ANZEIGE

Unsere Junghunde... der alltägliche Wahnsinn Teil VIII

    • Samita schrieb:

      Murphy von heute ich finde auf Bildern sieht er gar nicht so dürr aus.
      Ich finde ihn wunderbar schlank! :bindafür:

      Wir haben heute im Wald einen 4 Monate alten Labbi kennengelernt, der jetzt schon zu dick ist. Er wollte spielen, aber Kamali war um Welten zu wendig und schnell für ihn. Er hat es nicht mal wirklich versucht - viel zu unbeweglich. :(
      Thea mit Cockapoo Hündin Kamali, *06/2016

      "A fluffy, puffy, curly Cockapoo in Scotland."
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Neu

      Hallo ihr Lieben, :winken:
      ich geselle mich mal zu euch! Vor einem Monat ist unsere Elli bei mir, meinem Freund und Kater Luke eingezogen. Sie kommt aus dem Tierschutz, ist mein erster eigener Hund und ist gestern 5 Monate alt geworden. Was genau in ihr steckt kann keiner sagen, die Eltern sind unbekannt, aber ein bisschen was faltiges, ein bisschen was kleines und ein bisschen was wachendes scheint auf jeden Fall seine Finger mit im Spiel gehabt zu haben. Wir sind absolut glücklich mit der Kleinen! Sie ist aufmerksam, klug, ein bisschen dickköpfig, verpennt und verschmust, verspielt, anhänglich und selbstständig zu gleich. Ich hätte mir keinen besseren Hund wünschen können! Seit zwei Wochen gehen wir gemeinsam in die Hundeschule und clickern uns fleißig durch Frustrationstoleranz und Leinenführigkeit - Langsam aber sicher und mit viiiiel Geduld. ;)

      Ich freue mich auf den Austausch mit euch!


      The better I get to know men, the more I find myself loving dogs.
      Charles de Gaulle
    • Neu

      Heute war die zweite Stunde auf dem SV Platz und ich bin sooo begeistert! 3 neue und fremde Hunde waren diesmal dabei, von denen sich 2 Jungrüden öfter mal angekeift haben, aber Simba war tiefenentspannt -ich bin bei Fuß Übungen in einer Reihe anfangs näher an den Hunden gelaufen, die er kannte und bei den ersten Ablagen lag er auch neben denen, damit er nicht doch in Versuchung kommt, dem fremden Hund malhallo zu sagen
      Naja und dann bin ich diesmal auch mit den anderen Vereinsmitgliedern ins Gespräch gekommen und wurde sogar gelobt, wie gut es bei uns für die 2. Stunde aussieht und dass Simba sich sehr schön auf mich konzentriert (naja, ich hatte auch Leberkäse dabei als Leckerli
      Insgesamt waren wir dann 5 Stunden dort auf dem Platz, ich hab vielen anderen Hunden auch beim Training zugeschaut und beschlossen, dass wir wirklich versuchen bis zur BH zu kommen! Mir macht es so Spaß dort, Simba macht toll mit (einziges "Problem" ist, dass er nach der Belohnungim Fuß laufen immer kurz auf den Boden konzentriert ist, weil ja was runter gefallen sein könnte, aber dafür liegt er neben anderen Hunden im Platz, auch wenn wir uns gegenseitig begrüßen gehen, oder die Hunde einzeln abgerufen werden. Und er war dabei heute der einzige bis auf den Hund der Gruppenleiterin, der das auch ohne Sicherung mit Leine konnte.
      Ach und hätte ich Simba nicht gezwungen heute nochmal kurz Pipi machen zu gehen, hätte ich ihn seit heute Mittag nicht mehr gesehen
      Simba, mein großer schwarzer Schatten (19.04.2016)

      Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund.
      (Hildegard von Bingen)
    • Neu

      Gestern bei der Ersten Hilfe. Was war mein Mädchen brav :herzen1: Ich weiß noch, bei meiner ersten Fortbildung hatte ich sie dabei und ich konnte mich eine ganze Stunde nicht auf den Kurs konzentrieren, weil in dem kleinen Raum voller netter Menschen und Hunde das kleine Ding nicht still sitzen konnte. Irgendwann war ich so genervt, dass ich sie ins Auto brachte und nicht mehr so recht ins Thema reinkam. Da war sie knapp 5 Monate alt. Ein paar Wochen später ist bei uns der Zwingerhusten ausgebrochen, also Hunde streng getrennt und Holly mit auf ein mehrtägiges Seminar genommen (mit 6 Monaten), wo sie keine Sekunde alleine bleiben konnte, andere aus ihrer Box heraus angiftete und in den Pausen Rennflashs bekam. Das war die Hoch-Zeit ihrer Aufregungsphase. Danach wurde es schnell besser, aber der Vergleich bleibt ja im Kopf und ist ja echt nicht so lange her.
      Und nun? Die Kleine ist keine zwei Jahre alt, macht total brav ein Seminar mit, an der an ihr rumgefummelt wird, schläft tief in demselben Raum voller Hunde und Menschen, wo sie vorher nicht ruhig bleiben konnte, und verteilt in den Pausen Küsschen.

      Am Abend kam noch der Lieblingsgroßpudel zu uns zum Aufpassen. Da hat sie nach 15min Regeln durchsetzen, dass Opa nicht belästigt oder genervt wird, auch verzückt gekuschelt den Schlaf der Gerechten geschlafen.

      "Ach Frauchen, was mache ich denn alles mit dir mit..."


      Schwarz und Weiß lässt sich zusammen schlecht fotografieren (erst recht nicht abends mit dem Handy). Hoffentlich sieht man es. Ihre Schnute liegt auf seiner Pfote :roll: " Meins! "
    • Neu

      Och ich wünsche mir das auch nicht zurück :pfeif: Vor etwas über einem Jahr hatte ich schon ein bisschen mit dieser Phase zu kämpfen. Erstens kannte ich es nicht von unseren bisherigen Hunden (das waren bisher allesamt nicht die Temperamentsbolzen) und zweitens bin ich gerade in dem Bereich einfach in einem Umfeld unterwegs, wo die meisten Hunde suuuper entspannt, cool und zumeist auch älter sind.
      Holly war da quasi der Problemhund xD Was ja auch Quatsch ist, sie ist total lieb und versucht immer alles richtig zu machen. Man darf des halt nur nicht mit einem entspannten Goldie im mittleren Alter vergleichen |)

    ANZEIGE