ANZEIGE

Unsere Junghunde... der alltägliche Wahnsinn Teil VIII

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Dann nehm ich den neuen Thread mal als Anlass, auch etwas mitzuschreiben =)
      Der Jungspund ist ja jetzt 5.5 Monate alt - zwar immer noch brav wie eh und je, aber zumindest hat er einen kleinen "Schritt" weg vom Rockzipfelhänger gemacht.

      Wir waren heute in der Stadt. Also eher Dorf.
      Aber da ich ein totales Landei und mehrheitlich am Feld anzutreffen bin, habe ich die Gewöhnung ans Stadtleben bisher bei jedem Hund vernachlässigt.
      Das hat sich natürlich schon gerächt - und bei den 2-3x im Jahr, wo die Hunde hätten mitkommen können, hab ich mangels Übung darauf verzichtet.

      Da gestern "Fasnachts-Umzug" war, flog überall Konfetti rum.
      Viele Scherben, viel Essbares am Boden :hust: Yummy, Yummy, hat er sich gedacht. Aber nicht mit mir. Anti-Giftköder-Training: CHECK

      Die Runde führte vom Markplatz vorbei an spielenden Kindern, flatternden Fahnen, zwei Glas-Schiebetüren, über jeden Gitterrost, über den Schulhausplatz durch den Fahrradständer hindurch (ich Dussel bin volle Kanone hängen geblieben und hab beinahe den Salto gemacht :lol: ) bis zum Bahnhof. Dort sind wir noch Aufzug gefahren und haben den Bahnsteig betrachtet. Leider kam kein Zug (Sonntag), aber das können wir ja nach holen.

      Er war die ganze Zeit sehr aufmerksam mir gegenüber, die Leinenführigkeit hat trotz der Eindrücke noch sehr gut funktioniert. Zeigt ja irgendwie auch, dass es nicht zuuu stressig war für ihn...
      Sitz-Bleib ging auch. Bin sehr zufrieden und werde dies bestimmt noch einige Male wiederholen :applaus:

      Das Streberlein wartet auf den Zug:
      [scimg='https://abload.de/img/foto21.01.18131834a3sxk.jpg'][/scimg]

      @Dogs-with-Soul hihi, also soooo direkt zugucken konnte ich da (leider? :lol: ) noch nie. Ich hab bisher nur immer die tollen Flecken gefunden :hust:
      Liebe Grüsse

      -Lenny, Deutscher Boxer (*29.06.11)
      -Bambam, Franz. Bulldogge (*30.07.17)

      Beans für immer im Herzen <3

      Unser Bilderthread:
      Rock on! Die Jungs on Tour
    • Hummel schrieb:

      Samita schrieb:

      Hummel schrieb:

      Ich würde mal sagen, wenn der Hund wirklich auch mental erwachsen ist. Ist je nach Körpergröße und Rasse und Typ irgendwo zwischen 2 und 4 Jahren...
      woran merkt man das denn? :ops: ich hatte vor Murphy noch nie einen Welpen.
      Am Verhalten - wie soll man das noch genauer beschreiben. Wie ein Kind zum Erwachsenen wird, wird ein Welpe zum erwachsenen Hund. Auf dieselbe Art und Weise reifen sie.
      Dann sind wir noch gut dabei im Jundhundealter =)

      @overture ganz ehrlich? Ich hab nie Flecken entdeckt außer eben diese Vorhautkartharrtropfen.

      Aber ganz ehrlich? Ich fand es total witzig wie das aussah :lol:
      Liebe Grüße, Franci & Baxter (Fotothread)
    • ANZEIGE
    • *seufz* ich versuche hier gerade etwas am Laptop zu arbeiten und muss gleichzeitig das Buppi davon überzeugen, dass meine Bananengesichtsmaske nicht schmeckt und noch 15 Minuten einziehen muss...

      Zur Zeit ist er wieder so ein richtiger kleiner Kindskopf. Auch wenn man an manchen Tagen glauben könnte, er ist schon fast erwachsen, überwiegt im Moment wieder das Buppi, dem nur Unsinn einfällt.
      LG
      Raphaela
      The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Captain Jack Sparrow
      Ekko, Cardassia & Azog
    • ANZEIGE
    • Ich hab heute einen meckernden Hund getroffen :roll:

      Wir latschen so durch die Freilaufzone, klein Ivo an der Leine, da er heute etwas taub war. Da kommen Herrchen & Frauchen mit freilaufendem Hund. Die rufen ihn ran, wir wollen vorbei, und beim Vorbeigehen latscht der andere Hund nen Bogen und macht derweil so... ein Grunzen..meckern..memememe... und Herrchen so... BOA DU ZICKE. Als Ivo das Gemeckere des Hundes hört springt der auf der Stelle nen Meter weg und versucht zum Glück nicht hinzugehen.

