ANZEIGE

Unsere Junghunde... der alltägliche Wahnsinn Teil VIII

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      ANZEIGE
      @Wurli super :bindafür:

      Pauli und ich waren gerade in der Hundeschule. Wenn er nicht vor sich hin gehibbelt hat, hat er gewinselt. Alle anderen 3 Hunde sind gelegen oder gesessen. Hat mir heut den letzten Nerv geraubt :ugly:
      Bringt sich das überhaupt was, weiter in die Hundeschule zu gehen? Er wird von Stunde zu Stunde dort überdrehter, obwohl es nicht jedes Mal Freilauf und Action mit den anderen Hunden gibt.

      Zur Zeit ist er sowieso total ruhelos.
    • Neu

      Leiia schrieb:

      @Wurli super :bindafür:

      Pauli und ich waren gerade in der Hundeschule. Wenn er nicht vor sich hin gehibbelt hat, hat er gewinselt. Alle anderen 3 Hunde sind gelegen oder gesessen. Hat mir heut den letzten Nerv geraubt :ugly:
      Bringt sich das überhaupt was, weiter in die Hundeschule zu gehen? Er wird von Stunde zu Stunde dort überdrehter, obwohl es nicht jedes Mal Freilauf und Action mit den anderen Hunden gibt.

      Zur Zeit ist er sowieso total ruhelos.
      Eben ist er sogar drin eingepennt, plötzlich hochgeschreckt und rausgegangen :lachtot: "Nein, hier wollt ich doch nicht schlafen". Jetzt liegt er wieder Kontakt mit meinem Bett. Nie mit mir, immer nur mit den Möbeln auf denen ich mich befinde.

      Macht ihr denn vor der Hundeschule schon etwas? Und wenns nur der Hinweg zu Fuß ist?
      Fafnir - Langbeinige Pudelraupe mit Flausen im Kopf und Flusen auf dem Kopf - * November 2017
    • ANZEIGE
    • Neu

      Haha xD Pauli liegt auch immer ein paar cm neben mir.
      Die Möbel sind halt wahrscheinlich bequemer als du xD

      Normalerweise machen wir da nichts. Aber heute war meine Mama mit ihm 20 Minuten spazieren (er ist dort immer vormittags) und am Nachmittag hatte ich Besuch. Also heute ist er nie so richtig zu Ruhe gekommen.
      Hab mir vor der Hundeschule schon gedacht, dass das heute lustig werden kann, nachdem heut mehr los war als sonst und er sowieso nicht der gechillteste Hund ist ..
      Naja, 2 Stunden hab ich noch bezahlt. Mal schauen, wie die werden.
    • ANZEIGE
    • Neu

      Ich würde von keinem Hund, erst recht von keinem Junghund, Konzentration verlangen, wenn der Hund vorher nicht Energie tanken konnte.
      Da finde ich es weniger verwunderlich, wenn das Junghundhirn dann weniger funktioniert in der Hundeschule.

      Hier gibts zum Beispiel absolut kein Programm vor dem Zeitpunkt, wo ich weiß, dass ich was vom Hund verlange.
      Und ich achte auch darauf, dass die Hunde vorher ganz klar Ruhezeit haben.
    • Neu

      Wurli schrieb:

      Leiia schrieb:

      @Wurli super :bindafür:

      Pauli und ich waren gerade in der Hundeschule. Wenn er nicht vor sich hin gehibbelt hat, hat er gewinselt. Alle anderen 3 Hunde sind gelegen oder gesessen. Hat mir heut den letzten Nerv geraubt :ugly:
      Bringt sich das überhaupt was, weiter in die Hundeschule zu gehen? Er wird von Stunde zu Stunde dort überdrehter, obwohl es nicht jedes Mal Freilauf und Action mit den anderen Hunden gibt.

      Zur Zeit ist er sowieso total ruhelos.
      Eben ist er sogar drin eingepennt, plötzlich hochgeschreckt und rausgegangen :lachtot: "Nein, hier wollt ich doch nicht schlafen". Jetzt liegt er wieder Kontakt mit meinem Bett. Nie mit mir, immer nur mit den Möbeln auf denen ich mich befinde.

      Hey, das ist mir bei Easy auch kürzlich aufgefallen! Wenn ich auf dem Sofa sitze kommt sie dazu, aber ans andere Ende. Sitze ich auf dem Sessel, liegt sie direkt davor. Leg ich dann meine Beine aufs Bett hoch, legt sie sich aufs Bett. Gut dass wir nicht die einzigen sind, ich dachte schon wir wären verrückt. :headbash:
      Die einzige Ausnahme ist, wenn ich mich zum Schlafen ins Bett lege, also das Licht schon aus ist. Dann legt sie sich dazu. :herzen1: Und wenn ich sie mit Kuschelauftrag überfalle bricht eh immer große Freude aus. :lol:
    • Neu

      LostRealist schrieb:

      Wurli schrieb:

      Leiia schrieb:

      @Wurli super :bindafür:

      Pauli und ich waren gerade in der Hundeschule. Wenn er nicht vor sich hin gehibbelt hat, hat er gewinselt. Alle anderen 3 Hunde sind gelegen oder gesessen. Hat mir heut den letzten Nerv geraubt :ugly:
      Bringt sich das überhaupt was, weiter in die Hundeschule zu gehen? Er wird von Stunde zu Stunde dort überdrehter, obwohl es nicht jedes Mal Freilauf und Action mit den anderen Hunden gibt.

