ANZEIGE

Hundeküche-Special: "Schonkost forever - köstlich fressen für Magen und Darm"

    • ANZEIGE
      @Trixie03

      Ich habe hier auch so ein empfindliches Hündchen sitzen. Wir können auch so einiges nicht füttern, weil er wirklich sofort mit Durchfall und Krusten am Ohr reagiert. Das hat die Ausschlussdiät aber dann erleichtert, weil er eben spätestens nach 1 Woche mit Krusten reagiert und mit Durchfall schon am nächsten Tag.

      Wir füttern auch Pferdefleisch, Kartoffeln und Reis klappen hier auch nicht. Was aber ohne Probleme geht ist Hirse. Morgen gibt es das erste mal Buchweizen.

      Unsere Heilpraktikerin sagte auch das viele auf Rind und Geflügel reagieren. Aber es gibt so viel anderes, Rentier, Lamm, Elch, Känguru etc....

      Wir befinden und gerade in stabilen Zustand so dass man dann auch mal wieder was probieren kann. Vielleicht klappt es bei euch auch irgendwann wenn wieder Ruhe eingekehrt ist.
    • ANZEIGE
    • @Ruth F
      Kohlenhydratarme Gemüse sind z.B. Brokkoli und Zucchini.
      Du kannst auch weiter Karotten geben, aber nicht in großen Mengen.
      Oder du gibst die Karotten direkt roh zum Futter. Das füllt zwar den Magen und macht erstmal satt, aber setzt nicht an, da rohe Karotten kaum verwertet werden können.
      Viele Hunde fressen sie dennoch gern.

      Wenn sie abnehmen soll, würde ich den Anteil von Kartoffeln, Reis, Getreide oder Nudeln (sprich Kohlenhydraten) schon etwas geringer halten, als den Gemüseanteil. Aber taste dich ruhig erstmal heran, und schaue, wie es in zwei Wochen mit ihrem Gewicht ausieht.
      Wenn die Tendenz abwärts geht, paßt es ja schonmal!
      Kleine Chihuahuas, große Liebe - Ohne Gefährten ist kein Glück erfreulich (Seneca)

      Dexter, Chihuahua KH, geb. April 2014
      Max, Chihuahua LH, geb. Dezember 2013
      Dexter & Max - die Mini-Machos

      * Refugees Welcome *
    • ANZEIGE
    • Hallo :winken:
      Wir gehören auch zu sein euch.
      Bruno bietet die interessante Kombination aus Leishmaniose mit Allopurinolgabe (so sind schon alle purin- und oxalsäurereichen Lebensmittel tabu), Allergien auf Geflügel, Getreide, Zucchini....und ständige Magen-Darm- :fear: Probleme .
      Ich koche seid Jahren für Mr. Hochsensibel und fahre damit ganz gut.
      Zur Zeit gibt es pürierte Möhren mit glutenfreien (bis zum Matsch zerkochten) Nudeln und Rind oder Wild.
      Liebe Grüße

      Kata und Bruno,griech.Seelentröster

      Lebensfreude lässt sich am Besten von Hunden lernen.
      N.Sandmann
    • Trixie03 schrieb:

      Wuschelfreund schrieb:

      Prise Oregano getrocknet
      Normalerweise ist Oregano ja gut bei Darmproblemen und wirkt sogar gegen Parasiten. Wenn er nicht gerade auf Oregano allergisch ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass er darauf reagiert hat.
      Er hat bei den Terra Canis Kräuterhelden auch so reagiert. Also am nächsten Morgen mit Darmgeräusche und hartem Bauch und erst auch mit Futterverweigerung. Ob er nun allergisch ist oder einfach extrem auf Kräuter reagiert wüsste ich nur zu gerne. Wundern würde mich bei ihm allerdings auch das nicht.

      Seitdem ich koche hatte wir solche Probleme nicht einmal, außer an den zwei Tagen wo ich mit Kräutern hantiert habe. Komisch findenich das :ka:
    • Wuschelfreund schrieb:

      r hat bei den Terra Canis Kräuterhelden auch so reagiert. Also am nächsten Morgen mit Darmgeräusche und hartem Bauch und erst auch mit Futterverweigerung. Ob er nun allergisch ist oder einfach extrem auf Kräuter reagiert wüsste ich nur zu gerne. Wundern würde mich bei ihm allerdings auch das nicht.

      Seitdem ich koche hatte wir solche Probleme nicht einmal, außer an den zwei Tagen wo ich mit Kräutern hantiert habe. Komisch findenich das
      Wenn das so ist, dann kann es schon sein, dass er auf diverse Kräuter allergisch ist, lt. Allergietest ist Trixie auch gegen alle möglichen Kräuter allergisch, z.B. Brennnessel und Beifuß, welche auch in Kräutermischungen waren, die sie bekam.
    • @Trixie03
      Das ist ja interessant das es tatsächlich Hunde gibt die auch auf Kräuter reagieren. Nino verträgt leider auch Seealgenmehl, Spirulina und Co. nicht besonders gut. Wir müssen deshalb und auch weil Innereien nicht wirklich vertragen werden auf synthetische Zusätze setzen. Hätte es gerne anders aber es nützt ja alles nichts.

      Er hat eben aber schon wieder gefressen. Es gab wie immer Pferdefleisch mit Hirse, Kürbis, Möhre und Zucchini. Dazu getrocknete Heidelbeeren, frische Himbeere und Hüttenkäse.

      Ich habe Buchweizennudeln gekauft. Mal sehen wann die im Napf landen.

    ANZEIGE