ANZEIGE

Fragen die man sich sonst nicht zu stellen traut Teil XII

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      ANZEIGE

      Kleenes87 schrieb:

      Hatte jemand von euch einen Hagelschaden und dann ebenfalls überlegt ob machen lassen oder nicht?
      Bin grad echt hin und her gerissen.
      Auf Motorhaube und Dach sieht man schon etwas aber nicht alles.
      Rund ums Auto find ich es nicht extrem auffällig.
      Schaden und Autowert
      Hattest du denn schon jemanden von der Versicherung da?

      In meiner Autoversicherung ist Hagelschaden mit drin.

      Als ich einen Hagelschaden hatte, hab ich es der Versicherung gemeldet, es kam jemand, da mein Auto schon so alt war, war es quasi wirtschaftlicher Totalschaden und ich hab das Geld genommen und den Schaden nicht mehr machen lassen.

      Kommt auch darauf an, ob du abschätzen kannst, wie lange du das Auto noch fahren willst.
      Willst du es fahren bis quasi der TÜV euch scheidet, dann würde ich nur Beulchen machen lassen, die zu Rost führen könnten.

      Willst du es irgendwann mal noch mit so viel Gewinn wie möglich verkaufen würde ich darüber nachdenken es machen zu lassen - wobei mir persönlich da der Wert des Autos schon zu gering wäre



      @Millemaus zipp-off?

      Linus das Viech (altdeutscher Hütehund) * 08.03.2015
      Für immer im Herzen: Benji das Kötertier (Berger des Pyrénées - Terrier Mix) *06.01.2003 - +17.03.2015
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Neu

      Kleenes87 schrieb:

      Hatte jemand von euch einen Hagelschaden und dann ebenfalls überlegt ob machen lassen oder nicht?
      Bin grad echt hin und her gerissen.
      Auf Motorhaube und Dach sieht man schon etwas aber nicht alles.
      Ja, hatten wir einmal, wir waren in Italien und es war echt heftig, wir haben es damals aber nicht machen lassen.

      Trixie03 schrieb:

      wir haben es damals aber nicht machen lassen.
      Aber wir waren versichert und haben dann die Schadenssumme bekommen.
    • Neu

      Da es mir einfach keine Ruhe lässt:
      Ich hatte heute die "tolle" Idee, Jenny die Krallen zu schneiden, da diese deutlich klackern wenn sie läuft, und ich gelesen hatte, dass das ein eindeutiges Zeichen dafür sei, dass die Krallen zu lang sind.
      Naja, bei einer Kralle habe ich das Leben erwischt.
      Es kann sich nur um Millimeter gehandelt haben, da sie nur kurz zuckte, es nur für etwa 2 Minuten ganz leicht blutete, sie ansonsten keinen Schmerz zeigt und auch nicht dran herum leckt.
      Das war heute Nachmittag, seitdem ist sie ganz normal herum gelaufen, also ohne Schutz, jetzt ist bereits nichts mehr zu sehen.
      Leider habe ich im Internet nichts dazu finden können, ob sich das entzünden kann, bzw. ob man das in irgendeiner Form schützen sollte vor Dreck und ähnlichem?
      Alle Tipps waren nur dazu da die Blutung zu stoppen, was bei uns aber nicht nötig war.
      Ich habe ein riesiges schlechtes Gewissen, aber nunja, was passiert ist ist passiert, und ich werde nie wieder eine Krallenschere anfassen, soviel steht fest. :tropf:
      Also: Kann sich das entzünden, wenn ja wie kann ich dagegen wirken, und sollte man die "Wunde" irgendwie schützen?
      Danke schon einmal.
      Emma, mit Jenny, Carlo, Angel und Sunny.

      Bei uns ist sicher nicht alles perfekt, aber wir sind glücklich - und das ist doch die Hauptsache.
    • Neu

      @Labbijenny - ich würde da garnichts machen. Wenn das Blut gerinnt und die Wunde verkrustet ist das schon ein ausreichender Schutz gegen Verschmutzung der Wunde.

      Blut spült Dreck und Keime raus, die Kruste deckt ab und schützt.
      Mein kleiner Taschenwolf - Gustav Ignatius *4. April 2017
      101 Garnelen und ihre Hausschnecken lassen grüssen!

    ANZEIGE