ANZEIGE

Hundeküche-Special: "Schonkost forever - köstlich fressen für Magen und Darm"

    • Wir waren gestern mal wieder in der Tierklinik. Es ging los mit schleimigen Kot am Samstag und es folgten daraufhin noch Bauchweh, laute Darmgeräusche und ein steinharter Bauch. Die Sammelkotprobe ergab auch noch leichten Giardienbefall. Ob nun Zufall oder doch IBD Schub wer weiß. Gibt jetzt Metrobactin und Kot ist wieder fest, eben mit minimal blutigen Schleim.

      Er bekam jetzt 10 Wochen Pferd. Also kann ich das auch streichen :ka: Ist das die Reaktion das es nun auch nicht klappt ?

      Heute landete Lammrücken im Topf. Es ist der nächste Versuch. Ich verzweifle langsam und bin kurz davor die Dosen Vet Concept Low Fat aus dem Keller zu holen |) Hatte es damals nicht mehr gegeben weil er Sodbrennen hatte. Das war aber auch die Zeit in der wir Cimetidin nach Monaten abgesetzt haben, zwar langsam aber wer weiß ob das nicht davon kam. Ich verzweifle langsam, seit September geht es auf und ab.
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Wuschelfreund schrieb:

      Wir waren gestern mal wieder in der Tierklinik. Es ging los mit schleimigen Kot am Samstag und es folgten daraufhin noch Bauchweh, laute Darmgeräusche und ein steinharter Bauch. Die Sammelkotprobe ergab auch noch leichten Giardienbefall. Ob nun Zufall oder doch IBD Schub wer weiß. Gibt jetzt Metrobactin und Kot ist wieder fest, eben mit minimal blutigen Schleim.
      Oje, das Metrobactin greift ja auch wieder den Darm an, Trixie hat darauf eine Dysbakterie bekommen. Ist das der erste Giardienbefall ?
    • @Trixie03
      Ich gebe es auch ungern das Metrobactin. Aber die Giardien müssen ja weg. Der letzte Befall war im Dezember. Ist irgendwie die Wahl zwischen Pest und Cholera. Entweder Giardien oder Metro. Die Giardien sind ja auch nicht ohne und können den Darm schädigen. Danach wird auch großes Kotprofil erstellt und er bekommt diesen Enterococcus Keim als Darmaufbau.

      Ich habe auch Angst das aus dieser entzündlichen Darmgeschichte wieder eine akute Pankreatitis entsteht und da griff das Metro damals sofort. Der Kot wird auch schon besser.

      Er bekommt ja morgens und abends Metro. Ob ich mittags schon Darmaufbau untermische ?
    • @Wuschelfreund.....ich kann so gut mit dir fühlen, es tut mir so leid, fühl dich gedrückt. Das auf und ab ist schrecklich. Ich habe gerade gestern gehört, das PerNaturam einen Bericht und Empfehlungen über Giardien rausgebracht hat....finde es aber gerade über das IPad nicht.....ich schaue heute Nachmittag am PC mal.

      Kennst du die Kräuterbuttermilch, die bei Giardien empfohlen wird? Eine Freundin hat damit sehr sehr gute Erfolge erzielt.

      Leider kann es sein, dass er jetzt auf Pferd reagiert.....bei uns war das auch sehr lange so, dass er immer etwas 3-4 Monate (wenn es gut lief ) vertragen hatte und dann einen IBD Schub bekommen hatten und es dann nicht mehr vertragen. Mein Bub bekommt aber ja weil es so schlimm ist (lange Geschichte.... :fear: ) immer noch etwas Cortison.....ich habe dazu viel noch Naturheilkunde dazu gegeben und seit 5 Monaten ist er relativ stabil.....ja es gibt mal einen Tag mit Durchfall oder Erbrechen....aber wir bekommen es immer schnell wiederhin.
      Ich drück euch die Daumen.....gib nicht auf, es wird bestimmt Beigeschmack auch besser.....IBD ist echt eine doofe Krankheit!

      Zurzeit ist mein anderer Bub mein Sorgenkind....weiß aber gar nicht, ob es hierhin oder sogar in den Thread der Altenpfleger gehört.....es ist echt schrecklich.....
      Zur Ernährung, er ist ein großer Allergiebub.....er verträgt überhaupt keine tierische Eiweiße, bzw habe ich ihn ja jetzt fast 2 Jahre vegan gefüttert und er hat die letzte Zeit (dachte ich :fear: ).... Hier und da mal etwas Joghurt, Käse oder Fleisch vertragen.

      Ich muss kurz ausholen, er hat letztes Jahr ein Stück Dünndarm entfernt bekommen, da war eine Zyste die geplatzt war, er hat Tage lang in der Klinik gelegen und Bluttransfusion bekommen....er wollte da kaum fressen und es wurde schon über Einschläferung gesprochen.....ich habe ihn zu mir geholt und es ging aufwärts....
      Vor 3-4 Wochen hatte er eine große ZahOP links mussten einige Zähne weg und der Kiefer wurde ausgeschabt.....die Rechte Seite muss noch gemacht werden.....
      Er hat dann nur Dose bekommen,mwas Darm mäßig solala ging....weicher Kot....er hat abgenommen....was ich auf die Dose geschoben habe, habe ihn vegan gekocht und der Kot war besser.....
      Seit ca zwei Woche hat er wie neurologische Aussetzer.....man weiß noch nicht wirklich was es ist, MRT mag ich nicht wirklich machen....er wird 16 und ich habe auch Angst davor |) ..... Es könnte auch eine AltersMeningitis sein....also haben wir AB gegeben.....es wurde etwas besser aber nicht weg. Er bekommt die kommende Woche noch die Augen und Kehlkopf/Luftröhrenschnitt/Lunge untersucht und neurologische Test gemacht....

      Das komische ....während der AB Gabe war sein Kot toll, er hat etwas zugenommen.....und jetzt.....leichter Durchfall, Kot sehr weich......wird wieder dünner......
      Ich weiß gar nicht mehr was ich füttern soll. :verzweifelt: Denn ich weiß einfach nicht mehr, woran es liegt....Futter, Krankheiten, Medis.....Alter......Stress?

      Ach Mensch....danke fürs zuhören :bussi:
      Herzliche Grüße,
      Britta + SeniorenRudel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SeniorenRudel ()

    ANZEIGE