ANZEIGE

Xoloitzcuintle

    • ANZEIGE
      Die Frage habe mir auch schon oft gestellt. Soweit ich weiß, machen das viele Züchter, ob es aber immer so ist...? Mit der Rohfütterung kann sicher sein, aber ob der Hund das unbedingt braucht... ich weiß nicht. Ich plane jedenfalls keinen halbjährigen off-Shore-Urlaub, so dass mein Hund da mitmachen muss. Aber Schäden kann es sicher nicht; Vegetarier sein tut ja auch nicht weh.
    • Wie ist das eigentlich bei euren mit dem 'anziehen'? Bekommen sie bei euch Mäntel an und wenn ja ab wann? Nur bei Regen und wenn es nass ist, auch wenn es kalt ist aber trocken? Habt ihr so eine magische Grad-Celsius-Grenze?

      Der Welpe wäre ab Mitte/Ende Februar mit 8 Wochen abzugeben. Ich denke da haben wir dann auch noch richtig schön Schnee und es wird noch öfter mal unter 0 Grad sein. Man ist ja natürlich mit so einem kleinen Wurmi nicht lange draußen, aber meint ihr ich sollte ihn da dann was anziehen oder 'verweicheiliche' ich ihn damit dann zu sehr? :verzweifelt: Zum Pippi-Machen alle 2 Stunden würde ich ihm dann wohl nichts anziehen (und nach dem Spielen und Essen und Schlafen... :D ), nur wenn wir 10-15 Minuten 'Gassi-gehen'.. :ka: Da gibt es ja diese interne Regel: 5 Minuten pro Lebensmonat bei Welpen, an der man sich orientieren soll um den Kleinen nicht zu überfordern.. :???: Wenn ich das so lese hört sich das so an als wäre ich mit dem Hund nur draußen. :lol:
    • ANZEIGE
    • Bei den Nackthunden gilt das, was für jede Rasse gilt: ist dem Hund kalt, bekommt er etwas angezogen.
      Die einen brauchen erst später was (oder nie), die andren früher.
      Manche auch gerade für die Löserunden: wer pinkelt schon gern, wenn's ihn friert ;)

      Für den Anfang würde ich zumindest einen einfachen (etwas zu großen, damit er länger hält), evtl. leicht gefütterten Regenmantel besorgen.

      Und dann eben schauen, ob und was dein Welpe braucht.
      Jin - Whippet - *19.04.2015
    • ANZEIGE
    • Ich verschiebe euren Thread mal in die allgemeinen Hundethemen. Ist ja eher ein Rassethema als ein Junghund-Thema.

      Und was die Fütterung angeht - man kann ja auch erstmal bis der Hund so ein halbes Jahr oder dreiviertel Jahr alt ist gutes Fertigfutter geben, von dem man weiß, er verträgt und mag es und dann auf frisches Futter (ob nun roh oder gekocht) umstellen. Hier im Forum gibt es sowohl für Rohfutter als auch für Frischfutter was selbst gekocht wird, Themen.
      Zack Zack, Malinois (*30.3.2018)
      Thilde, Malinois (*14.06.2013)
      Theo, Épagneul Breton (22.05.2002 - 22.02.2018)
      Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)


      Die Hummel-Hunde


      Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)
    • SpaceOddity schrieb:

      @barlin Wie war euer Züchterbesuch? Zieht das Zwergi bei euch ein?
      Ja also wir sind ja hin und weg von dem Kleinen. :cuinlove: Er war zwar gestern ziemlich müde und hat viel geschlafen, dafür aber dann gleich auf unserem Arm bzw. Bein. :applaus: Also ganz so abstoßend fande er uns schon mal nicht. :D
      Wir haben uns dann auch ganz schnell entschieden und der Wurmi wird Mitte/Ende Februar bei uns einziehen. :herzen1:

    ANZEIGE