ANZEIGE

Der "gefährliche" Hund

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Sehe ich das also richtig?
      Weil du in deiner Umgebung einen Arschlochhund hast findest du die Rasseliste gut? :???:
      Das verstehe ich nicht. Dann müsste jeder Hund auf der Liste stehen. Ich denke jeder findet irgendeinen Hund in seiner Umgebung so richtig kacke.

      Edit: war natürlich an @Cindychill gerichtet.
      Wir sind auch dabei:

      Neues vom Stinketier ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ocarina ()

    • Helfstyna schrieb:

      Bretonlotte schrieb:

      würden sie die Hälfte wiegen, hätte ich keine Losreiß-Ängste
      Dann können sie sich aber besser aus Halsband/Geschirr winden ;)

      Hunde, die sich an der Leine aggressiv gebärden, verursachen immer ein ungutes Gefühl (wenns nicht gerade ein Kleinsthund ist).
      Oder würdest du einen tobenden Kuvasz als weniger bedrohlich empfinden?
      Hier in Niedersachsen kann man für kleine Hunde kleine Halsbänder kaufen. Anderswo nicht? Dagegen hapert es hier wohl mit Outfit für größere Hunde - siehe Chicos Gassigang

      Bei uns gibt es tobende Hunde v.a. als Chi. Vor denen habe ich keine Angst (Lotte schon). Sonst gibt es DSH im Zwinger und die Staffs. Die anderen Hunde in der Nachbarschaft sind größtenteils nett oder neutral, wobei ein Hovawart früher gebissen hat (jetzt Senior), eine Hovawartin ist mal auf Lotte los - unblutig (Eifersucht wg beider Beaglefreund). Das ist ja auch gut zu wissen - "normale" Hunde wurden nicht gezüchtet, andere Hunde zu töten. Viel Theater, kein Blut.
      In Hannover wurden 2018 binnen kurzer Zeit ein Hund von einem Staffmix schwer verletzt, ein anderer von einem Staffmix getötet. Ein Freund war vor ein paar Jahren dabei, als der Hund seines Freundes von einem Kampfhund angegriffen und getötet wurde. Beide Tötungen in einer Gegend, in der wir auch gerne sind) waren.

      Ich fände es seltsam, dass als missliche Zufälle abzutun - Ich erwarte von Lotte auch, dass sie Wild anzeigt, sie ist ja schließlich ein Vorstehhund ..
      PS Damit meine ich nicht, dass die Besitzer der Angreifer das gut finden (müssen). Aber so oder so ist sehr viel Genetik können

      pps das mit der schriftgröße macht mein Handy ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bretonlotte ()

    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Bretonlotte schrieb:

      as ist ja auch gut zu wissen - "normale" Hunde wurden nicht gezüchtet, andere Hunde zu töten. Viel Theater, kein Blut.
      In Hannover wurden 2018 binnen kurzer Zeit ein Hund von einem Staffmix) schwer verletzt, ein anderer von einem Sraffmix getötet. Ein Freund war vor ein paar Jahren dabei, als der Hund seines Freundes von einem Kampfhund angegriffen und getötet wurde. Beide Tötungen in einer Gegend, in der wir auch gerne sind) waren.
      Ich fände es seltsam, dass als missliche Zufälle abzutun

      Ich nicht.

      Wie gesagt, hier in Bayerm gibt es legal keine Staffs und Pitts mehr, Bullterrier und Rottweiler sind streng reglementiert.
      Trotzdem weiß ich allein hier in RO im letzten Jahr von drei Fällen, bei denen ein anderer Hund getötet wurde.
      Einmal durch einen Akita, einmal durch einen Kangal Mix und einmal war der Aggressor ein Jagdhundmischling.

      Ein großer Hund mit Artgenossenaggression ist immer ein Problem und je nach Ausprägung kann es unschöne bis tödliche Ausmaße annehmen, dafür braucht man keine Kampfhunde und ich empfinde den zähnefletschenden Retriever oder Kangal als nicht weniger bedrohlich als den Rottweiler oder Pitt, der sich so benimmt.
      LG
      Raphaela

      There are only three choices in life: be good, get good or give up - Dr. Gregory House
      Sooner or later we all must face our own Kobayashi Maru test...

      Ekko, Cardassia & Azog
    • Ich mache keine Unterschiede. Da ich meine Hunde kenne und fremdhunde eben nicht, haben meine Hunde keinen Kontakt egal welcher Rasse die fremdhunde angehören.

      Ich weiche dem chi genauso aus, wie dem staff.
      Ich habe übrigens deutlich mehr Respekt vor herdenschutzhunden in privathand, als vor den Kampfhunden.

