ANZEIGE

Junghund wirkt gestresst

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE

      Tini2904 schrieb:

      RafiLe1985 schrieb:

      Wie ist denn so euer Tagesablauf? Wie oft und wie lange gehst du mit ihr Gassi? Wie sehen diese Gassigänge genau aus?
      Das ist schwierig zu sagen. Ursprünglich gehen wir einmal um 7 für ca 20min, dann ca um 13uhr eine grösere runde von ca 45min (dort lassen wir sie auch auf einer wiese frei wo wir auch mit ihr spielen). Um ca 18uhr dnn nochmal eine runde von 20min.Naja und wie die gassirunden aussehen ist auch schwer zu sagen. Ich versuche sie zwischendurch mal sitz machen zu lassen oder einfach die aufmersamkeit auf mich zu ziehen. Bei der spielrunde versuch ich such spiele zu machen oder paar tricks zu üben aber da sie kaum auf mich achtet, interessiert sie sich auch nicht für "kopfarbeit" (drinnen hingegen ist soe super dafür zu begeistern - ich mach das zuhause aber selten da dort ruhe angesagt ist). Damit sie sich dann nicht komplett sich alleine überlässt mache ich ab und zu wurfspiele, aber ich denke das ist der gröste fehler den ich wohl machen kann? Aber das ist das einzige spiel wo ich aufmerksamkeit bekommen.
      Zwischen den spaziergängen versuche ich darauf zu achten dass sie viel ruht.
      Also generell sieht so der tagesablauf aus. Aber dadurch dass sie drausen immer so aifgedreht oder auch gestresst ist, kann ich nichts mit ihr anfangen und ich gehe teilweise zb eher nach hause.
      Sie hat also einen kompletten Außenfokus... Wie wäre es, wenn du damit anfängst, gezielt mit ihr zu arbeiten..? Dummy, Mantrailing, IPO, etc.

      Bitte sei mir nicht böse, aber deine Hündin findet dich draußen stinkelangweilig und sucht sich daher alternative Beschäftigungen... :p

      Ich kenne mich jetzt mit weißen Schäferhunden nicht aus, aber generell sind Schäferhunde für mich Gebrauchshunde, die was arbeiten sollten.
      Newton (Amadeus vom Pinselberg, LCD) - Labrador Retriever - *21.04.2014
      Hunter (Bungee Jumper‘s Hide and Seek, SCD) - Englischer Springer Spaniel - *22.05.2018
    • RafiLe1985 schrieb:

      Tini2904 schrieb:

      RafiLe1985 schrieb:

      Wie ist denn so euer Tagesablauf? Wie oft und wie lange gehst du mit ihr Gassi? Wie sehen diese Gassigänge genau aus?
      Das ist schwierig zu sagen. Ursprünglich gehen wir einmal um 7 für ca 20min, dann ca um 13uhr eine grösere runde von ca 45min (dort lassen wir sie auch auf einer wiese frei wo wir auch mit ihr spielen). Um ca 18uhr dnn nochmal eine runde von 20min.Naja und wie die gassirunden aussehen ist auch schwer zu sagen. Ich versuche sie zwischendurch mal sitz machen zu lassen oder einfach die aufmersamkeit auf mich zu ziehen. Bei der spielrunde versuch ich such spiele zu machen oder paar tricks zu üben aber da sie kaum auf mich achtet, interessiert sie sich auch nicht für "kopfarbeit" (drinnen hingegen ist soe super dafür zu begeistern - ich mach das zuhause aber selten da dort ruhe angesagt ist). Damit sie sich dann nicht komplett sich alleine überlässt mache ich ab und zu wurfspiele, aber ich denke das ist der gröste fehler den ich wohl machen kann? Aber das ist das einzige spiel wo ich aufmerksamkeit bekommen.Zwischen den spaziergängen versuche ich darauf zu achten dass sie viel ruht.
      Also generell sieht so der tagesablauf aus. Aber dadurch dass sie drausen immer so aifgedreht oder auch gestresst ist, kann ich nichts mit ihr anfangen und ich gehe teilweise zb eher nach hause.
      Sie hat also einen kompletten Außenfokus... Wie wäre es, wenn du damit anfängst, gezielt mit ihr zu arbeiten..? Dummy, Mantrailing, IPO, etc.
      Bitte sei mir nicht böse, aber deine Hündin findet dich draußen stinkelangweilig und sucht sich daher alternative Beschäftigungen... :p

      Ich kenne mich jetzt mit weißen Schäferhunden nicht aus, aber generell sind Schäferhunde für mich Gebrauchshunde, die was arbeiten sollten.
      Ja genau das sind arbeitshunde, die müssen beschäftigt werden. Ich würde so gerne viel mit ihr arbeiten, deswegen haben wir sie uns geholt. Nur leider komm ich ja nicchtmal dazu weil ich anscheinend so langweilig bin. Aber ich habe jetzt gerade auf unserem hof mal versucht mit einem futterdummy zu arbeiten. Zumindestens hat sie sich dafür interessiert, ist nur leider immer mit dem dummy weg von mit gelaufen und hat ihn selbst versucht zu öffnen. Aber das ist ja fürs erste vermutlich nichts ungewöhnliches. Ich versuche dran zu bleiben.. Aufgeben ist keine option ;)
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE

    ANZEIGE