ANZEIGE

Eine Adoption muss gut überlegt sein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE

      Sarahxyy schrieb:

      Ich dachte man erkennt am Anfang gleich mal den Charakter des Hundes.
      Die allermeisten Hund die man als Zweitbesitzer aufnimmt zeigen ihren Charakter bzw. ihr "wahres" Verhalten erst nach mehreren Monaten, je nachdem wie schnell sie sich eingewöhnt haben.

      frauchen07 schrieb:

      Und ich würde mich auch niemals nicht auf die Aussage des Tierheims verlassen
      :bindafür:
      Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆

      Im Herzen:
      DSH Dorli, Eyka, Falko und Una
      Dackel Benny und Tamy

      Hier geht`s zu unserem Thread
      Mein Schicksalshund Sina
    • Was ich für den Hund machen würde, wäre meine Stunden zu reduzieren, dann hätte ich 3 lange Arbeitstage die Woche statt 4 .. Wobei mein Freund ja auch nur 2 Tage die Woche arbeitet. Also stehen die Chancen gut dass er seltener mit zur Arbeit muss.

      Dass der King Charles Spaniel eine Qualzucht ist wusste ich nicht. :( : dann werde ich mich vom Wunsch dieser Rasse abwenden... was mir noch im Kopf schwebt wäre ein Zwergpinscher. Was sagt ihr dazu?
    • ANZEIGE
    • Zum Thema "Hund läuft auf der Station mit, die Bewohner freuen sich" - schau dich bitte mal im Bereich "Therapiehunde" um.

      Ja, es kann sein, dass die Bewohner sich freuen. Freust du dich auch, wenn sie ihm ständig irgendwas zu fressen geben?
      Welche Hygienebestimmungen herrschen bei euch?
      Was machst du, wenn jemand Angst vor Hunden oder eine Allergie hat?

      Ich finde Hunde im sozialen Bereich ne tolle Sache - aber bitte mit Plan und Wissen und Zielen und Evaluation und so. ;)
      Brot kann schimmeln. Was kannst du?


      *Hoover & Lolek*
    • ANZEIGE
    • Bezüglich Hundesitter würde ich mal im Wien Thread nachfragen. Der hier: Hundetreffen (NÖ, Wien und Umgebung)


      Und sonst - klar kann das klappen mit dem richtigen Hund :)

      Zwergpinscher kenne ich als sehr wuselig, laut und aufgedreht. Bei ruhig würde ich eher in Richtung Bichons schauen, also Malteser, Havaneser, etc.
      Your Love is like a Soldier, loyal till You die.
      ~James Blunt~

      * Finya - serbische Terpitzprinzessin *
      * Frodo - der Überflieger-Kleinpudel *


    • Sarahxyy schrieb:

      Noch eine Frage, mir würde ein Cavalier King Charles Spaniel oder Chihuahua zusagen, wobei ein Chihuahua wohl eher zum kläffen neigt, oder?
      Ich glaube nicht, dass ein Chihuahua unter den von Dir genannten Bedingungen glücklich werden würde. Für meinen Hund wäre so eine Situation zum Beispiel undenkbar.

      EDIT: ja, sie neigen zum Kläffen. Wenn man aber dahinter ist und dem Hund das "abtrainiert", ist das kein Thema. Mein Hund kläfft auch nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gina23 ()

    • frauchen07 schrieb:

      Und der ​CKCS fällt unter Qualzucht, leider...
      Muss ich leider bestätigen. Sowohl der ​CKCS als und vor allem der KCS (King-Charles-Spaniel). Wir haben die ​CKCS viele Jahre gezüchtet. Leider neigen sie häufig zu Herzproblemen ( Cavalier King Charles Spaniel Club Deutschland e.V. ), SM ( Cavalier King Charles Spaniel Club Deutschland e.V. ) usw. Weswegen ich mir nie wieder einen holen würde, so sehr ich diese Rasse vom Optischen sowie Charakterlichen toll finde.

      Auch Chihuahuas haben wir gezüchtet und ja sie neigen zum kläffen. Aber das waren generell auch nie meine Hunde gewesen^^
      Liebe Grüße, Franci & Baxter (Fotothread)
    • :???: Hm, warum willst du überhaupt einen Hund?

      Du willst an sich nix mit ihm machen ...ok Gassi gehen würdest du dann doch schon...aber er sollte gerne "fertig" sein und nicht zu viel Mühe machen :ka: und man sollte ihn wie eine Handtasche in die Ecke stellen können (selbstverständlich auch in fremder Umgebung) und da soll er dann über Stunden alleine ohne Mucks warten.

      Deine Rasseauswahl und sonstige Vorstellung hören sich ...für mich...eher nach Mode-Accessoire an :muede:
      Ich habe auch keine Lösung, bewundere aber das Problem.
    • Lausemaus schrieb:

      :???: Hm, warum willst du überhaupt einen Hund?

      Du willst an sich nix mit ihm machen ...ok Gassi gehen würdest du dann doch schon...aber er sollte gerne "fertig" sein und nicht zu viel Mühe machen :ka: und man sollte ihn wie eine Handtasche in die Ecke stellen können (selbstverständlich auch in fremder Umgebung) und da soll er dann über Stunden alleine ohne Mucks warten.

      Deine Rasseauswahl und sonstige Vorstellung hören sich ...für mich...eher nach Mode-Accessoire an :muede:
      Öhm... dann habe ich hier 2 Mode-Accesoires sitzen.
      Meine beiden begleiten mich soweit es geht in meinem Alltag. Wenn das nicht geht, sollen sie bitte ruhig und ohne zu nerven warten. Auch wenn es mal länger dauert.
      Hoover war schon fertig - Lolek kam als Welpe und wurde von mir fertig gemacht. :D
      Hundesport ist nicht so meines. Wir gehen viel spazieren und auch mal wandern. Und in meinem alten Job mussten sie mitarbeiten - nu sind sie in Rente bzw. arbeitslos.
      Der Hoover musst du mit "Auslastung" erst gar nicht kommen. Die lastet sich schon selbst aus durch arrogant gucken, mich ignorieren und den Lolek verhauen. Und dazwischen Leckerli abstauben.
      Mit dem Lo mach ich "Dödel-Dummy-Traning" und "Pseudo-Unterordnung". Und geh joggen. Wobei das eher für mich als fürs Getier anstrengend ist. Das wars.

      Soll ich meine Hunde nu abgeben?
      Brot kann schimmeln. Was kannst du?


      *Hoover & Lolek*

    ANZEIGE