      Ich fand die Begegnung irgendwie lustig. Der andere Hund machte null anstalten zu Ivo hinzugehen, obwohl - wie gesagt - im Freilauf. Aber ohne Gemeckere gings nicht. :lol:
    • Helfstyna schrieb:

      *seufz* ich versuche hier gerade etwas am Laptop zu arbeiten und muss gleichzeitig das Buppi davon überzeugen, dass meine Bananengesichtsmaske nicht schmeckt und noch 15 Minuten einziehen muss...
      Also 1. es ist Sonntag, da solltest du sehr wohl vom Arbeiten abgehalten werden! Und 2. klingt die Bananenmaske so lecker, dass man die wohl mal probieren darf!
      :D
    • ich hab sonst auch noch nie Flecken entdeckt außer den kartharrtropfen :ka: ich fand's auch witzig vor allem sein Blick war so genial.

      Ich hab Murphy im Freilauf heute einfach einen gehörigen Anschiss verpasst als er wieder so weit vor wollte ca dreimal und er blieb in einem netten Radius und trabte auch wesentlich entspannter. Ich glaube er hält zu viele Freiheiten einfach nicht aus das stresst ihn.
      Ein super entspannter Spaziergang :bindafür:
      Ich bin nur gespannt wie er das Wochenende bei seiner Schwester meistert letztes mal hatte er am Sonntag stressdurchfall aber da wurde sie auch am letzten Tag läufig. Dieses mal werde ich ihm öfter auszeiten verordnen und allgemein mehr auf Ruhe achten.
    • Samita schrieb:

      das hab ich bei Murphy auch gemerkt wo er zu Hause schon super brav ist. War er im Agility als hätte er nie irgendeine Erziehung genossen das hatten wir aber recht schnell im Griff zum Glück.
      Ach ich seh das recht entspannt.
      Ich bin halt von Zuhause, von Spaziergängen, Hundeplatz, Turnieren (als Zuschauer) einen Hund gewöhnt, der immer sehr sehr bedacht ist, sehr zurückhaltend, sehr "diszipliniert", extrem weich, nie frech, nie diskutierend, nie irgendwie Unaufmerksamkeit ausnutzend oder Unfug machend.
      Und an den Schafen ist seine Trieblage halt einfach eine völlig andere und er ja eh von Anfang an auch ein völlig anderer Hund gewesen. Druckvoll, mental total stark, forsch.

      Ich beschwere mich auch gar nicht.
      Ist genau richtig so und völlig in Ordnung. Wir müssen jetzt nur einen Weg finden, wie man ihm gut mitteilen kann, dass er keinen Unfug bauen soll xD Bei den beiden Großen wüsste ich wie das geht. Aber Dash ist ja quasi noch nie irgendwie korrigiert wurden "so richtig". Bei dem sind ja in 99,9% der Fälle nur schwächere Belohnung (ja, nicht mal ausbleiben von Belohnungen), wenn der im Alltag mal was macht, was er nicht soll. :lol:

      Man könnte sagen ich bin von Mr. Überbrav einfach zu verwöhnt :lol: :lol:

      Dafür macht er Lenas Läufigkeit bisher so mega. :)
      Ich würde ja schätzen, dass sie so etwa Tag 6/7 inzwischen sein dürfte (würde mich wundern, wenn ich die Läufigkeit vor Tag 4 entdeckt habe). Er muss nun zwar zwingend in ihrer Nähe schlafen, aber das ist ja eigentlich ganz putzig :D



      So und:
      Merke: Mit drei erkundungsfreudigen Hunden im Mehrfamilienhaus lebend, sollte man darauf achten, dass man die Wohnungstür richtig schließt und nicht nur in der "Es ist soooo kalt draußen, schnell duschen!"-Hektik anlehnt...Kann dann nämlich schnell passieren, dass man aus der Dusche kommt und keine Hunde da sind..

      Sie sind dann mal als Gang losgezogen und haben sich das restliche Haus angeschaut.
      Als ich aus der Dusche kam, etwas verdattert feststellte, dass hier keiner mehr ist und dann leise (um nicht so viel Aufsehen zu erregen xD ) den Kopf aus der Wohnungstür steckte und gepfiffen habe, kamen sie wie eine Horde Elefanten (und damit meinen Plan von Unaufmerksamkeit ruinierend) die Treppe von schätzungsweise drei Stockwerken höher heruntergedonnert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Brizo ()

    • Wir sind natürlich auch wieder mit dabei. Hallo @overture ! =) Bambam ist sooo ein süßer Knopf!

