ANZEIGE

Wespen (und wie man sie loswird)

    • Wespen (und wie man sie loswird)

      ANZEIGE
      So.
      Ich will den tollen Bienenthread nicht vollspammen mit meinen Wespen und weil ich mal davon ausgehe, dass ich nicht die einzige bin mit einem Wespenproblem, versuche ich es mit einem DF-Selbsthilfethread =)

      Als semiprofessionelles Wespentaxi hab ich grad wieder eine Wespe rausbegleitet.
      Wenn sich die Viecher wenigstens merken täten, wo sie ihre Tür haben! Sie stören mich ja nicht wirklich. Aber drinnen haben mag ich sie nicht und
      am Fenster vor sich hinhibbelnd und -sterbend, erst Recht nicht!
      Im Bienenthread habe ich den Tipp

      terriers4me schrieb:

      Wespeneinzug läßt sich sehr gut und gewaltfrei verhindern, wenn man den Nestbau nur früh genug entdeckt. Dann braucht es nichts als einen mit Essigessenz getränkten Lappen in der Nähe, und die Wespen ziehen prompt anderswohin.

      Damit habe ich seit Jahren guten Erfolg im Gartenschuppen/Hühnerstall, allerdings, wie gesagt, fange ich den Nestbau auch immer schon im Ansatz ab. Ob es bei größeren Nestern auch noch klappt, weiß ich nicht.
      bekommen, wie man einen Wespeneinzug im Haus verhindert.
      Auch an dieser Stelle nochmal Merci vielmal :bindafür:

      Wespen beziehen ein Wespennest ja nimmer, sie machen ein neues.
      Wieso sind sie dann schon wieder da? Sind sie "ortstreu" und bauen Nest an Nest?

      Wegen den Essigessentzüchern:
      Wie nah bedeutet nah?
      Und ich hoffe, Tafelessig tut's auch für den Moment, ich habe keine Essigessenz (ich mag das Zeugs wirklich überhaupt nicht und muss nächste Woche erst welches kaufen gehen) und habe ein paar Tücher mit Essig getränkt und aufgehängt. Uuuungefähr da wo ich denke, da könnten sie sein.
      Hier könnten sie überall sein :ugly: sie haben viel Platz :mute:
      Löcher und Ritzen schliessen ist nicht realistisch, da müsste ich das Haus neu bauen und da es nicht meins ist... weisst was ich meine.


      Wie handhabt Ihr das so mit Wespen?
      Ich find' sie ja wunderschön :herzen1: töten könnte ich auch keine :dagegen: das krieg' ich nicht hin.
      Ds Bärnermeitschi im Mittuland mit zwöi Hüng um ne Gring vou Spinnzüügs.
    • wir haben eine kleine Überdachung an einem Teil der Terrasse und JEDES Jahr nisten sich dort Wespen ein.
      Ein Jahr haben wir es zu spät gemerkt und konnten nicht mehr gefahrlos nach draußen (ich reagiere allergisch auf Wespenstiche), da musste sogar ein Profi ran.
      Mir tun die Tiere leid, sie können nichts dafür, aber jetzt werden jedes Jahr alle Ritzen dort mit Gift eingesprüht. Das hält sie auch fern, bevor sie einziehen. Ich bin sonst wirklich kein Freund von Gift!
      Zusätzlich haben wir alles was wir dort an Fugen finden mit Dichtmasse zugeschmiert, trotzdem kommen sie jedes Jahr und suchen dort hartnäckig.
      Alle Türen und Fenster haben Fliegengitter bekommen, was an der Terrassentür etwas nervt weil ich gefühlte 500mal am Tag die Tür für den Hund öffnen muss
      Mia, geb 06/2014 - wunderbarer Großpudelmix
    • ANZEIGE
    • KrissiMia schrieb:


      Alle Türen und Fenster haben Fliegengitter bekommen, was an der Terrassentür etwas nervt weil ich gefühlte 500mal am Tag die Tür für den Hund öffnen muss
      Wir haben ein Fliegengitternetz, welches in der Mitte mit Magneten zusammen geht. So kann Benni raus und rein und Viechzeuch bleibt draußen :)

      Wir haben in unserem Schuppen ein Wespennest. Aber mein Mann meint, es wäre ein Altes. Ich muss die Tage mal schauen, ob es größer wird. Ansonsten lege ich einen Essiglappen in den Schuppen. Ich hoffe das hilft.
      Wir sind auch dabei:

      Neues vom Stinketier ;)
    • ANZEIGE
    • KrissiMia schrieb:

      Ocarina schrieb:

      Wir haben ein Fliegengitternetz, welches in der Mitte mit Magneten zusammen geht. So kann Benni raus und rein und Viechzeuch bleibt draußen :)
      damit hab ich schon zweimal beim Durchgehen meine EC-Karte gelöscht :lol: mit Magneten kommt mir nix mehr ins Haus
      Haha, krass.
      Ok, ich nehme meine EC-Karte nicht mit auf den Balkon.
      Wir sind auch dabei:

      Neues vom Stinketier ;)
    • Ich bin auch gerade wieder dabei, eine Königin vom Bauen abzuhalten - die Essigtücher schiebe ich dazu so dicht an die Baustelle, wie's überhaupt nur geht. Klappt hier gut, weil sie es meist oben auf einem Schuppenbalken versuchen, und ist ja noch nicht weiter gefährlich, wenn's erst eine Wespe und ein kleines Nest sind.

      Ich hab auch schon überlegt, ob es Sinn machen würde, die gefährdeten Stellen einfach vorbeugend regelmäßig mit Essig einzusprühen - oder ob der Geruch da zu schnell verfliegt?
    • Wir hatten die letzten beiden Jahre Hornissen im Nachbargarten.
      Die waren das beste Anti-Wesen-Mittel, das wir jemals hatten.
      Scheinbar haben die Hornissen die schon von Anfang an so dezimiert, dass sich die Wespen den ganzen Sommer über nicht richtig davon erholt haben.
      "Ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts" (Gottfried Keller)

      Jenseits von Afrika - Die "Löwenjäger"
    • wir hatten auch mal hornissen im garten...das war ein sehr entspanntes, komplett wespenfreies jahr...von den hornissen kriegt man kaum was mit...allerdings haben wir auch einen sehr großen garten und das nest war ganz am ende.
      "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein."
      Albert Einstein

      Loki & Gambit - Kötertiere in Farbe
    • Ich werd' versuchen das Holz vom Dach und die Hauswände mit Essig einzupinseln ab und zu.
      Kann mir nicht vorstellen dass es wirklich hilft aber probieren will ich es.

      Ganz blöde Frage: woran erkenne ich, ob's eine Königin ist oder eine Normalowespe? :ops:
      Ds Bärnermeitschi im Mittuland mit zwöi Hüng um ne Gring vou Spinnzüügs.

    ANZEIGE