ANZEIGE

Der "gefährliche" Hund

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der "gefährliche" Hund

      ANZEIGE
      In Hannover hat ein Staff seine Besitzer tödlich verletzt.

      Das "gefährliche" Tier, welches seine Besitzer "zerfleischte", wird wohl eingeschläfert. :dagegen:

      Ein gefundenes Fressen für die Medien. :verzweifelt:

      Grüße aus dem Süden
      Alex
    • ANZEIGE
    • Vielleicht hat sich der Hund auch nur gewehrt. Aus meiner Sicht darf ein Hund auch beißen wenn er seine Unversehrtheit schützen möchte.
      Die wenigsten Hunde töten, weil es Killer sind. Ihr Handeln hat aus Hundesicht einen Sinn.
      Es gilt erst einmal zu überprüfen ob dieser Hund überhaupt aggressives Verhalten zeigt.

      Grüße aus dem Süden
      Alex
    • ANZEIGE
    • LG
      Eve (Mohikaner) & Amy


      Only after you fall in love will I tell you I'm a Pit Bull
      _______________________________________
      Teddy, Pablo & Paige - Ich trage Euch in meinem Herzen - für immer!!!!

      http://www.dogforum.de/index.php/Thread/193025-Amy-Der-Freukeks/
    • Wenn man so wenig drüber weiß, ists immer schwer was dazu zu sagen.
      Aber wenn ein Hund seinen Besitzer tötet, also nicht nur einmal beißt als Abwehrreaktion, dann ist das für mich schon ein berechtigter Grund den Hund einzuschläfern.

      Ich erinnere mich gerade an den Vorfall bei dem 2 Hunde ihre Besitzerin beim Joggen getötet haben. Sowas ist einfach immer schlimm. Auch da wurden die Hunde eingeschläfert. Meiner Meinung nach zu Recht, auch wenn man nie die genauen Umstände heraus finden wird.
      Viele liebe Grüße von Anja mit
      Janosch *10.2008 Tibet Terrier Mix
      Leo *19.12.2014 Curly Coated Retriever
      Crazy Curly and Furious Flokati

      Nele *21.05.98 - † 17.06.2014 für immer unvergessen
    • Die " " im Titel sind für (Angehörige von) Hunde-Attackenopfer m. E. der reine Hohn. Nicht-harmlos gebissen = gefährlich fand ich bisher immer schlüssig. "Zerfleischt" habe ich bisher beim ​TS gelesen, anderswo wurde darauf hin gewiesen, dass idR das Verhalten von Besitzern ausschlaggebend für Beißvorfälle ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bretonlotte ()

    • Schwierig zu beurteilen was da wirklich passiert ist. Der Hund war wohl nicht ganz einfach und ich würde auch davon ausgehen, dass er nie wieder aus dem Tierheim rauskommt.
      Liebe Grüße von meiner "Männer-WG"
      - Balou (Dackel-Mix) * 08.03.2011
      - Mogli (JRT), * 21.10.2012
      - Hermann (Podengo-Mix) * 16.06.2014
      und von Selina

      Wenn wir behaupten, der beste Freund unseres Hundes zu sein,müssen wir die Art von Freund sein, den wir selbst gerne hätten.(SuzanneClothier)

    ANZEIGE