ANZEIGE

ADAC wollte Hunde nicht mitnehmen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Das Führerhaus ist nun nicht unbedingt riesig, ne?
      Also ich wüßte garnicht wie das gehen sollte, der Fahrer, dann mein Mann, dann ich und dann noch die beiden Hunde... Wenn der Teenie dann auch noch dabei ist, wo sollen wir uns denn dann alle im kleinen Führerhaus stapeln?

      Auch im Sommer würden die Jungs im Auto bleiben. Fenster auf und gut, viel anders wärs im Stau auch nicht.
      Ich würd halt alle Fenster aufmachen, lieber rieskier ichd as sie Zug kriegen als das sie überhitzen.
      Troublemakers, die tun nix! Die wollen nur spielen!
      Prinz Arren: 03.04.2012* Mini Bullterrier
      Prinz Hamilton: 26.09.2012* Whippet

      Vorgegangen, unvergessen: Trolly † 2002, Löle †2012 und die anderen
    • Wir hatten mal eine Reifenpanne im Sommer, bei 35°C im Schatten. Zum Glück auf dem Rastplatz. Der Abschlepper wurde vom Fahrzeughersteller organisiert (ADAC). Der Fahrer hat ganz selbstverständlich unseren Hund mit nach vorn genommen. War mir bei den Temperaturen sehr recht. Im Auto hätten wir die Fenster einen Spalt offen lassen müssen, um eine Überhitzung zu vermeiden. Auch im Autohaus wurden wir super versorgt. Die Mitarbeiterin entschuldigte sich, dass sie "nur" Leitungswasser für den Hund hätten und ob das OK wäre?! Herrlich. Nach knapp einer Stunde waren wir wieder auf der Piste.
      Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln. Mahatma Gandhi

      Pfoto-Talk Emma: hier klicken
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE

    ANZEIGE