ANZEIGE

Auslandstierschutz - Jemand gute Erfahrungen?

    • ANZEIGE

      Jenny2018 schrieb:

      Der Hund, den ich hoffentlich finde, wird nicht schon hier sein. Kriege nur Videos und Fotos. Aber da sieht man sie in Action mit Mensch und Hund. Werde mich also auf die Beschreibung verlassen und Videos bzw. Bilder.

      Wo kamen den deine Hunde her?
      Ah, ach so, ich dachte, du willst einen Hund von einer PS. Videos sind schonmal etwas aussagekräftiger als Fotos, das finde ich immer ganz sinnvoll.

      Meine ersten 5 waren alle Langzeitinsassen in verschiedenen italienischen Canili. Alles (Jagd-)Hündinnen, alle mit ganz feinem Charakter und ohne größere Probleme im Gepäck. Die letzte war eigentlich als Pflegehund gedacht, aber nunja... :pfeif:
      Sie kam aus Ungarn und ist die einzige mit einem Problem - sie hat Angst, draußen zu sein bzw. vor bestimmten Geräuschen. Aber mittlerweile ist sie sehr stabil und total unproblematisch (abgesehen von ihrer Angst ja sowieso) und geht sogar gern spazieren. Nicht immer und nicht überall, aber meistens mit Rute ganz weit oben und durchaus selbstbewusst. :smile:
      Einen ängstlichen Hund würde ich auch nicht unbedingt wollen, ich habe sonst aber nicht so wahnsinnig viele Kriterien. Sie müssen lieb und verträglich sein und eher ruhig. Ich mag´s "langweilig" ;) (was es natürlich nicht ist).
      Ich will meine Hunde ganz bewusst nicht vorher kennenlernen.

      Falls dich die Vereine interessieren: 2 kamen über die Hundepfoten in Not, zwei über Adoptiere, eine über Cani di Italia und die letzte über Mentors4dogs.
      Lief immer alles sehr gut!
      Viele Grüße von Kerstin
      Meine Fusselnasen
    • AnnaAimee schrieb:

      Eines möchte ich noch aufgreifen:

      Du sprichst davon, dass man den Hunden alles beibringen kann. Von dem Gedanken würde ich mich verabschieden. Meiner hat ein Problem mit Fliesen. Ich habe wirklich geübt ohne Ende und mache das teils immer noch. Dennoch muss ich akzeptieren, dass er die Angst wohl nie überwinden wird.

      Ansonsten wirkst du ja recht offen.

      Und man kann es nicht früh genug sagen: unbedingt ein Sicherheitsgeschirr besorgen!
      Wenn ich "alles" geschrieben habe, meinte ich das nicht so. Denke gerade an meine alte Hündin, die mochte bis zum Ende keine Müllautos. Sagen wir "vieles".

      Ja, ich bin ziemlich offen, außer, was das Thema kein Hund aus dem Ausland betrifft, hab mich jetzt entschieden und leider einen ziemlichen Dickkopf. xD Ansonsten auch ich weiß nicht alles und lerne immer gerne dazu.

      Ja, Sicherheitsgeschirr hatte ich wieso vor. Hatte für meine alte Hündin auch eines.
    • ANZEIGE
    • Fusselnase schrieb:

      Jenny2018 schrieb:

      Der Hund, den ich hoffentlich finde, wird nicht schon hier sein. Kriege nur Videos und Fotos. Aber da sieht man sie in Action mit Mensch und Hund. Werde mich also auf die Beschreibung verlassen und Videos bzw. Bilder.

