ANZEIGE

Für die Leseratten - Der Bücherthread - Teil 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE

      Teetrinkerin schrieb:

      @leserinmithund
      ist denn der Benedict Wells positiver zu lesen? Ich brauch jetzt was schönes ;)
      Ganz anderes Genre, aber: Nein.

      Such Dir erst einmal was anderes.
      "Nicht alles, dem man sich stellt, kann auch verändert werden.
      Aber nichts kann verändert werden, wenn man sich ihm nicht stellt."

      James Baldwin


      Kathrin mit Nini im Herzen und Mandos und Yvanna im Leben.
    • ANZEIGE
    • @Teetrinkerin :

      Nutz/Kulturpflanzen und deren Erhalt, Anbau, Pflege wächst sich bei mir zu einem immer größeren Interessensgebiet aus.
      Das Saatgut, das ich nicht ertausche, beziehe ich über Dreschflegel oder Bingenheimer, ich überlege, Mitglied im VEN zu werden.
      Hast du vielleicht Literaturtipps speziell zu Fachbüchern im Bereich Botanik/Kulturpflanzen?
      Wohin gehen wir? - Immer nach Hause. (Novalis)

      Cala Labrador Retriever, *2008
      Nelly Labrador Retriever, *2004

      Grüße von Kathi

      Cala und Nelly
    • ANZEIGE
    • @lilactime
      in welche Richtung soll es genau gehen?
      Wenn es zum Thema Saatgutvermehrung geht, dann ist da sicherlich das "Handbuch Samengärtnerei" von Andrea Heistinger die Bibel. Wenn du mehr über Kräuter, deren Anbau und auch Vermehrung interessierst, dann ist das Kräuterbuch von Heistinger auch super.
      Die Bücher von Heistinger bzw. vom Löwenzahn-Verlag sind kein Schnäppchen, die man sich mal so eben kauft, aber ihre Anschaffung lohnt sich. Ich möchte mir gerne noch weitere Bücher von Heistinger kaufen, denn sie sind wirklich sorgfältig recherchiert und aufgearbeitet.
      Wenn du dich für die Wintergärtnerei interessiertst (eines meiner Lieblingsgebiete), dann kann ich dir absolut "Frisches Gemüse im Winter ernten" von Wolfgang Palme ans Herz legen. Eine absolute Fundgrube!
      Ein Klassiker, aber immer wieder aktuell ist auch "Gärtnern, ackern ohne Gift" von Alwin Seifert.

      Ich habe zwar einige Bücher zum Thema Gartenbau, aber es werden sicherlich noch im Laufe mehr. Ich möchte mich da auch noch weiter einlesen.

      Ich sehe gerade deine PLZ. Dann guck doch mal auf der Seite vom BUND Hannover vorbei. Sibylle Maurer-Wohlatz (ich hoffe, ich habe sie richtig geschrieben) ist schon längere Zeit sehr aktiv zum Thema Kulturpflanzenvielfalt. Ihr habe ich auch mein "Startkapital" zu verdanken.
    • @leserinmithund
      ich glaube, der Inhalt eines Bücherregals passt nicht zu meinem Gemüt oder vorwiegenden Lesegeschmack. Wenn ich bei den gelesenen schaue, fände ich einige, die mich reizen würden (aber ich möchte sie nicht nochmals lesen). Vermutlich habe ich schon alles passende gelesen. Hab jetzt aber mal einen Stapel rausgeholt. Vielleicht magst du mir einen Tipp geben?

      - Erzähler der Nacht von Rafik Schami (habe noch kein Buch von ihm gelesen, bin auch nicht sicher, ob er mir liegt)
      - Die Erfindung des Lebens von Hanns-Josef Ortheil (ich habe von ihm die Berlinreise gelesen und war hin und weg)
      - Nachtzug nach Lissabonn von Pascal Mercier (habe ich vor etlichen Jahren mal abgebrochen, ist aber auch ein wenig düster, oder?)
      - die Gestirne von Eleanor Catton
      - die Vermessung der Welt von Daniel Kehlmann

      Meinst du, da ist was passendes für mich dabei?
    • Nach "Geschichte der Bienen" werde ich wohl mal Ausschau halten.