      Pepper hat vor zwei Tagen mal wieder bewiesen, dass er doch noch ein echtes Baby ist ... nachdem wir lange draußen waren (und mitten in den Hagel gekommen sind), mussten die beiden Ferkel unter die Dusche. Im Anschluss daran haben sie seelig geschlafen, bis Pepper nach fünf Stunden unruhig wurde. Inzwischen hält er sechs bis sieben Stunden sehr gut ein, nachts deutlich länger. Nun gut - aufgestanden, fertig gemacht und das Baby in den Flur geholt, um ihn fertig zu machen - und was tut das Ferkel? Pinkelt in den Wohnungsflur. Und zwar so gründlich, dass er selbst bei meiner Ansage nicht aufhörte (die dann auch sehr knapp ausfiel xD). Herrje hatte da plötzlich jemand Druck ... :lepra:

      Tja. Wir sind noch von Hamlet anderes gewöhnt gewesen, haben allerdings gehofft, dass uns das erspart bleibt. Hamlet hat bis er ein Jahr alt war, regelmäßig den ganzen Hausflur eingenässt. Einfach beim Laufen gepinkelt. Damals hatten wir einen schrecklich hohen Zewa-Verbrauch un der Hausflur war nie wieder so gründlich geputzt. |)

      Dakota hatte diese Probleme nie - die kam mit einer Blase aus Stahl auf die Welt. Muss so ein Rüdending sein ... xD
      Je weniger man selber weiß, desto mehr muss man anderen glauben. [Josef Kraus]

      Dakota, Dt. Boxer-Dogo-Canario (*15.11.2011) & Major Pepper, English Springer Spaniel (*21.06.2017)
      Hamlet, Cocker-Beagle-Junge (2010 - 2011)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RuDako ()

    • Brizo schrieb:


      So und:
      Merke: Mit drei erkundungsfreudigen Hunden im Mehrfamilienhaus lebend, sollte man darauf achten, dass man die Wohnungstür richtig schließt und nicht nur in der "Es ist soooo kalt draußen, schnell duschen!"-Hektik anlehnt...Kann dann nämlich schnell passieren, dass man aus der Dusche kommt und keine Hunde da sind..

      Sie sind dann mal als Gang losgezogen und haben sich das restliche Haus angeschaut.
      Als ich aus der Dusche kam, etwas verdattert feststellte, dass hier keiner mehr ist und dann leise (um nicht so viel Aufsehen zu erregen xD ) den Kopf aus der Wohnungstür steckte und gepfiffen habe, kamen sie wie eine Horde Elefanten (und damit meinen Plan von Unaufmerksamkeit ruinierend) die Treppe von schätzungsweise drei Stockwerken höher heruntergedonnert.
      Haha die kleinen Ausbrecher :lol: Rosi hat das früher auch gern gemacht. Dann ist sie eine Runde durch die Wohnung der direkten Nachbarn geflitzt, die das total süß fanden (zum Glück :shocked: ). Und einmal hat sie zwei Stockwerke über uns eine Party gecrasht...Ich seh nur, Hund weg und hörte plötzlich aus dem Treppenhaus kommend: "Ooh wie süüüß", da wusste ich wo sie sich rumtrieb :D
      Hab ich schon erwähnt, wie ich meinen reservierten Zweitaussie schätze? :applaus:
      Mit den Aussies
      Rosi (geb. 24.05.2015) & Flynn (geb. 04.02.2017)
    • Ebby ist nun auch läufig und was soll ich sagen, ich dachte erst das gibt noch mal etwas Zündstoff zwischen den Damen.
      Aber anders als erwartet, werden sie immer dicker miteinander. Joy fordert Ebby oft auf zum spielen, was vorher gar nicht der fall war, dementsprechnend ist Ebby verwirrt :rollsmile: .
      Und Quitu legt sich immer öfter freiwillig zu Ebby bzw. lässt es zu wenn sich Ebby zu ihr legt.

      Damit hätt ich echt nicht gerechnet. Aber ich bin happy damit!
      Qui´tu - Australian Shepherd - geb. 04/2011
      Joy - Itl. Windspiel - geb. 08/2011
      Ebby - Australian Shepherd - geb 02/2017

    ANZEIGE