ANZEIGE

Unsere Junghunde... der alltägliche Wahnsinn Teil VIII

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Deine Meinung ist uns wichtig. Bitte nimm an unserer aktuellen Umfrage teil: Umfrage zu den neuesten Änderungen im DF . Vielen Dank.

    • ANZEIGE
      Wir bleiben auch noch ein bisschen. Ari ist zwar deutlich älter geworden und kein Baby mehr, aber erwachsen ist er definitiv auch noch nicht.

      Wirklich ernst ist er bisher definitiv nicht, eher ein Clown. Das ist geblieben und wird wahrscheinlich auch immer bleiben. Er ist einfach so :herzen1:

      Aber man merkt es ihm einfach am Verhalten an, dass er nicht mehr ganz so... losgelöst ist. Besonders auch jetzt im direkten Vergleich mit Cashew. Er ist doch schon deutlich ruhiger geworden und muss nicht mehr so viel durch die Gegend toben. Wobei er es natürlich dennoch weiterhin gerne macht. Aber Cashew ist ihm dann doch auch mal zu viel. Wer hätte das gedacht, dass wir mal soweit kommen :D :lol:

      Cashew dürfte dafür auch bald dazu kommen. Der zahnt nämlich jetzt. Und wir leiden alle drunter - besonders unsere Einrichtung :pfeif: :ugly:
      Und wie ein Baby sieht er auch nicht mehr aus :smile:
      Der ist ansonsten allerdings weiterhin total unkompliziert. Mal sehen was die nächsten Wochen und Monate da noch so bringen :dafuer:

      Und das beste im Moment - Ari wird immer verkuschelter und kommt auch zu uns auf Sofa um sich da in den Schlaf kraulen zu lassen und dann ein Nickerchen zu halten :herzen1:

      Und ein paar Schnappschüsse zur Einweihung des neuen Threads :D







      Ari mit Wach-Azubi |)

      * Ari - Wolfsspitz - 26. März 2016 *
      * Cashew - Langhaar Collie - 7. Oktober 2017 *


      Geschichten vom Löwen und der Nuss




    • Newton ist immer noch urbrav aber man merkt deutlich das es ihm immer schwerer fällt sich zu konzentrieren.

      Die blöden Ideen häufen sich auch. Heute fand er es richtig doof, das sein Spiel mit seiner Boxer-Freundin von einem schwer verliebten intakten Rüden unterbrochen wurde. Da wollte er sich ernsthaft einmischen war dann aber von seinem eigenen Mut so überrascht, das er sich auf ein Knurren des anderen lieber flott hinter mir versteckt hat und von da aus eine große Klappe riskieren wollte. Das seine Idee bei mir nicht auf Gegenliebe gestoßen ist fand er auch irgendwie doof.

      Generell findet er im Moment vieles doof was ich von ihm verlange und meckert dann neuerdings vor sich hin. Meine Konsequenz findet er wirklich ätzend.

      Sein Futterthema hat sich dafür wieder von selbst verabschiedet. Wann immer ich denke das sich eine Baustelle ankündigt und ich mir einen Trainingsweg zurecht lege lässt er es dann doch lieber wieder sein.

      Einzig seine Größe finde ich in vielen Momenten unpraktisch. Ich hatte ja leise gehofft das er recht klein bleibt, weil seine Mama auch nur gerade eben im Standart ist und er als Welpe deutlich kleiner und leichter, als sein Bruder war, davon kann ich mich nun endgültig verabschieden. Er möchte dann doch lieber ein Kälbchen werden.
      Monique mit
      Fino *01.03.2010
      Naikey *23.08.2010 (Border-MIx)
      Newton *31.05.2017 (TWH)

      Newton- das Schaf im Wolfpelz
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • MoniqueG schrieb:

      @SabethFaber
      Ja, ich freue mich tierisch das er jetzt langsam aufhellt. Richtig erwachsen schaut er teilweise schon aus auch wenn er im Kopf oft noch ein kleines Baby ist.
      Wie groß ist er denn? Ich finde den auch bildhübsch.

