ANZEIGE

Unsere Junghunde... der alltägliche Wahnsinn Teil VIII

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Aber nur weil ein Gebiet ohne Leinenzwang ist, ist es doch kein Freilaufgebiet, wo Freifahrtschein für alle Rüden herrscht und alle Hunde zu allen hingeballert kommen? :ka:
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Neu

      Goethe hat vorgestern zum ersten Mal eine läufige Hündin richtig beschnüffeln dürfen. Der Hundehalter fand es okay, seine Akita-Hündin war absolut gechillt und - wie drück ich das am besten aus...höflich ignorant gegenüber dem 6Kilo-Zwerg, der an ihr rumschnüffelte und am Ende versuchte, ihre Schulter zu besteigen. Die Hündin ist eh ein Traum, super sozialisiert und für Goethe als erste läufige Hündin in seinem Umfeld genau die Richtige gewesen. :)

      Klar würde ich ihn auch nicht zu jeder läufigen Dame lassen. Aber gerade im Freilaufgebiet weiß man das ja nicht unbedingt vorher und mein Youngster ist zwar mit Schlepp gesichert, aber wenn eine läufige Hündin dabei ist, würde ich nicht die Hand dafür ins Feuer legen, dass ihm nicht doch die Sicherungen durchbrennen und der Rückruf nicht mehr so gut klappt wie im Moment. Da bin ich jedem HH dankbar, der seine Dame in der Zeit an der Leine hat. Das lässt mir einfach die Zeit, mein Kleinteil notfalls wieder einsammeln zu können.
      Herbstzwerg, Sommergnom und jetzt auch noch ein Hund - das Chaos lässt grüßen!

      <3 Goethe, der Mottenschmetterling <3
    • Neu

      Bis gestern lief sie auch frei auf übersichtlicher Strecke, Ohren sind auch noch dran und funktionieren (gute Woche ist sie jetzt läufig) - allerdings hing ihr gestern ein kastrierter Rüde auf dem Rücken (ca 5 kg, sie saß und hats anscheinend gar nicht mitbekommen bis ich ihn abgepflückt habe :roll: ). Da es ihre erste Läufigkeit ist kann ich auch noch gar nicht sagen, wie sie reagiert, deswegen war für mich klar Stehtage und vorher/nachher großzügig gerechnet kommt ne Leine dran.
      Ein Geschirr haben wir momentan gar nicht, das hatte sie nur ganz am Anfang, weil ich eben auch vorhatte, wenn die Kinder mal mit spazieren gehen wollen oder wir schnell von A nach B wollen usw., aber das war ne handvoll Mal im Einsatz. Genauso die Schlepp, die hatte ich jetzt nur ein paar Mal nach der Hasenjagd dran...
      Ich denke ich werde ab morgen mal mit Käse und Co um mich werfen, um meinem Hund schmackhaft zu machen an der Flexi von mir wegzugehen |) Ich habe zwar ein "Lauf"Kommando, aber sobald eben Zug auf die Flexi kommt (ist halt auch eine für "dicke" Hunde, da kommt schon ein recht breites Band raus, sie merkt es also) ordnet sie sich brav wieder neben mir ein...
      Ich wollte im nächsten Frühjahr mal testweise ein Zugseminar mit ihr besuchen, könnte auch interessant werden :???:
    • Neu

      Gina23 schrieb:

      Elaia schrieb:

      allerdings hing ihr gestern ein kastrierter Rüde auf dem Rücken (ca 5 kg, sie saß und hats anscheinend gar nicht mitbekommen bis ich ihn abgepflückt habe :roll: )
      :lol: :lol: :lol:
      Spoiler anzeigen
      Das schlimmste, was einem Mann wohl passieren kann |)

      "Soll ich das nachher rauchen oder wie?! xD

      Aber Micky ist ein wirklich absolut niedlicher kleiner Kerl, einer der wenigen in der Größe mit dem Mamba von Frauchen aus Kontakt haben darf. Sie ist auch wirklich süß zu ihm, zwar wild, aber sehr vorsichtig dabei. Bei Hunden die das mögen spielt sie mit Bodychecks und Co, bei ihm springt sie drüber wenn sie sich verschätzt hat und nicht rechtzeitig bremsen kann, haut nicht mit den Pfoten o.ä.
    • Neu

      Elaia schrieb:

      Der dicke Hund hier ist ja auch in einem Agilitykurs (40kg+ und 65cm Sh) - allerdings ist das bei uns eher Degility :smile:
      Zum mutig sein, neue Sachen kennenlernen etc... Und ja da sind auch Hürden dabei, allerdings auf 30cm und eben nicht auf Geschwindigkeit mit engen Wendungen usw. (Jeder Waldspaziergang treibt mir eher die Schweißtropfen auf die Stirn, wenn ich sehe, was sie im Freilauf für Ideen hat)
      Bei nem 6 Monate alten Junghund egal mit welchem Gewicht würde ich über sowas trotzdem noch nicht nachdenken.
      Jetzt ist sie sowieso zu jung. Aber bevor ich was machen kann, brauch ich Begleithundprüfung und dafür würde ich gern zum Frühjahr hinarbeiten, weil Prüfungen idR nur ein Mal im Jahr sind.

      Ich hab schon Schäfis gesehen beim Agility und die liefen auch gut. Schräg.
      Aber es gibt doch auch eine Variante für große und alte Hunde...ohne Springen halt. Muss man nur einen Platz finden. Agility ist schon schwer, die bieten alle "nur" Obidience an.

      Wir versuchen gerade die ersten Spuren zu legen, aber Lola auf Spur zu halten ist schwer, weil sie immer zur Freisuche übergeht. Dabei kann sie spuren, wenn ich sehe wie oft ihre Nase am Boden einer Spur folgt.

    ANZEIGE