      Ich denke man darf einfach nicht vergessen, was man für ein Potential an der Leine führt. Alles was sagen wir 10-15 kg aufwärts hat, kann für einen Artgenossen, Menschen gefährlich werden.

      Was bleibt ist einfach vorausschauend, umsichtig, kontrollierend seine Hunde zu führen. Darauf zu achten, dass man seine Hunde gut erzieht und seine Hunde nicht mit der rosaroten Brille anschaut.

      Wie sagte mal jemand zu mir, "ist ein arsch (sein Hund), hab ihn trotzdem lieb!" So eine Einschätzung ist mir lieber als pöbelprinz der Erste, dem sein Besitzer ein "der tuuuuuuuuut nix!" hinterher flötet.

      Rücksicht, Vorsicht, Umsicht, bei und mit jedem Hund egal welcher Rasse, das wäre mal eine Maßnahme.

      Ich persönlich mag die Art von Retrievern nicht wirklich, trotzdem binde ich das keinem retrieverbesitzer im real live ständig auf die Nase und wenn ich gefragt werde sage ich einfach "ist nicht mein Typ Hund, aber ihr müsst ja glücklich sein!"

      Lg
      Liebe Gruesse von den Aussies Hudson und June, dem Working Kelpie Mareeba und dem Border Collie Nevis! Mehr von uns und unseren Freunden hier Black Aussie-Power.
    • Cindychill schrieb:

      Evemary_Pablo schrieb:

      ist nicht schlimm... dass du das nicht verstehst...

      hier muss keiner niemanden mögen... und das ist auch gut so.

      ich respektiere deine meinung nicht, was auch mein gutes recht ist und hier trennen sich unsere hündischen wege... ist doch nicht schlimm... gibt echt schlimmeres.

      find ich zumindest.

      du hast gar nichts verstanden... aber das ist nicht schlimm, wir sind ja keine nachbarn, die sich gegenseitig anschwärzen können. kicher... du bist lustig und in bayern... alles tutti
      nein du verstehst gar nichts, weil nämlich DU die Leute verurteilst :) Aber macht nichts und ich schwärze niemanden an zu deiner Info :)Wenn Du dich lustig machst über Menschen, die ihre Hunde nicht zu deinen lassen, dann tröste doch mal all diejenigen hier, die sich so furchtbar aufregen, daß die Menschen alle so rücksichtslos sind.
      Also drängst du Kontakte zu deinem Hund auf? Weil du nicht respektieren magst, daß es leute gibt die Deinen Tutnix nicht bei ihrem Hund haben wollen? Oder wie kann ich dich verstehen?

      Cindychill schrieb:

      RedPaula schrieb:

      Dann würde mich mal interessieren, was du unter Angriff verstehst ?
      War wohl ein prolliger Luftangriff
      Mach dich nur lustig, das kannst du eh so gut. Oh, wenn ein Hund nicht schwer verletzt sofort tot umfällt, dann war das natürlich kein Angriff. Nein, es geht über Deinen Horizont hinaus, daß es zwei erwachsene Menschen tatsächlich durch schnelle gemeinsame Aktion schaffen, genau das zu verhindern. Denn wir haben nicht erst 5 Minuten zugesehen.Zum Glück hatte ich damals meine damalige kleine Hündin nicht dabei. Sie wäre bei diesem "prolligen Luftangriff" (unglaublich, Deine Arroganz) dann tatsächlich schwerst verletzt gewesen. Also das, was der einfache Mensch so dann als Angriff wertet, wenn Blut fließt. Davor ist es ja nur harmlos. :roll:
      Nu aber wirklich tschüss aus diesem Thread :)
      Bitte lasst doch so einen Tonfall und so eine Wortwahl weg. Das ist sehr provokant und führt unweigerlich zu Ärger.

      Sachlich bleiben hilft - auch wenn man unterschiedliche Meinungen hat. Man kann auch sachlich sagen, dass man der Meinung des anderen nicht zustimmt, ohne gleich in Aggression oder Provokation zu wechseln.


      In diesem Sinne an alle: Ausatmen und die vorhandenen Spitzen bitte jetzt einfach ignorieren und sachlich weiterdiskutieren und keine alten Zitate hochhieven.

