ANZEIGE

Wohin nehmt ihr eure Hunde mit?

    • ANZEIGE
      Ich muss das anders herum sagen: wo geht Lilli nicht mit? :lol:
      Mittlerweile entscheide ich immer, ob es für Lilli entspannter ist, wenn sie 1-2 Stunden zu Hause alleine bleibt und schläft, als dass ich sie dann mitnehme.
      Ansonsten ist die Kröte immer dabei. Die gehört zu uns. Was ich allerdings vermeide, sind riesige Menschenansammlungen wie Kirmes, Weihnachtsmarkt etc., da muss sie nicht dabei sein.
      Viele Grüße

      Schlupi & Lilli



      Unser Leben mit Lilli

      Lilli, Australian Shepherd, *19.06.2016
    • Balljunkie schrieb:

      Diego kommt nur mit in den Urlaub und zu Spaziergängen, evtl. zur Verwandtschaft, wenn es sich vereinbaren läßt.
      Ansonsten bleibt er Zuhause.
      Veranstaltungen und Einkaufsbummel in der Stadt tu ich ihm nicht an, da hat er ja nichts davon, das würde ihn nur stressen und mich auch weil ich immer mit dummen Bemerkungen rechnen muss. ;)
      So ist es hier auch.
      *^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*
      Und dann kam Paula.......Paulas Bilderbuch :-)


      " Mit einem kurzen wedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede " (Louis Armstrong)
    • ANZEIGE
    • Prinzipiell kann Newton eigentlich überall mit hin. Vorausgesetzt, er darf da mit hin. Zu Freunden, die eine Tierhaarallergie haben, ins Kino, in den Supermarkt, etc. nehme ich ihn natürlich nicht mit.

      Er ist sehr unkompliziert und man merkt ihn eh kaum, wenn er dabei ist.
      Newton - Labrador Retriever - *21.04.2014

      Ganzkörperwedler sind die Sambatänzer unter den Hunden... ;)

      Newtons Pfotothread:
      http://www.dogforum.de/index.php/Thread/203256-Mister-Newton-entdeckt-die-Welt/
    • ANZEIGE
    • Ich finds total spannend und danke schon mal für eure zahlreichen Antworten!

      Was mir gerade noch einfällt: Wenn ich abends mal später allein nach Hause gehe, bin ich manchmal ganz froh, einen einigermaßen großen Hund an meiner Seite zu haben (obwohl der in der Dunkelheit manchmal noch schissiger ist als ich :ugly: ).
      Liebe Grüße von mir und Captain Nemo - Golden Retriever, *20.10.16

      -----------------------------

      Carbonara - e una Coca Cola...
    • Enterprise schrieb:

      Ich finds total spannend und danke schon mal für eure zahlreichen Antworten!

      Was mir gerade noch einfällt: Wenn ich abends mal später allein nach Hause gehe, bin ich manchmal ganz froh, einen einigermaßen großen Hund an meiner Seite zu haben (obwohl der in der Dunkelheit manchmal noch schissiger ist als ich :ugly: ).
      Definitiv! Newton ist ja auch noch recht dunkel. Da hat das auch nochmal ne stärkere Wirkung, wie ich finde.
      Newton - Labrador Retriever - *21.04.2014

      Ganzkörperwedler sind die Sambatänzer unter den Hunden... ;)

      Newtons Pfotothread:
      http://www.dogforum.de/index.php/Thread/203256-Mister-Newton-entdeckt-die-Welt/
    • Enterprise schrieb:

      Ich finds total spannend und danke schon mal für eure zahlreichen Antworten!

      Was mir gerade noch einfällt: Wenn ich abends mal später allein nach Hause gehe, bin ich manchmal ganz froh, einen einigermaßen großen Hund an meiner Seite zu haben (obwohl der in der Dunkelheit manchmal noch schissiger ist als ich :ugly: ).
      Aber das wissen die Leute, die Dir ggf. entgegenkommen nicht... xD
      Viele Grüße

      Schlupi & Lilli



      Unser Leben mit Lilli

      Lilli, Australian Shepherd, *19.06.2016
    • Balou kommt ganz selten mit ins Büro, ganz selten mit zu meinen Eltern oder meiner Schwester. Dafür kommt er mit in den Urlaub und begleitet uns da, wobei wir sehr viel Rücksicht auf ihn nehmen und ihn auch im Urlaub öfter im Ferienhaus lassen, damit er richtig schlafen kann.
      Zu anderen Verwandten, ins Restaurant, ins Café etc kommt er nicht mit. Das stresst ihn und wir haben da alle nix davon.
      Liegt allerdings eine Eisdiele auf dem Weg, essen wir auch mal ein Eis, wenn wir mit Lou unterwegs sind und machen da eine Entspannungsübung draus. Da müssen wir aber viel Zeit einplanen. Er kann prinzipiell alles, aber dann muss ich ihn zwei Wochen lang im Schuhkarton halten, damit er sich vom Stress erholt. Deswegen genieße ich lieber hundekompatible Beschäftigungen mit ihm und erledige den Rest ohne hündischen Anhang :)
      Probier's mal mit Gemütlichkeit - oder auch nicht

      Balou (Golden Retriever, *25.10.2014)
    • Hier auch ein: Hund kommt, im Gegensatz zu allen Vorgängern, fast nirgendwohin mit, da diesem hochreaktiven Tier der Streß meist zuviel ist. Selbst im Urlaub (da ist sie immer dabei) bleibt sie im vertrauten Ferienhaus einfach ruhiger und zufriedener allein, als z.B. mit uns in einem vollen Restaurant zu liegen. Sie kann's und benimmt sich gut, aber man merkt ihr die Dauerspannung doch sehr an.

      Damit bin ich in meiner Hundehaltung von einem Extrem ins andere gewandert. Meine erste Hündin liebte Stadtbummel mit Menschenkontakten über alles und war überall und immer dabei. Die Nachfolger hab ich mitgenommen ,soweit ich dachte, es macht dem Hund auch Freude oder ist ein gutes Training - und das jetzige Mega-Landei darf eben zuhause bleiben.
    • Mailo kommt überall hin mit, wo Hunde erlaubt sind. Er war auch schon in Behörden, der Krankenkasse, der Post,...
      Und ich nutze dabei ganz bewusst enge Orte wie Märkte, Innenstädte, etc, damit er es kennen lernt und im Fall dass keinen Herzkasper bekommt.
      Er hat aber eine Sonderstellung, sprich er MUSS überall hin mit können.

      Ich lasse ihn zuhause, wenn ich zum Lebensmitteleinkauf oder zum Arzt muss oder es sehr schnell gehen muss und ich keine Zeit/Lust/Kraft auf Diskussionen habe, warum der Hund dabei ist.
      Ansonsten kennt der Hund bis auf den Flieger und das Krankenhaus so ziemlich alle öffentlichen Orte und bleibt absolut gelassen

    ANZEIGE