      Zur Zeit ist er sowieso total ruhelos.
      Eben ist er sogar drin eingepennt, plötzlich hochgeschreckt und rausgegangen :lachtot: "Nein, hier wollt ich doch nicht schlafen". Jetzt liegt er wieder Kontakt mit meinem Bett. Nie mit mir, immer nur mit den Möbeln auf denen ich mich befinde.
      Hey, das ist mir bei Easy auch kürzlich aufgefallen! Wenn ich auf dem Sofa sitze kommt sie dazu, aber ans andere Ende. Sitze ich auf dem Sessel, liegt sie direkt davor. Leg ich dann meine Beine aufs Bett hoch, legt sie sich aufs Bett. Gut dass wir nicht die einzigen sind, ich dachte schon wir wären verrückt. :headbash:
      Die einzige Ausnahme ist, wenn ich mich zum Schlafen ins Bett lege, also das Licht schon aus ist. Dann legt sie sich dazu. :herzen1: Und wenn ich sie mit Kuschelauftrag überfalle bricht eh immer große Freude aus. :lol:
      Herr Büropudel legt sich auch immer ganz heimlich hinter meinen Bürostuhl :ugly: Jedes Mal, wenn ich nen cm zurückfahre, muss er aufspringen, aber das hält ihn nicht auf! Er kuschelt mit ALL meinen Möbeln, das ist ihm wichtig.
      Fafnir - Langbeinige Pudelraupe mit Flausen im Kopf und Flusen auf dem Kopf - * November 2017
    • Neu

      Thera schläft ganz ganz oft mit Körperkontakt :herzen1:
      Aber genauso oft sucht sie sich irgendwo anders einen Platz, und da wird dann geschlafen.


      Ich liebe diesen Hund ja wirklich abgöttisch, aber eben... :barbar:
      Sie hat das Essen klauen jetzt ganz für sich entdeckt und nachdem kürzlich Kuchen im Hund verschwand und vorgestern ein halbes Hotdog, hat sie eben doch glatt die Leberwurst auf dem Tisch angefangen aufzulecken als wir keine Minute aus dem Zimmer waren :fluchen:
      Das gab ein derbes Donnerwetter und ihr Abendbrot wurde gestrichen, nachdem sie heute schon den ganzen Futternapf von dem Hund meiner Mutter geplündert hat.
      So eine kleine, elende Ziege. Verfressen bis zum geht nicht mehr :motzen:
      “The world is full of magic things, patiently waiting for our senses to grow sharper.”

      Dani und Thera *2017
    • Neu

      Dreierrudel schrieb:

      Hummel schrieb:

      und du kannst beweisen, dass es daran lag? Spannend! Das konnte nämlich soweit ich weiß, bisher niemand.
      Diese ganzen Nervengifte wirken natürlich auf die Nervenzellen. Man kann vieles nicht beweisen, aber es gab weltweit nach der Gabe von Bravecto bei 8000 Hunden über 2000 Todesfälle bei bis dahin völlig gesunden Hunden. Das kann man nicht negieren und die Möglichkeit, davon Epilepsie zu bekommen, wird inzwischen auch in den Nebenwirkungen beschrieben. Die Pharmazie wehrt sich immer, negative Wirkungen von Arzneimitteln zu bestätigen. Ich sage nur Contergan. Damitm u s s t e man sich beschäftigen, das betraf ja Menschen. Bei den Nervengiften gegen Zecken sind es n u r Tiere. Gegen Flöhe gibt es übrigens ein gutes verträgliches Mittel namens Program.
      Und - nicht nur mein Chi ist krank geworden in dieser TA-Praxis, es betraf auch noch einen Berner und einen Beagle, ebenfalls 2 Tage nach Einnahme, beide vorher völlig gesund. Bisschen viel Zufall, oder? Im übrigen kann Jeder seinem Hund oder seiner Katze geben, was er möchte. Aber wenn es schiefgeht - unsere TA-Kosten liegen nach einem Jahr jenseits der 1000 Euro.
      Meine beiden anderen Hunde hatten übrigens keine Einschränkungen und dafür bin ich jeden Tag dankbar.
      Bitte wie schon gesagt- gern im Zeckenthread weiter. Und gern auch dann mit veritablen Quellen, denn nicht bös sein aber "ich kenn" und "ich hab gehört" und dann ein zwei "Schickale" bei denen der Zusammenhang nur vermutet aber nicht bewiesen ist, ist halt genau das, was im Internet so an Horrorstories kursiert. Und wenn das alles noch in ein und derselben Tierarztpraxis passiert sein soll, dann finde ich das schon doppelt komisch. Und Verschwörungstheorien, wie es sie identisch u.a. für die böse Futtermittelindustrie, die Hunde "gern alle umbringen möchte" (natürlich überspitzt ausgedrückt, aber da gibt es dieselben "natürlich wirkt dies und jenes schädlich" Argumentationsketten), gibt, sind einfach nicht meine Quellen, wenn ich von veritablen Quellen rede. Wie gesagt - bitte gern im Zeckenthread und auch nicht als persönlichen Angriff verstehen. Aber wenn es ernsthaft (!) neue (!) Erkenntnisse gibt (so im letzten halben - dreiviertel Jahr), dann natürlich immer sehr gern. Alles(oder fast alles?), was bis dahin bekannt war, kenn ich und da hab ich keinerlei Glauben dran.
      Zack Zack, Malinois (*30.3.2018)
      Thilde, Malinois (*14.06.2013)
      Theo, Épagneul Breton (22.05.2002 - 22.02.2018)
      Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)


      Die Hummel-Hunde


      Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

    ANZEIGE