ANZEIGE

Menschenkot und Aas

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Menschenkot und Aas

      ANZEIGE
      Hallo Zusammen,

      ich weiß es gab bereis verschiedene Themen rund um das Thema "Kotfressen" aber ich würde gerne versuchen das Ganze nochmal gezielter auf mein Problem anzugehen.

      Unsere Rosie ist mittlerweile 1 1/2 Jahre alt, wir haben Sie vor 11 Monaten aus einem Tierheim geholt. Zu Beginn hat sie munter alle möglichen Kot-Haufen gefressen: Ihre eigenen, Katzen, Hunde, Mensch. Ein paar Probleme haben sich mittlerweile gelöst; andere Hundehaufen geht sie nicht mehr an, ihre eigenen manchmal, Katzen gerne,Pferd/Kuh manchmal und Mensch ist der helle Wahnsinn für sie. Und genau das ist mein Hauptproblem. Sobald sie einen Menschenhaufen riecht (unfassbar wie viele es davon gibt) ist sie weg. Kurzschluss, keine Chance. Ansonsten hört sie eigentlich ganz gut, aber bei sowas ist sie unerbitterlich. Dann hetzt sie zu dem Haufen und schlingt ihn möglichst hektisch und panisch herunter - genau so wie Aas (Knochen etc.), in dem sie sich zusätzlich noch gerne wälzt. Geh ich auf sie zu, schnappt sie sich ihre "Beute" und rennt weg. Das ist natürlich maximal eklig und unhygienisch.

      Bevor ihr fragt: Ein Blutbild hatten wir bereits gemacht, das war unauffällig.

      Auch gebe ich ihr nahezu jeden Tag ein Stück Harzer Rolle (abgepackt von Gut & Günstig aus dem Edeka) oder auch mal Joghurt mit Heilerde. Wirklich etwas bringen tut es nicht. Viele andere Hundebesitzer berichten aber positiv über die Wirkung von Stinkekäse. Hättet ihr andere Käse-Vorschläge? Oder generell? Manche sagen ja auch mit einem Sprühhalsband arbeiten, sobald sie frisst oder sich wälzt.

      Würde mich um Ratschläge freuen. Danke!
    • Hunde SIND eklig und unhygienisch manchmal ^^

      Ich würde "einfach" an nem Rückruf arbeiten, ansonsten ist das normales Hundeverhalten in meinen Augen.

      Meine Hündin rennt auch manchmal los, wenn ein besonders lecker riechender Haufen (also, für sie lecker) in Riechweite ist. Also haben wir am Rückruf trainiert.
      Liebe Grüße
      Ann-Kathrin
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Hier wird sich täglich in Kot von Rehen und Hasen gewälzt, manchmal auch in Hundekot. Wenn es richtig lecker ist wird es auch von Samu gefressen. Er weiß das er es nicht darf und meistens kann ich noch rechtzeitig abbrechen.

      Gestern wurde sich dann auch im Kot von unserem "Hausigel" und in einer toten Maus gewälzt. Zur Zeit ist Hochsaison der Hinterlassenschaften von Wildtieren. Entweder man lässt den Hund nur noch an der Langlaufleine oder man erträgt es tapfer wie ich es tue und duscht den Hund nach dem Gassi gehen ab ;)
    • Mailo hat dank seiner Liebe zu Exkrementen und Aas das Baden gelernt.
      Anfangs sah ich ganz furchtbar aus, total zerkratzt und hinüber, weil das stinkende ETWAS nicht in die Wanne wollte. Übrigens macht es keinen Spaß, einen XXL DSH Rüden, der noch Reste vom Menschenhaufen zwischen den Zähnen hat und damit versucht, seinen Unmut durch Schnappen kundzutun, in eine Badewanne zu heben.
      Was hab ich gewürgt und Minzlecker und Kaustangen verteilt.

      Mittlerweile reicht ein „Mailo - Badewanne“ und Mister Stinkehund hüpft von selbst rein.

      Aber ja, wenn er was dergleichen erbeutet, ist er verloren. Den kannst du vergessen
    • Bei uns hatte das Ganze nach dem "Fuchskackealarmschrei" ein Ende.

      Das geht so: wenn du einen Haufen siehst, den dein Hund fressen würde, stellst du dich an den Haufen und schimpfst ihn (also den Haufen, nicht den Hund) aufs übelste aus. Dabei fuchtelst du auch noch mit den Armen. Dann gehst du weiter und dein Hund wird dich angucken, wie ein Auto, aber den Haufen nicht fressen.
      Probier es mal aus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lionbonnie ()

    • Ich würde einen Fressschutz drauf packen und dann trainieren dass er nicht mehr rangeht. Man kann sich ja auch diverse Krankheiten davon einfangen, es geht ja nicht nur ums eklige. Hier geht's auch nur noch mit Mauli raus .
      Bei uns hat es gesundheitliche Gründe, aber inzwischen ist das Ding für sie sowie für mich meine Brille, stört sie nicht mehr.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Frankyfan ()

    • Shiloh hat gestern auch zum ersten Mal Kot gefunden und war ganz heiss drauf! Ich glaube es war Katzenkot, sah zumindest so aus. Hier gibt's auch Füchse und so aber keine Ahnung wie die Haufen aussehen xD

      Vor dem Haus hab ich kürzlich mehrere ganz schwarze, fast bläuliche Haufen gefunden. Frage mich von welchem Tier die kommen :???:

      Käse würde ich persönlich nicht füttern, da gehen die Meinungen aber auseinander.
      Liebe Grüsse, Lily ✿ mit
      Shiloh - Golden Retriever Rüde - geboren am 15.04.2018


      ✿ Hier geht's zum Pfoto-Thread - It's Golden Shiloh!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von halcyon ()

    ANZEIGE