ANZEIGE

Hund frisst nicht aus Napf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE

      RafiLe1985 schrieb:

      Einfach aufhören so ein Gewese ums Fressen zu machen. Der Hunger wird‘s schon irgendwann richten. Kein gesunder Hund verhungert freiwillig...
      So denke ich eigentlich auch. Nur bei so kleinen Hunden kann der Blutzucker schnell ein Problem werden, wenn die nichts zu sich nehmen. Gerade auch noch wenn es sich um einen jungen Hund handelt. :ka:
    • Browniex schrieb:

      Ich habe so meine Bedenken ob es so gut ist einen so kleinen Hund längere Zeit ohne fressen zu lassen.
      Naja, aber wenn du sie weiterhin aus der Hand fütterst, kannst du das bis an ihr Lebensende machen. Wie alt werden Chis im Durchschnitt?

      Versuch sie anzufüttern; koch oder noch besser grille Hühnerbrust. Sie wird schon bei dem Geruch von dem gegrillten Fleisch Appetit kriegen. Dann misch ihr das Fleisch unter ihr gewohntes Futter.
      Aber nicht mehr aus der Hand füttern!
    • ANZEIGE
    • Zu fressen bekommt sie Belcando Trockenfutter. Bei Nassfutter ist es das gleiche nur beim ersten Mal hat sie etwas gefressen danach nichtmehr. Hab auch schon eingeweichtest Trockenfutter probiert. Ansonsten ist sie Fit und munter.

      Sie will immer an den Napf vom Kater (plastik) vielleicht sollte ich das mal probieren. :???: Ich hab eh das Gefühl sie hätte lieber Katzenfutter :headbash:
    • ANZEIGE
    • Hungern lassen bis der Hunger es eventuell reintreibt, würde ich auch nicht. Bin da aber auch vorgeschädigt, meine Kaninchendame hatte damals durch Erkrankung über ein Kilo abgenommen und das auch nachdem sie wieder gesund war, nie wieder zugenommen. Und das Kilo fehlte ihr schon sehr deutlich. (Bei Gustl denk ich zwar auch oft der Hunger wirds schon reintreiben, aber das halte ich auch nicht aus :D)

      Mein kleiner Taschenwolf - Gustav Ignatius *4. April 2017
      101 Garnelen und ihre Hausschnecken lassen grüssen!
    • Katzenfutter kann auf Dauer krank machen weil da irgendein Vitamin oder Stoff nicht drin ist den Hunde brauchen, Katzen aber selbst bilden können.

      Und ich würde da auch nicht grossartig Futterneid schüren wollen zwischen den beiden.
      Mein kleiner Taschenwolf - Gustav Ignatius *4. April 2017
      101 Garnelen und ihre Hausschnecken lassen grüssen!
    • PocoLoco schrieb:

      So denke ich eigentlich auch. Nur bei so kleinen Hunden kann der Blutzucker schnell ein Problem werden, wenn die nichts zu sich nehmen. Gerade auch noch wenn es sich um einen jungen Hund handelt. :ka:
      Wieso eigentlich nur bei kleinen Hunden? Blutzucker und andere Werte sind doch an die jeweilige Körpergrösse angepasst.

      Wenn Insulin nach (angenommen) 10 Stunden ohne Nahrungsaufnahme nicht mehr im Körper gebildet wird, dann trifft das doch auf kleine und grosse Hunde gleichermassen zu.
      Mein kleiner Taschenwolf - Gustav Ignatius *4. April 2017
      101 Garnelen und ihre Hausschnecken lassen grüssen!

    ANZEIGE