      Vielen Dank!
      Zack Zack, Malinois (*30.3.2018)
      Thilde, Malinois (*14.06.2013)
      Theo, Épagneul Breton (22.05.2002 - 22.02.2018)
      Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)


      Die Hummel-Hunde


      Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)
    • Ocarina schrieb:

      Sehe ich das also richtig?
      Weil du in deiner Umgebung einen Arschlochhund hast findest du die Rasseliste gut?
      Das verstehe ich nicht. Dann müsste jeder Hund auf der Liste stehen. Ich denke jeder findet irgendeinen Hund in seiner Umgebung so richtig kacke.
      ne, siehst du falsch :) Aber die Leute lesen immer nur so wie sie möchten :)

      Hier gehts zum Fotothread von Chilly und Bonnie: Kleine Lady und blonder Prinz


      “You never know how strong you are until being strong is your only choice." Bob Marley


    • Halter von Listenhunden liebe ich. Meiner Erfahrung nach hängt am anderen Ende in der Regel ein Halter, der sehr umsichtig ist. Leider kann Naikey die grobe körperbetonte Art zu spielen von Staffs und Co absolut nicht leiden, so das ich meist einen Bogen schlagen muss.

      Newton hat viele Sokas als Kollegen. Alles lustige und tolle Hunde , manche haben ein Thema mit Fremdhunden aber zu Menschen sind die durch die Bank einfach nur nett.
      Monique mit
      Fino *01.03.2010
      Naikey *23.08.2010 (Border-MIx)
      Newton *31.05.2017 (TWH)
    • hier läuft ein Staff rum der meist am Fahrrad läuft und knurrt, wenn er sehr eng an uns vorbei muss.
      Selbes von einem Retriever und einen Vorsteher, auch hier.

      Ich bin auch schon in großen regionalen Gruppen mitgelaufen, da war immer mindestens ein Staff oder Staffmix dabei. Oder mehrere Rottweiler, ein unkastrierter Rüde meinte mal meinen Rüden in T-Stellung herausfordern zu müssen und es wurden ein paar Zähne gezeigt, zusammen laufen war dann aber trotzdem problemlos. Ähnliches hab ich auch schon mit zig Terriern oder Aussies gehabt.

      Raufereien hatte ich bisher nur mit anderen KHCs und einen Labbirüde. Gebissen hat ein alter TS Mix, mittelgroß und zottelig.

      Bei meinen Eltern gibt's 2 Staffs die richtig Terror an der Leine machen und der Besitzer dreht bei jedem Hund um. Kenne ich auch zig Terrier die so an der Leine drauf sind.


      :ka: also ich für mich kann da jetzt nix feststellen. Meine Hunde mögen Molosser nur nicht besonders, was an deren ruppiger Art liegt, daher gibt's da weniger Kontakt. Da trifft eben Bodybuilder auf Aristokrat. Ihr Schema sind eindeutig andere Hüter oder Windhunde.
      Liebe Grüße von Denise

      KHC Casanova *04.02.14
      KHC Livi *29.11.13

      Casanova und Livi- die Collies ohne Plüsch :) ab S.53 zu zweit

      >> Roses are red,
      violets are blue,
      better than one collie
      are only two <<

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nebula ()

    • Ich frage mich immer wo in Bayern, insbesondere in München, wo seit einiger Zeit die reinste Petzkultur herrscht, die vielen Staffs rumlaufen sollen. Ich wohne hier seit vielen Jahren und sehe annähernd nie welche.
      An Listenhunden sehe ich hier relativ viele Rottweiler. Da sind manche nett, obwohl die Besitzer Arschlöcher sind und manche nicht so sehr, obwohl die Besitzer nette und umsichtige Halter sind. Ach, war das nicht bei anderen Rassen auch so?

      Meine Hunde wurden in den letzten Jahren mehrfach angegangen, ein Staff oder ein anderer Listenhund war nie dabei, dafür Mischlinge aus dem Tierschutz, ein Chow-Chow, zwei Akitas, DSH, ...

      Und nun? Verbieten wir jetzt DSH und Akitas, weil ich mit denen die häufigsten unfreundlichen Begegnungen hatte?

      Ich würde viel lieber den Rotti-Halter verbieten, der hier in der Nähe wohnt in der seinen Hund schlägt, aber für Arschlochhalter gibt es ja leider keine Liste und irgendwo beim Vetamt angeschwärzt werden viel eher Hundehalter, deren Hunde übergewichtig sind.
      (Ich würde den Typen tatsächlich gerne melden, wenn ich nur endlich mal die Adresse rausfinden würde - und ich habe auch den Arsch in der Hose, das zu machen, obwohl ich mehrfach eindringlich vor dem Typen gewarnt wurde.)

      Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
      ~°~°~

      Liebe Grüße von Shalea,
      Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
      Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
      Bones (European Hound, *06.05.2014),
      Teilzeit-Hund Porti (*2006) &
      Chanda (Rotti) im Herzen

    ANZEIGE