      Baxter scheint leider nen Schnupfen zu haben :verzweifelt: Der muss nachher mal inhalieren und ich mach dem mal nen Tee.
      Liebe Grüße, Franci & Baxter (Fotothread)
    • Wir sind auch wieder im neuen Thread mit dabei :winken:
      Nach etwas längerer Forumspause schreibe ich so nach und nach wieder mehr und lese vor allem die Junghunde Geschichten sehr gerne =)
      Emil ist mit seinen anderthalb Jahren auch deutlich erwachsener geworden. Gleichzeitig hat er aber auch noch jede Menge Momente, in denen er richtig frech ist, auf seinen Ohren sitzt oder meint er könnte sich Bonny’s schlechte Angewohnheiten abgucken. :roll: Nach dem Motto: Wenn die pöbelt kann ich das doch auch mal versuchen :rotekarte:
      Er ist unglaublich verschmust geworden und immer noch genauso arbeitswillig wie von Anfang an. Wir haben mit Hundesport und Vorbereitung auf die Begleithundeprüfung angefangen und er ist mit Feuer und Flamme dabei :cuinlove:
      Über dein Feiertage waren wir am Meer, der erste wirkliche Urlaub mit ihm und nach zwei Tagen hohldrehen war alles super, hat richtig Spaß gemacht mit dem Zwerg :herzen1:

      [scimg='https://abload.de/img/8917edaa-228f-4b86-8nys5i.jpeg'][/scimg]

      [scimg='https://abload.de/img/9496adcd-f845-4219-baxs9d.jpeg'][/scimg]


      Apropos Größe |) Ich hab ja auch so einen Riesen hier, wobei ich das gar nicht schlimm finde. Aber ich freu mich darauf, wenn er jetzt noch ein bisschen was an Masse zulegt. Muss ja gar nicht viel sein, nur ähnelt er weiterhin mehr einem Windhund als einem Collie xD
      Liebe Grüße, Rebecca
      mit Kurzhaarcollie Emil *17.06.2016
      und den Katzen Cleo, Filou und Flo
      Chester im Herzen


      Nicht jede Hand, die ich hielt, hatte es verdient. Aber jede Pfote ♥
    • Er hat schon fast die 70cm erreicht und immer noch gut sichtbar Wachstumsknubbel. Ich hoffe wirklich das er unter 75cm bleibt.

      Gegen ihn sehen Fino und Naikey langsam verdächtig nach Schoßhund aus und die beiden haben auch 55cm bzw 59cm
      Monique mit
      Fino *01.03.2010
      Naikey *23.08.2010 (Border-MIx)
      Newton *31.05.2017 (TWH)

      Newton- das Schaf im Wolfpelz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MoniqueG ()

    • Mein Rindvieh (weil so büffelig bei Anweisungen - der bleibt erst mal stehen und schaut, ob das wirklich ernst gemeint war, außer es gibt Leckerli, DANN wird natürlich sofort gespurt) darf die Tage wieder eine kleine Rudelrunde drehen, mit seinem liebsten Mobbingopfer, aber auch mit einer recht ... robusten Hündin, ich hoffe, dass sie ihn entsprechend zum Toben animiert kriegt, dass er von der Lütten ablässt.
      Oder dass er sich wenigstens noch an die Lektion vom letzten Mal erinnert.

      Ansonsten schwanken wir stark zwischen Genie und Wahnsinn: er nimmt mir Übungen massiv vorweg - mittlerweile kann er unangeleint neben dem Pferd her laufen, auf dem ich reite. Natürlich mache ich das aber nur in eingezäuntem Gebiet, denn abrufen, anleinen und führen vom Pferd aus ist mir noch zu heikel.
      Aber dafür testet er auch massiv seine Grenzen aus: vlt doch uneingeladen aufs Bett? Oder doch Ziehen? Oder doch mal bisl zu dolle „lullen“?

      Jedenfalls ist er ein absoluter Ein-Mann-Hund. Selbstverständlich wird die gesamte Familie als Rudel toleriert und keiner angegangen. Aber Ansagen des Rudels sind nicht gleichwertig mit Ansagen, die er von mir bekommt. Da wird dann gerne mal Pfote für Pfote in die Küche geschlichen oder mit einem XXL Satz aus dem Stand aufs Bett oder Sofa und der Rausschmiss wird dann stoisch abgewartet und ignoriert...
      Bei mir reicht mittlerweile eine andere Tonlage und der Bengel macht sich vom Acker.

      Am Wochenende fahren wir wieder zum Trainer, bin mal gespannt, wie er uns diesmal ran nimmt

    ANZEIGE