ANZEIGE

Für die Leseratten - Der Bücherthread - Teil 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Für die Leseratten - Der Bücherthread - Teil 2

      ANZEIGE
      Hallo ihr Lieben!

      Hier gehts weiter für alle Leseratten!

      Hier ist der Link zum alten Thread: Für die Leseratten- Der Bücherthread

      Viel Spaß!
      Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013), Theo, Épagneul Breton (22.05.2002 - 22.02.2018), Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)

      Die Hummel-Hunde

      Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)
    • ANZEIGE
    • Ich habe inzwischen „Die Farbe Lila“ von Alice Walker beendet. Ein bewegendes Buch, das Walkers Engagement als „womanist“ widerspiegelt und ungewöhnlich konzipiert ist als Art Tagebuch (Briefe an Gott) bzw. Briefe an ihre Schwester Nettie - die diese über viele Jahre nicht erhält - bzw. von Nettie, die Celie ebenso lange Zeit nicht bekommt. In der deutschen Übersetzung hat man den amerikanischen Slang durch fehlerhaften Satzbau und unkorrekte Orthographie wiedergegeben , was z.T. passend ist, z.T. aber den Lesefluss beeinträchtigt.
      Gegen Ende wurde die Lektüre auch inhaltlich mühsam aufgrund der langen Schilderungen des Lebens in Afrika. Dass Walkers Roman so manchen Tabubruch aufweist, dass die Weißen und die Schwarzen so manches Klischee bedienen, dass die Männer (von einer Ausnahme abgesehen) negativ gezeichnet sind, ist wohl bedingt durch die Entstehungszeit des Werkes und durch den politischen Kampf der Schriftstellerin für Frauenrechte und gegen Rassendiskriminierung.

      Nun lese ich den ersten Kluftinger-Band und der kauzige Kommissar gefällt mir bisher gut. Diese ungewöhnlichen Ermittler mag ich sowieso. Mal sehen, wie der Plot sich entwickelt...
      Kein Psychiater der Welt kann es mit einem kleinen Hund aufnehmen, der einem das
      Gesicht leckt. (unbekannt)
      Lexa (*14.04.2016 / Weißer Schweizer Schäferhund)
      Blanca (2001 - 15.02.2016 / Kangal-Mix)
      In Memoriam: Sammy (LH-Collie) und Tanja (Cocker Spaniel)
    • ANZEIGE
    • Im Rahmen der Bücherwanderung habe ich jetzt "Der Trafikant" gelesen. Die Sprache, die Wortwahl, die verbreitete Stimmung haben mir sehr gut gefallen. Die Geschichte, insbesondere auch der Schluss, ist bedrückend, aber ich fürchte, so war es damals wirklich. Wir können froh sein, das nicht miterlebt zu haben.

      Es ist m. E. kein Buch, das man so einfach mal runterliest und dann ad acta legt. Dazu ist es denn doch zu vielschichtig.

      Ich mochte auch den Lokalkolorit, da ich gerade vor 2 Monaten in Wien war und die eine oder andere "Location" live erlebt habe. Auch den Trafik konnte ich mir sehr gut vorstellen - diese Lädchen gibt es immer noch, und man könnte glauben, die seien unverändert seit 100 Jahren, wenn nicht das Warenangebot sich verändert hätte.

      Gruss
      Gudrun
      LEIKA (28.2.2003 - 2.6.2017, immer in unserem Herzen)

      "Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, wir hätten nichts erreicht. Erst wenn es gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS!
      Michael Aufhauser - Gut Aiderbichl
    • *gähn*

      Anstrengender Tag heute, aber ich konnte 'Licht und Zorn' beenden.

      Als nächstes beginne ich (wahrscheinlich gleich noch, ich bin etwas aufgekratzt) 'die Farben des Himmels' von Christina Baker Kline (das war die Autorin vom Zug der Waisen aus der Leserunde). Ich freue mich da schon seit Monaten drauf, weil ich das Debüt in der Leserunde doch so mochte. Mal sehen wo es diesmal hingeht. :xmas_popcorn:

      ღ Malin | Herdenschützerin | *2010 ღ
      ღ Öre | Tigerente | *2017 ღ



      ...Wo die Gänseblümchen schnattern und der Löwenzahn brüllt...

    • Vorhin könnte ich in der Stadt nicht widerstehen: Da ich „zufällig“ an einem Antiquariat vorbeigekommen bin, musste ich hineingehen und etwas stöbern - was ja richtig Spaß macht.

      Die Folge davon ist, dass nun drei Bücher mehr bei mir wohnen:
      Henning Mankell: Die Rückkehr des Tanzlehrers
      Carlos Ruiz Zafon: Marina
      Marcel Proust: Eine Liebe Swanns. :roll:
      Kein Psychiater der Welt kann es mit einem kleinen Hund aufnehmen, der einem das
      Gesicht leckt. (unbekannt)
      Lexa (*14.04.2016 / Weißer Schweizer Schäferhund)
      Blanca (2001 - 15.02.2016 / Kangal-Mix)
      In Memoriam: Sammy (LH-Collie) und Tanja (Cocker Spaniel)
    • Ich ärgere mich ja gerade etwas... ich habe ein Leseexemplar vom Feder und Schwert Verlag bekommen (Amazon). Kaufen würde ich das nicht, aber so kann ich mal reinlesen.
      Also sowas minderwertiges bezüglich Druck und Bindung habe ich ja noch nie gesehen. Das ist ja fürchterlich- beult sich sofort, minderwertiger Buchdeckel und Papier... das war mein erstes und letztes Buch von denen, selbst geschenkt.

      ღ Malin | Herdenschützerin | *2010 ღ
      ღ Öre | Tigerente | *2017 ღ



      ...Wo die Gänseblümchen schnattern und der Löwenzahn brüllt...

    • Stachelschnecke schrieb:

      Ich ärgere mich ja gerade etwas... ich habe ein Leseexemplar vom Feder und Schwert Verlag bekommen (Amazon). Kaufen würde ich das nicht, aber so kann ich mal reinlesen.
      Also sowas minderwertiges bezüglich Druck und Bindung habe ich ja noch nie gesehen. Das ist ja fürchterlich- beult sich sofort, minderwertiger Buchdeckel und Papier... das war mein erstes und letztes Buch von denen, selbst geschenkt.
      Genau so hat es sich ja mit „Im Lautlosen“ auch verhalten....
      Das hatte einen sehr eigenartigen Einband... labberig und dünn.
      me & my Carlo

    ANZEIGE