ANZEIGE

Für die Leseratten - Der Bücherthread - Teil 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Oh, wie schön, aber können wir ihr überhaupt noch gratulieren? Liest sie hier denn noch mit?
      Kein Psychiater der Welt kann es mit einem kleinen Hund aufnehmen, der einem das
      Gesicht leckt. (unbekannt)
      Lexa (*14.04.2016 / Weißer Schweizer Schäferhund)
      Blanca (2001 - 15.02.2016 / Kangal-Mix)
      In Memoriam: Sammy (LH-Collie) und Tanja (Cocker Spaniel)
    • ANZEIGE
    • @israel: Ich versuche es mal: Liebe Kathrin, ganz herzliche Glückwünsche zum Geburtstag! Ein besseres neues Jahr als das letzte, neue Erfahrungen, viel Freude und gute Begegnungen. Vermiss uns ruhig ein wenig, was wir auch tun werden.
      Natürlich vergessen wir dich nicht! :birthday: und :bussi:
      Kein Psychiater der Welt kann es mit einem kleinen Hund aufnehmen, der einem das
      Gesicht leckt. (unbekannt)
      Lexa (*14.04.2016 / Weißer Schweizer Schäferhund)
      Blanca (2001 - 15.02.2016 / Kangal-Mix)
      In Memoriam: Sammy (LH-Collie) und Tanja (Cocker Spaniel)
    • ANZEIGE
    • 37mara73 schrieb:

      @Stachelschnecke
      @Nesa8486

      Liebe Leseschwestern, bitte beantwortet noch die Frage, was alles in den Challenge-Thread gehört und was nicht (s.o.).
      Na ja, bisher war's ganz einfach: Alles, was mit der Challenge zu tun hatte, gehörte auch dorthin und nicht hier her. Dazu zählten auch Anfragen zu Tipps zu bestimmten Kategorien. Rezensionen waren immer mal gemischt, das wurde oft dort gemacht und bei besonders empfohlenen Büchern zB auch hier nochmal. Oder Zwischenmeinungen oder so sind auch eher hier zu finden.
      So würde ich es eigentlich auch gerne lassen, denn auch ich fände es tatsächlich leicht störend, wenn hier dann seitenweise über die Bücherchallenge geschrieben würde. Deswegen gibt's ja den Extra-Thread. Wenn hier ständig was bzgl der Challenge stünde, könnte man sie quasi gleich mischen. Allgemeine Empfehlungen oder wenn einem ein Buch, das man zur Challenge gelesen hat, echt gut (oder so schlecht, dass man davor warnen will :lol: ) gefallen hat oder sonst was sind natürlich hier gut aufgehoben, aber ja. Was zur Challenge gehört, sollte mMn drüben bleiben
    • Ich habe ein neues Buch gekauft. Das war mal eine Empfehlung von @israel.

      Mit der Flut von Agnes Krup

      Finkenwerder bei Hamburg, 1923: Paul ist fast noch ein Junge, als er sich als blinder Passagier auf einen Überseedampfer nach New York schleicht. In der neuen Welt will er sein Glück suchen, denn der elterliche Obsthof ist ihm schon lange zu klein und zu eng. In Brooklyn gelingt es ihm Fuß zu fassen, und als er Antonina kennenlernt, deren Familie aus Sizilien eingewandert ist, scheint er ein neues Zuhause zu finden. Doch um seinen größten Traum zu verwirklichen und Arzt zu werden, muss Paul zurück zu seiner Familie nach Deutschland - und betritt im Jahr 1937 ein Land, das er kaum wiedererkennt. Damit wird auch Antoninas Liebe zu ihm auf eine härtere Probe gestellt, als sie es sich je hätte träumen lassen. Agnes Krup erzählt, inspiriert vom bewegten Leben ihres Großonkels, eine so dramatische wie faszinierende deutsche Familiengeschichte.
      me & my Carlo

    • Heute Abend war ich auf einer Lesung von Ursula Poznanski in einer Buchhandlung hier im Ort. Sie hat aus "Thalamus" vorgelsen und Fragen beantwortet. Sie ist klasse. Eine humorvolle, liebenswerte und echt sympathische Frau, mal ganz abgesehen von ihrem süßen Wiener Akzent. Hat wirklich Spaß gemacht, auch wenn ich weiterhin eher bei ihren Büchern für Erwachsene bleibe als bei den Jugendbüchern.
      "I've learned to trust my instincts and commit fully to my choices, that there are no "bad" decisions and that even wrong decisions aren't fatal."
      (Gillian Anderson)

      Der Spinner

      Senta, mein Hund wird sichtbar - im Pfototalk
    • Ich habe gestern Richard Laymons "Der Regen" beendet.

      Najaaaa.... zählt meiner Meinung nach nicht zu seinen Besten.
      Es gab einige Logik-Fehler...Wenn man in Horrorgeschichten überhaupt von Logik sprechen darf. :p
      Tiefgründiges habe ich nicht erwartet, trotzdem war es mir zu flach... irgendwann habe ich sogar quer gelesen.

      Es gab zu viel davon: ein wildes Durcheinander von blutigen und brutalen Szenen.
      Mir fehlte: schöner Grusel bzw. ein gut gemachter Spannungsbogen.

      Keine Weiterempfehlung von meiner Seite.
      me & my Carlo

    ANZEIGE