ANZEIGE

Unsere Junghunde... der alltägliche Wahnsinn Teil VIII

    • Neu

      ANZEIGE

      Samirax3 schrieb:

      Ich hab hier ja auch so einen Riesen - momentan 77cm SH und 45kg. Ist aber gar nicht so schlimm wie man denkt, es kommen einem nur andere Hunde wahnsinnig klein vor nach einer Zeit :headbash:

      Und überleg mal: Schäfi + so riesig? Das heißt, dass die meisten Menschen ihre kleinen Tutnixe sofort anleinen und teilweise fluchtartig in die andere Richtung gehen. xD
      Das passiert mir jetzt schon andauernd, dass die TutNixHalter beim Anblick meines Hundes hysterisch werden.
      Dabei hab ich doch den MegaTutNix an der Leine
    • ANZEIGE
    • Neu

      Samirax3 schrieb:

      @Munchkin1 ich hab auch den Tutnix schlechthin an der Leine, aber bin doch ganz froh drum, dass ich selbst entscheiden kann zu wem wir Kontakt haben und zu wem nicht :D und vielleicht ist er auch gerade deswegen ein Tutnix :D
      Ich finde das gar nicht schlimm, wenn Menschen die Straßenseite wechseln, wenn wir Platz in der Bahn haben oder in jedem Gedränge plötzlich ein Luftloch für uns frei wird.
      Etwas nervig ist jedoch die Haltung hyperhysterischer Mitmenschen, die spontan zu Fluglotsen werden und wild gestikulieren, idealerweise in Kombination mit Gekreische und Pauschalunterstellungen, der böse Schäferhund (der wahlweise an der Leine oder mit Maulkorb unterwegs ist) hätte einen Mordanschlag verübt/verüben wollen und wäre von mir als Waffe eingesetzt auf den jeweiligen Mitmenschen gehetzt worden.

      Ich wusste zwar, dass Schäfi-Besitzer es oft schwer haben, dass wir die bösen Hunde haben, aber so krass war das mit meinen vorherigen Schäfis nie.

      Spannend ist dabei aber, dass die Vorwürfe IMMER von Ahnungslosen kommen. Menschen, die sich etwas mit Hunden auskennen, sei es Hundesportler, Hundehalter mit Kenntnis die über Chappi hinaus geht oder beruflich mit Hunden arbeitende Personen sind ALLE ausnahmslos begeistert von meinem Bronto
    • ANZEIGE
    • Neu

      Was habt ihr denn? Große Hunde sind doch toll. Sanny hatte 69cm und 54kg und die Größe/Gewicht finde ich gefühlsmäßig und optisch absolut perfekt, gerne auch noch ein Ticken größer, wenn die Proportionen passen :herzen1:
      LG Saskia und das Bull-Terrier-Team


      Shira – Old English Bulldog *29.11.2010
      Lito – Irish Soft Coated Wheaten Terrier * 26.11.2016
      Sancho – Cane Corso für immer unvergessen im Herzen <3
    • Neu

      Munchkin1 schrieb:

      Samirax3 schrieb:

      @Munchkin1 ich hab auch den Tutnix schlechthin an der Leine, aber bin doch ganz froh drum, dass ich selbst entscheiden kann zu wem wir Kontakt haben und zu wem nicht :D und vielleicht ist er auch gerade deswegen ein Tutnix :D
      Ich finde das gar nicht schlimm, wenn Menschen die Straßenseite wechseln, wenn wir Platz in der Bahn haben oder in jedem Gedränge plötzlich ein Luftloch für uns frei wird.Etwas nervig ist jedoch die Haltung hyperhysterischer Mitmenschen, die spontan zu Fluglotsen werden und wild gestikulieren, idealerweise in Kombination mit Gekreische und Pauschalunterstellungen, der böse Schäferhund (der wahlweise an der Leine oder mit Maulkorb unterwegs ist) hätte einen Mordanschlag verübt/verüben wollen und wäre von mir als Waffe eingesetzt auf den jeweiligen Mitmenschen gehetzt worden.

      Ich wusste zwar, dass Schäfi-Besitzer es oft schwer haben, dass wir die bösen Hunde haben, aber so krass war das mit meinen vorherigen Schäfis nie.

