ANZEIGE

Zweithund zu Ersthund

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zweithund zu Ersthund

      ANZEIGE
      Hallo
      Ich habe folgendes Problem. Ich habe eine französische bulldogge Jahre und seit Mittwoch eine zweite,11 Monate beides unkastrierte rüden.
      Soweit ist alles ok,beide fressen zusammen und spielen,fahren zusammen Auto und schlafen zusammen auf Couch oder Bett.
      Allerdings gibt es Zeiten wo der junge den alten nicht iwo hin lässt (Teppich,Bett,)er fixiert ihn und schießt dann vor und schnappt in die Luft,vor ihm. Der alte lässt sich in dem Moment nicht beeindrucken,bleibt aber stehen .
      Eine Freundin welche eine Hundeschule betreibt sagt ich soll das unterbinden,was auchklappt .
      Das schnappen wird weniger,das fixieren ist manchmal noch.
      Zudem rammeln sich beide zeitweise was ich auch unterbreche.
      Sonst wie gesagt alles gut
      Grund zur Sorge??
      Lg
    • ANZEIGE
    • Sehe das auch so.
      Strikt unterbinden und denen nicht zuviel Freiheit lassen (eben was den anderen "kontrollieren" etc. angeht).

      Meine junge Bulldogge (10 Monate alt) reitet auch ab und an auf älterem Bully oder auf dem Boxer auf.
      Ist ein Mix aus "nicht wissen wohin mit sich" und "ich zeig dirs jetzt".
      Ich schick ihn da immer scharf runter und seither ists vielleicht noch einmal in zwei Wochen der Fall, maximal.

      Wird bestimmt bald besser =)

      Wenn die rumrammeln und du sie weg geschickt hast, kannst du ihnen ja sonst ewas zur Beschäftigung geben. So kommen sie nicht so schnell wieder auf die Idee und bekommen etwas Abstand.
      Liebe Grüsse

      -Lenny, Deutscher Boxer (*29.06.11)
      -Bambam, Franz. Bulldogge (*30.07.17)

      Beans für immer im Herzen <3

      Unser Bilderthread:
      Rock on! Die Jungs on Tour
    • ANZEIGE
    • Ich mops mir einfach mal den Thread weil ich grade nicht weis wo ich hinsoll mit meinem Anliegen.

      Das Thema ist Ruhe.
      Ich weis das das wichtig ist, ich gebe mir mühe ihr das auch zu geben, aber mein Problem ist das wir noch einen zweiten Hund haben. Also einen vermeintlichen Spielgefährten.
      Ria ist 11 Wochen alt und ein Cane Corso Mix, Eve ist 9 Jahre alt und ein Terrier- Dackel- Schäferhund-Mix.

      Ich will nicht das hier drinnen gespielt wird dafür haben wir einen Garten und ich versuche das auch zu unterbinden.
      Jeder hat seinen Platz, was Ria nicht daran hindert Eve aus ihren Platz zu werfen. Sie lässt sich auch rauswerfen steht dann rum und ist völlig verunsichert. Ich hole dann Ria aus dem Körbchen, bringe sie auf ihren Platz und dann bleibt sie aber nicht. Es dauert gefühlt ewig bis sie aufgibt und sich hinlegt.

      Wäre eine Hundebox was für sie?

      Ich sehe das Problem, ich weis das ich das beheben muss bevor auch der Senior darunter leidet. Ich brauch einfach ein wenig input.

      Im Moment liegen beide im Wohnzimmer. Das Wohnzimmer hat im Moment ein Schutzgitter zum Esszimmer. Also es gäbe auch die Möglichkeit Eve einen Platz im Esszimmer zu schaffen.

    ANZEIGE