      Ich habe gerade Dunja Hayali - Haymatland beendet. Interessantes Buch, aber irgendwie bin ich trotzdem nicht ganz zufrieden. Ohne genau zu wissen, was ich erwartet habe, blieb es hinter meinen Erwartungen zurück. Sehr seltsam...


      Irgendwo ging es doch mal um die TOP 5 dewr besten Bücher des Jahres - ich muss gestehen, das ich mich da gerade ein wenig schwer tue. Ich habe einige Bücher gelesen. Da waren auch einige gute dabei. Aber bisher nur 1 oder 2 von denen ich sagen würed "Bäääm... was ein cooles Buch".
      Irgendwie ein seltsames Lesejahr. :???:
      Brot kann schimmeln. Was kannst du?


      *Hoover & Lolek*
    • @Teetrinkerin :

      Am liebsten hätte ich zunächst ein gutes Buch über die Grundlagen der Botanik.
      (Wäre schön, wenn es auch für Biochemienichtversteher geeignet wäre)
      Vielleicht gibt es so etwas ja auch zugeschnitten auf Kulturpflanzen?

      Sonst interessiere ich mich sehr für Kompostkreisläufe.
      Ich überlege, ob ein Wurm - Komposter etwas für mich wäre. Fachbuch dazu bereits gelesen.

      Danke für den Kontakt - Tipp!
      Wohin gehen wir? - Immer nach Hause. (Novalis)

      Cala Labrador Retriever, *2008
      Nelly Labrador Retriever, *2004

      Grüße von Kathi

      Cala und Nelly
    • Teetrinkerin schrieb:

      die Vermessung der Welt von Daniel Kehlmann
      Ich würde das nehmen.
      Johanna mit
      Crazy (*2004) Terrier-Mix aus dem ​TH Lübbecke
      Betsey (*2002) Kurzhaar-Border-Collie aus der Tieroase Birkenschold (ursprünglich aus Irland)
      und Ingo, Boy, Paula, Willi, Karlheinz und Tapsi (in den ewigen Jagdgründen)
    • Teetrinkerin schrieb:

      @leserinmithund



      - Erzähler der Nacht von Rafik Schami (habe noch kein Buch von ihm gelesen, bin auch nicht sicher, ob er mir liegt)
      - Die Erfindung des Lebens von Hanns-Josef Ortheil (ich habe von ihm die Berlinreise gelesen und war hin und weg)
      - Nachtzug nach Lissabonn von Pascal Mercier (habe ich vor etlichen Jahren mal abgebrochen, ist aber auch ein wenig düster, oder?)
      - die Gestirne von Eleanor Catton
      - die Vermessung der Welt von Daniel Kehlmann

      Meinst du, da ist was passendes für mich dabei?
      Johanna hat auf jeden Fall recht- der Kehlmannn lohnt. Sein bestes Buch.
      Entführt einen, hat Charme, toll geschrieben.

      Schami aber auch und unbedingt. Wir durften mit ihm mal eine Lesung organisieren, so ein wunderbarer Mann und Autor, unsere Kunden und wir alle saßen wirklich im Schneidersitz um ihn herum und lauschten. Faszinierend, lass Dich mal auf ihn ein. Heiter- melancholisch, orientalisch.

      Merciers Nachtzug total spannend, interessant, ich mochte das Buch sehr.

      All das bedrückt Dich nicht, denke ich, also musst Du jetzt (leider) nicht deine Buchhandlung besuchen.
      Hast genug schöne, kluge Literatur daheim.
      "Nicht alles, dem man sich stellt, kann auch verändert werden.
      Aber nichts kann verändert werden, wenn man sich ihm nicht stellt."

      James Baldwin


      Kathrin mit Nini im Herzen und Mandos und Yvanna im Leben.

    ANZEIGE