      Spannend ist dabei aber, dass die Vorwürfe IMMER von Ahnungslosen kommen. Menschen, die sich etwas mit Hunden auskennen, sei es Hundesportler, Hundehalter mit Kenntnis die über Chappi hinaus geht oder beruflich mit Hunden arbeitende Personen sind ALLE ausnahmslos begeistert von meinem Bronto
      Ich war hier bisher nur stiller Mitleser (Lexi ist 17 Monate alt).
      Aber da musste ich jetzt echt lachen. Ich kenne das so gut... Als hätte man eine Bestie an der Leine. Kaum kommt man ums Eck werden sofort und unmittelbar panischst alle Kinder und Hunde an sich gerissen |)

      Teddy :headbash: ist ein Mix aus DSH LZ x Border x Süddeutscher Schwarzer. 71cm, 39kg und dazu auch noch schwarz :flucht: .
      Als kleine Deko obendrauf dazu noch meistens im Doppelpack mit der Malikröte.
      Von dem her kenne ich das nur zu gut.

      Bild: 3oss3.jpg - abload.de Bild: lvsi2.jpg - abload.de
      Bild: d2q4y.jpg - abload.de
    • Neu

      Waldfuchs schrieb:

      Munchkin1 schrieb:

      Samirax3 schrieb:

      @Munchkin1 ich hab auch den Tutnix schlechthin an der Leine, aber bin doch ganz froh drum, dass ich selbst entscheiden kann zu wem wir Kontakt haben und zu wem nicht :D und vielleicht ist er auch gerade deswegen ein Tutnix :D
      Ich finde das gar nicht schlimm, wenn Menschen die Straßenseite wechseln, wenn wir Platz in der Bahn haben oder in jedem Gedränge plötzlich ein Luftloch für uns frei wird.Etwas nervig ist jedoch die Haltung hyperhysterischer Mitmenschen, die spontan zu Fluglotsen werden und wild gestikulieren, idealerweise in Kombination mit Gekreische und Pauschalunterstellungen, der böse Schäferhund (der wahlweise an der Leine oder mit Maulkorb unterwegs ist) hätte einen Mordanschlag verübt/verüben wollen und wäre von mir als Waffe eingesetzt auf den jeweiligen Mitmenschen gehetzt worden.
      Ich wusste zwar, dass Schäfi-Besitzer es oft schwer haben, dass wir die bösen Hunde haben, aber so krass war das mit meinen vorherigen Schäfis nie.

      Spannend ist dabei aber, dass die Vorwürfe IMMER von Ahnungslosen kommen. Menschen, die sich etwas mit Hunden auskennen, sei es Hundesportler, Hundehalter mit Kenntnis die über Chappi hinaus geht oder beruflich mit Hunden arbeitende Personen sind ALLE ausnahmslos begeistert von meinem Bronto
      Als hätte man eine Bestie an der Leine. Kaum kommt man ums Eck werden sofort und unmittelbar panischst alle Kinder und Hunde an sich gerissen
      Na wusstest du das nicht? Hunde sind Fleischfresser und große Hunde brauchen halt viel Fleisch.

      Das sorgte heute für empörte Aufschreie in der Straßenbahn.

      Wir kamen von der Spielrunde, Dino pennt.
      Ein Rollstuhlfahrer mit Assistenz steigt ein. Ich frage, ob der Hund stört oder das vom Platz ok ist.
      Nein, wenn er keine Angst vorm Rolli hätte, wäre alles gut.
      Lange Rede, kurzer Sinn: der Rollifahrer rückte immer näher an den Hund, Mailo immer näher an seine Finger. Ich wurde gefragt, ob man ihn streicheln könnte. Klar konnte man, der Rollifahrer streichelte und kraulte, der Dino aalte sich vor Freude.
      Dann wurde ich gefragt, warum ich den Dino so eng festhalte. Ich erklärte, dass er jung sei und mit Sicherheit ohne Kontrolle meinerseits beim Rollifahrer auf dem Schoß hocken würde, um ihm die Ohren abzulecken.
      Der Rollifahrer lachte, das würde ihm gefallen, er liebt Hunde ja so und ob ich dem Hund das erlauben würde.
      Es kam wir vorher gesagt: Dino leckt die Ohren und der Mann kichert vor Freude wie ein kleines Kind.

      Die empörten Aufschreie in der Bahn müsst ihr euch vorstellen.
      DA WIRD DER BÖSE HUND DOCH ECHT AUF DEN ARMEN ROLLSTUHLFAHRER GEHETZT, VERSTÜMMELT IHN BEINAHE UND KEINER MACHT WAS DAGEGEN!!!
      Ja, mein teuflischer, kannibalischer Dino. Der sich von Möhren und Ohrenschmalz ernährt. Eine Gefahr für die Menschheit

    ANZEIGE