ANZEIGE

Welches Geschirr könnt ihr empfehlen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      bei unseren beiden hunden,hütehund in bordercolliegröße und kl. münsterländer hat sich das safety v. uwe radant bzw zero dc gut bewährt.da kann man auch gut aml in den rückensteg greifen bei bedarf,da braucht es keinen zus. haltegriff.
      nichts scheuert o. drückt.....auch sichtbarkeit im dunkeln ist selbstverständlich,jedes geschirr hat reflecktorstreifen und das ohne aufpreis.

      anny x hat uns bei beiden nicht überzeugt.zum glück konnten wir so eines leihweise von freunden porbieren.
      sicher,die anny x gibt es in immer neuen modischen farbkombis.... aber uns persönlich ist eine hochwertige solide und vor allem für den hund angehme ausrüstung wichtiger als modetrends.

      stake out ist super,nur ist der bruststeg bei der kl. münsterländerin zu breit o. meine kleine zu zart gebaut :-)

      läden wie freßnapf u. futterhaus überzeugen überhaupt nicht in der auswahl/hersteller und ebenso wenig in der fachlichen beratung was ausrüstung angeht.

      uwe radant sowie marco weber v. stake out beraten auch telefonisch sehr umfassend und ehrlich.
      beide sind zughundesportler und wissen worauf es ankommt ,auch bei hundeausrüstung für den alltag.

      lg kirsten
    • Meine Jungs tragen seit 1 Wochen die Anny X Geschirre, nachdem Faro in einer Angstsituation aus dem Norweger heraus geflutscht ist. Geht bei diesen Geschirren schnell.


      Das K9 ist auch ein Norweger und wir hatten sie anfangs zum Trailen, aber begeistert waren weder die Hunde noch ich. Dieser Sattel gefällt mir gar nicht und ich denke, darunter entwickelt sich gerade im Sommer auch große Wärme. Das vergleiche ich mit einem Rucksack auf dem Rücken.

      Bei Norwegern ist meiner Meinung nach auch die Schulterrotation durch den, über die Brust laufenden Gurt etwas eingeschränkt
      Viele Grüße
      Conny


      Unsere Geschichte

      Dago in meinem Herzen(1999-2015)





    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Wir haben für unseren kleinen Fynn das Hunter Neoprengeschirr in M quasi blind im Zoogeschäft gekauft. Wir wussten nur, dass er knapp sechs Monate alt und relativ groß und dünn ist. Er hatte eine Schulterhöhe von ca. 45cm und wog ungefähr 11,5 kg.
      Das Geschirr saß auf Anhieb super und passt, inzwischen größer gestellt, auch mit etwa 4 Zentimetern und 3,5 Kilos mehr, noch immer sehr gut.

      Für unseren Elvis hatte ich vor wenigen Monaten ein AnnyX Fun bestellt, es aber wieder zurückgeschickt, da es hart und unflexibel war.
      Neues aus der Wheaten-Burg ...
      von und mit den Irish Soft Coated Wheaten Terriern
      Elvis *07/2007 & Fynn *11/2017
    • Wir haben ein Feltmann Brustgeschirr. Jale hat es von meiner alten Hündin geerbt. Inzwischen passt es ihr auch.
      Schön daran finde ich, dass man wirklich sehr viel einstellen kann.
      Nach der Wäsche sieht es auch immer noch aus wie neu
      Es grüßt Denise

      Wirbelwind Jale (*13.11.2017)
      Für immer im Herzen mein Seelenhund Luna ( *4.2.2007 † 23.11.2017)
    • Zucchini schrieb:

      Nur ganz kurz ein Einwurf- zum Anschnallen im Auto würde ich weder das Trixie (eingangs genannt), noch ein anderes der hier genannten Geschirre verwenden.
      Jeder Plastikkverschluss ist im Falle eines Unfalls eine Sollbruchstelle.
      Falls ich die ​TE richtig verstanden habe, sucht sie ein "Geschirr für alles".
      Ach so, das hatte ich dann missverstanden.
      Als Autogeschirr haben wir das Hunter Easy Comfort. Das hat Metallverschlüsse, wäre mir aber als tägliches Gassigeh-Geschirr zu schwer.
      Neues aus der Wheaten-Burg ...
      von und mit den Irish Soft Coated Wheaten Terriern
      Elvis *07/2007 & Fynn *11/2017
    • Falls Sie das tut, sollte sie davon Abstand nehmen und mind. 2 Geschirre sich zulegen (meine Meinung)

      Ein Geschirr, was Sicherheit im Auto bietet ist nach nicht alltagstauglich, da viel zu steif/zu klobig, etc.
      Für das Auto würde ich zu Kleinmetall Allsafe tendieren, wenn es denn gut sitzt.
      Aber so ein Geschirr ist für den Alltag draußen nichts.

      Ein Autogeschirr zeichnet sich ja durch dicke Polster/breite Gurte aus, die bei einem Aufprall nicht einschnüren und das Gewicht verteilen.
      Es grüßt Denise

      Wirbelwind Jale (*13.11.2017)
      Für immer im Herzen mein Seelenhund Luna ( *4.2.2007 † 23.11.2017)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aurel ()

    ANZEIGE