ANZEIGE

Zeckensaison 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zeckensaison 2018

      ANZEIGE
      Okay, ich wollte das nicht. Ich wollte diesen Strang nicht aufmachen ... aber: Eben komisches Schmatzen bein eigentlich schlafenden Hund, er springt auf, kommt zu mir und verzieht sein Gesicht, wie ich es noch nie gesehen habe. Ins Maul geschaut, et voila - Zecke am Zahnfleisch! Das ist ja wohl das Allerletzte.
    • ~ELLA~ schrieb:

      Okay, ich wollte das nicht. Ich wollte diesen Strang nicht aufmachen ... aber: Eben komisches Schmatzen bein eigentlich schlafenden Hund, er springt auf, kommt zu mir und verzieht sein Gesicht, wie ich es noch nie gesehen habe. Ins Maul geschaut, et voila - Zecke am Zahnfleisch! Das ist ja wohl das Allerletzte.
      :shocked: hab ich ja noch nie gehört. War sie festgebissen oder ist noch gekrabbelt? Da schauderts mich :flucht:
      Welches Zeckenmittel nimmst du für den Hund?
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Es war nicht die erste Zecke, wir hatten hier schon einige in diesem Jahr - besonders vor dieser krassen Kälteperiode kürzlich. Da habe ich mich noch geweigert, einen Strang aufzumachen, aber heute ... o.O Das Biest war zum Glück nicht angedockt, sondern ist - wahrscheinlich betäubt vom Superspeichel des Whippets - müde herumgekrabbelt. Buäh, selten eklig.

      Meine Strategie gegen Zecken ist vor allem gutes Absuchen - das geht bei dem hellen, kurzhaarigen Hund natürlich sehr gut. Ich habe ein Mal ein Spot-on versucht, das hat er überhaupt nicht vertragen, 2 Tage Ohrenzucken. Halsbänder, Seresto und dieses Jahr mal Scalibor, sind in der schlimmsten Zeit im Einsatz. Das geht sehr gut. Ich habe schon öfter beobachtet, dass die Biester während des Spaziergangs den Hund wieder verlassen; ansonsten lassen sie sich auch gut absammeln (und dann abflammen), docken nicht fest an. Wir sind hier in Südhessen schon in einem kritischen Gebiet, ich hatte selber vor in paar Jahren Borreliose, das ist kein Spaß. Da bin ich dann doch eher geneigt, Chemie in From eines Halsbands zuzulassen.

      Damit dieses Zeckenhalsband nciht ganz so umschön aussieht, habe ich es dieses Mal hinter Fettleder versteckt:

      [IMG:https://www2.pic-upload.de/thumb/34988662/IMG_20180131_175038-01.jpg]

      [IMG:https://www2.pic-upload.de/thumb/34988664/IMG_20180131_175125-01.jpg]
    • Mit dem Sacalibor habe wir die letzen Jahre gute Erfahrung gemacht. Vini ist ja immer mit mir im geschafft. Daher ist es mir wichtig, dass sie so gut wie keine zecken hat. Wäre schön doof, wenn ein Kunde zufällig auf so ein vollgesautes Vieh tritt... Bähhh...

      Im letzten Sommer lag Vini auf einem Stück Wiese in der Sonne. Ich bin zu ihr, um sie zu kraulen. Nach kürzester Zeit krabbelten mir zwei zecken auf der Hand... :motzen:
      Beim absuchen des Hundes... keine einzige! Wir hatten im ganzen letzten Jahr zwei zecken, die aber beide schon vor dem ziehen tot waren.
      Seresto hatten wir, auf Anraten des TA, im vorletzten Jahr zu Anfang. Vini war voller Zecken. Danach haben wir es wieder gegen das Scalibor getauscht.
      Allerdings haben zwei Hunde im Bekanntenkreis mit extremer Unruhe auf das scalibor reagiert. Daher kann ich die Empfehlung nur von meiner Seite aussprechen. Ist halt alles immer in Verbindung mit Gift. Das sollte man schon bedenken. Da Vini es bisher immer gut vertragen hat, gibt für mich erstmal keine Alternative.
    • In der Medizin heißt es ja: Wer heilt, hat recht. Das kann man auch auf die Zeckenprophylaxe übertragen. Was für einen funktioniert, soll man machen. Ich habe Verschiedenes ausprobiert und bin auch nicht hysterisch - weder ich noch der Hund fallen sofort tot um, wenn mal wo eine Zecke hängt. Solange sie sich nicht stundenlang vollsaugen kann und ihren Dreck in uns reinpumpt ... *schüttel. Wenn ich woanders leben würde und nicht am eigenen Leib diese Infektion mitgemacht hätte, würde ich es vielleicht nur bei Absuchen belassen.

    ANZEIGE