      Wo kamen den deine Hunde her?
      Ah, ach so, ich dachte, du willst einen Hund von einer PS. Videos sind schonmal etwas aussagekräftiger als Fotos, das finde ich immer ganz sinnvoll.
      Meine ersten 5 waren alle Langzeitinsassen in verschiedenen italienischen Canili. Alles (Jagd-)Hündinnen, alle mit ganz feinem Charakter und ohne größere Probleme im Gepäck. Die letzte war eigentlich als Pflegehund gedacht, aber nunja... :pfeif:
      Sie kam aus Ungarn und ist die einzige mit einem Problem - sie hat Angst, draußen zu sein bzw. vor bestimmten Geräuschen. Aber mittlerweile ist sie sehr stabil und total unproblematisch (abgesehen von ihrer Angst ja sowieso) und geht sogar gern spazieren. Nicht immer und nicht überall, aber meistens mit Rute ganz weit oben und durchaus selbstbewusst. :smile:
      Einen ängstlichen Hund würde ich auch nicht unbedingt wollen, ich habe sonst aber nicht so wahnsinnig viele Kriterien. Sie müssen lieb und verträglich sein und eher ruhig. Ich mag´s "langweilig" ;) (was es natürlich nicht ist).
      Ich will meine Hunde ganz bewusst nicht vorher kennenlernen.

      Falls dich die Vereine interessieren: 2 kamen über die Hundepfoten in Not, zwei über Adoptiere, eine über Cani di Italia und die letzte über Mentors4dogs.
      Lief immer alles sehr gut!
      Immer neue Beiträge, wenn ich eine Antwort abgeschickt habe. :)
      Auf PS habe ich keine gefunden und hab mich entschieden, lasse mich auf das Abendteuer Hund-den-ich-nicht-kenne ein und vertraue auf meine Bekannte.


      Danke für die empfohlenen Vereine, werde die mir mal anschauen.
    • ANZEIGE
    • Fusselnase schrieb:

      Aber gerade so etwas wie Ängstlichkeit kann man doch eigentlich ganz gut ausschließen, vor allem, wenn der Hund schon hier ist. Denn das können Hunde kaum überspielen, oder? Es sei denn, es handelt sich um eine ganz spezifische Angst vor bestimmten Dingen.
      ja, einen Angsthund wird man erkennen und ich habe mich bewußt für eine Angsthündin entschieden. Und ja, ich denke, das muß man wollen, denn es beeinflußt das gesamte Leben.

      Hier gehts zum Fotothread von Chilly und Bonnie: Kleine Lady und blonder Prinz


      “You never know how strong you are until being strong is your only choice." Bob Marley


    • Na ja kommt auch darauf an...
      Ich war damals sehr naiv und nicht so erfahren was Hunde angeht und hab meine Hündin direkt beim ersten Besuch mitgenommen.
      Sie hat da super mit den anderen Hunden gespielt und als ich auf sie zu ging hat sie sich auf den Rücken gelegt und ich konnte sie streicheln.
      Das sie Angst hat, hab ich damals nicht gesehen. Gebe ich ehrlich und offen zu.
      Hätte zu dem Zeitpunkt auch nicht gedacht, dass sie mal höllische Angst vor Menschen mit Hut, Regenschirm, Einkaufstasche, Männer und so weiter hat.
      Von Autos etc. wollen wir gar nicht anfangen.

      Gut, wäre ich mit ihr Gassi gegangen und sie mehrmals besucht, hätte ich es wohl gewusst.
      Ich sag mal so, wenn man nicht erfahren ist, kann auch eine Kleinanzeige dich zu einem Angsthund führen.
    • Neu

      Ich wollte euch nur informieren, dass im Juli jetzt eine Griechin zu mir kommt. =)
      Ich würde jetzt gerne von der Rasse erzählen, aber na ja sagen wie es so, sie ist dreifarbig und eigentlich kann alles drin sein.
      Sie ist mit ihren Welpen gefunden wurden und hatte wohl auch mal eine Familie. Soll freundlich und nicht ängstlich sein. Bin ganz doll aufgeregt.

      Und hier nochmal: Danke an alle, die mir von ihren Erfahrungen berichtet haben und mir Organisationen genannt haben. Und auch danke an alle Kritiker, auch nachdenken und überdenken, kann helfen.
    • Neu

      Schön, dass eine Griechin ihre Chance bekommt.

      Wenn sie denn mal da ist, stell sie doch hier vor und
      entsprechend Bilder und Berichte ein.
      Wirst' viel zu erzählen haben. :D

      Wir würden uns freuen.

      liebe Grüsse ... Patrick (mit dreifarbiger Griechin und dem Robinson)
      Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
      ----------
      ¡ No ahorcar Galgos !

    ANZEIGE