ANZEIGE

ADAC wollte Hunde nicht mitnehmen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ADAC wollte Hunde nicht mitnehmen

      ANZEIGE
      Hallo ihr Lieben,

      Ich sitze grad heulend im Abschleppwagen und möchte mein doofes Erlebnis mit euch teilen, damit es niemand anderen so gehen muss.

      Unser Auto hat es entschärft und wir müssen nun 130 km von der Heimat entfernt abgeschleppt werden. Der Adac macht das auch. Wir haben ihnen gesagt, dass wir 2 kleine Hunde (französische Bulldoggen) dabei haben und die meinten, kein Problem.
      Der abschleppwagenfahrer meint Dann allen Ernstes, die Hunde müssen im Auto bleiben?!?!! Im kaputten?!? Es sind minus grade und einer der Hunde ist mein Therapiehund. Ich hab natürlich gesagt, dass das nicht geht, zumal das Auto nicht zuzuschließen geht (wirklich ein sehr altes auto). Er meint wegen der hygieene mich möglich. Mein kleiner hat eine wirklich schlechte wärmeregulierung und ich muss ihn bei der geringsten Kälte an mich drücken, damit er nicht friert. Egal. Im Auto hinten bleiben durfte ich auch nicht.
      Hab dann gesagt, dass meine Mutter mitfährt und ich mit den Hunden darauf warte, dass mich jemand abholt. Bei minusgraden!
      Irgendwie konnte meine Mutter dann doch aushandeln, dsss die beiden mi nach vorne dürfen (mit Decke natürlich).
      Also in dem Fall gut ausgegangen bis jetzt.
      Aber absolut keine Art! Ich finde, da muss vorher drauf hingewiesen werden! Ich lasse meine Hunde doch nicht alleine auf der Autobahn.

      Also seid gewarnt, wenn ihr euch mit Hunden abschleppen lässt.
      Vielleicht reagiere ich auch nur über... aber hielt es für mitteilenswert!

      Lg
    • Hi,

      du wurdest vermutlich nicht direkt vom ADAC abgeschleppt, sondern, wie üblich, von einem Vertragspartner. Der wird seine Spielregeln ab einem gewissen Punkt nun mal selbst festlegen und dass er Hunde transportieren muss, steht vermutlich nicht in seinem Vertrag.

      Ich kann verstehen, dass die Situation blöd für dich war, aber am Ende durften die Hunde doch mit? :ka:

      Ärgerlich ist eher, dass dir versichert wurde, dass die Hunde kein Problem sind und am Ende wäre sie es doch.
      Aber sonst? Shit happens...

      Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
      ~°~°~

      Liebe Grüße von Shalea,
      Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
      Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
      Bones (Hound, *06.05.2014),
      Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
      Chanda (Rotti) im Herzen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Shalea ()

    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • ich habe das auch schon öfter gehört und finde es auch in Ordnung so.
      Nicht jeder muss Hunde in seinem Auto dulden.
      Ich käme gar nicht auf die Idee zu verlangen meine Hunde im Abschleppwagen mitfahren zu lassen. Habe immer decken und im Winter die Wintermäntel im Auto. Das muss dann halt so gehen. Und geht auch.

      Lg
      Liebe Gruesse von den Aussies Hudson und June, dem Working Kelpie Mareeba und dem Border Collie Nevis! Mehr von uns und unseren Freunden hier Black Aussie-Power.
    • Ich hab ein gänzlich anderes ADAC-Erlebnis beizusteuern - ich war mit 5 Hunden, davon 3 große in Sachen Umzug unterwegs und kurz vor Leipzig hats die Servolenkung zerrissen.

      Der Abschleppdienst hat nicht nur fürstlich für die Hunde gesorgt, wir durften auch in seinem Hotel im s. g. "Wellness-Bereich" (komplett gefliest) übernachten, weil ich - Zimmer hätte ich auch bekommen - Sorge wegen der Hundehaare und der alten undichten Hündin hatte. Wir haben abends noch zusammen ein Bierchen getrunken und als ich am nächsten Morgen mit Frühstück fertig war - muss ich die Wurstsemmeln für die Hunde noch extra erwähnen??? - war auch mein Auto schon wieder fahrbereit. :lol: Der war echt tofte.

      LG, Chris
      Die Vierbeiner der Wild-Bunch-Ranch
      ---

      Doggensabber hält die Welt zusammen!
    • Das Auto ist doch hinten drauf? Ist vermutlich sicherer, als wenn es irgendwo geparkt ist oder man selbst fährt.

      Die Kälte ist der einzige Punkt. Wenn ich aber längere Strecken fahre bin ich da eigentlich bestens ausgestattet. Von daher sehe ich da jetzt auch nicht so das Problem.

      Wurde aber nie mit Hund abgeschleppt. Als ich den ADAC mal mit Hund brauchte hat er das Auto wieder zum Laufen bekommen.

      Ich würde da nicht so ein Drama machen. Im Zweifel Decke und Mantel im Auto lassen.

      Ich hatte auch immer nur nette Abschlepper |)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AnnaAimee ()

    • RedPaula schrieb:

      Ich würde meinen Hund dort nicht alleine zurück lassen.
      Entweder holt mich einer aus dem Kreis der Familie, Freunde, Bekannte ab oder ich ruf mir eine Taxi, die auch Hunde mit nimmt.
      Die Hunde werden doch nicht an dem Ort wo das Auto liegen bleibt alleine zurück gelassen? Sie dürfen nur nicht vorne im Abschleppwagen mitfahren sondern halt nur im eigenen Auto was hinten drauf gezogen und abgeschleppt wird. Oft müssen die Tiere aus dem Auto raus, Auto wird aufgeladen, Tiere dürfen wieder rein. Manche sagen auch dass die Tiere beim hochziehen ruhig drin bleiben können, aber natürlich ruckelt das ganz schön und auch wenn das Auto oben ist, steht es ja nicht mehr gerade und die Tiere haben es nicht gerade bequem.
      Aber im Endeffekt ist es die Aufgabe des Tierhalters dafür zu sorgen dass Tiere es im Auto warm genug haben obwohl die Klimaanlage nicht an ist, dass die Boxenseiten so weich gepolstert sind dass es nicht so schlimm ist wenn der Hund da leicht gegenrutscht weil das Auto leicht schräg ist.
      Fakt ist dass die Tiere dadurch im Normalfall nicht verletzt oder extrem stark gefährdet werden und darum wird es halt so gehandhabt. Ob der Hund da durch das Ruckeln Angst hat oder nicht ist erstmal zweitrangig.

      @AnnaAimee Du warst schneller. Hatte deinen Beitrag noch nicht gesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von leiderHundelos ()

    ANZEIGE