollte ich sowas anwenden und riskieren das es meine Hunde verunsichert :ka: .
      Bist du dir sicher das du das Wort dulden richtig verwendest?

      Es ist völlig egal ob du ein Mensch, eine Gans, ein Hund oder sonstwas bist. Knurren ist artübergreifend, das machen nicht nur Hunde. Dieser Laut ist universell.
      Muss man nicht machen, ist aber auch echt kein Problem wenn mans macht. Ist nur eine Lautäußerung, mehr nicht.

      Wenn deine Hunde durch einen leisen (!) Laut von dir verunsichert werden, sorry, aber da würde ich mir enorme Sorgen machen. Das ist in meinen Augen einfach weit weg von normalem Verhalten.
      Das sie interessiert und/oder irritiert sind, klar. Aber wirklich verunsichert durch einen leisen Laut den sie nicht kennen?
      Troublemakers, die tun nix! Die wollen nur spielen!
      Prinz Arren: 03.04.2012* Mini Bullterrier
      Prinz Hamilton: 26.09.2012* Whippet

      Vorgegangen, unvergessen: Trolly † 2002, Löle †2012 und die anderen
    • Montagsmodell schrieb:

      und wenn es ums Wedeln geht bin ich klar im Nachteil...
      Also ich wedel super... findet Moro jedenfalls. Beim Spielen krabbel ich nämlich manchmal wild knurrend durch die Gegend und gehe dann in Spielstellung. Also vorne runter, hinten hoch und dann wackel ich auch etwas mit dem Hintern rum. Das findet mein Hund und die Hunde davor ziemlich lustig.
      Aber wir Brummen und Summen auch zusammen beim Kuscheln.

      Ich verlasse mich jetzt darauf, dass das unter uns bleibt, sonst finde ich mich sicher morgen in einer Zwangsjacke wieder.

    ANZEIGE