ANZEIGE

Träumt ihr von euren verstorbenen Hunden?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Träumt ihr von euren verstorbenen Hunden?

      ANZEIGE
      Ich träume nachts oft von verstorbenen Familienmitgliedern.

      ABER ich habe leider noch nie von meiner verstorbenen Tasia geträumt. Das finde ich ehrlich gesagt sehr traurig. :fear:

      Nun möchte ich mal in die Runde fragen, ob das nur mir so geht oder ob das eher die Norm ist, dass man von seinen geliebten, verstorbenen Tieren/Hunden nicht träumt? :ka:
    • Ich bin ja ein Intensivträumer. Ich träume viel, intensiv und kann mich an viele Dinge erinnern.

      Aber das ich von unseren verstorbenen Hunden geträumt hätte, kann ich nicht behaupten. Vielleicht, aber ich erinnere mich nicht. Von meinem verstorbenen Kater habe ich schon oft geträumt.

      Ich träume viel von meinen aktuellen Hunden. Manchmal sind es auch völlig andere Hunde (die im Traum aber mir/zu mir gehören).

      Aber vom Paulchen... leider nein.
    • ANZEIGE
    • Ich träume ab und an von meinem ersten Hund.
      Siska- Mischling vom platten Land.
      Ich musste ihn zurück lassen als wir umgezogen sind und da ich da noch Jugendlich war gab es nicht viel mit zu reden.
      Die Träume sind eher der Natur " was wohl aus ihm geworden ist" also unverarbeitetes bzw die Ungewissheit verarbeiten.

      Von Cony, der Schäfi Hündin meines Onkels mit der ich aufgewachsen bin träume ich auch manchmal.- Aber nicht von ihr alleine, sondern in Szenen / Erinnerungen wo sie halt mit dazu gehört.

      Von beiden habe ich auch ein Bild an der Wand was ich täglich angucke, also irgendwie sind sie schon präsent...
      Codys Bilderbuch

      Rechtschreibung ist nicht mein Freund und die Buchstaben können Tanzen :p
    • ANZEIGE
    • Ich habe schon mehrfach von Maxe und vor allem von Pondi geträumt.

      Ganz gruselige Alpträume, wo ich schweißgebadet aufgewacht bin und dann irgendwann die erleichterte Erkenntnis eintrat, dass beide ja nicht mehr leben und das auf keinen Fall Wirklichkeit gewesen sein kann.

      Ich würde für mich lieber drauf verzichten. Schon komisch, was Träume manchmal machen. Ich hab keine Ahnung, wo das inhaltlich herkommt.

      Ich kann mich allerdings nicht erinnnern, schon mal von meiner Mutter geträumt zu haben. Nee, ich glaube nicht.
      Grüße von Ellen und
      Eddie - Spanier - *1/2007
      Geordy - ​KHC - *12.02.09
      Finlay - Rough Collie -.*08.12.09
      Bilder
      °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
      Pondi *23/11/96 +12/06/09
      Maxe *01/05/96 +13/10/09
    • Ich träume auch nicht von meinen aktuellen Hunden. :fear:
      Finde ich alles sehr schade. Würde gern Tasia mal im Traum wieder sehen und erleben!!! :gott:

      Edit:
      Oh je @mittendrin das möchte ich aber auch nicht haben!! :/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ThrobbingCherry85408 ()

    • Ich kann micht nur extrem selten an meine Träume erinnern, also weiß ich nicht, wovon ich normalerweise träume. Nur bei besonderen Träumen, die mir beim Aufwachen noch irgendwelches Kopfzerbrechen machen, bleibt was in Erinnerung.

      Der einzige in Erinnerung gebliebene Traum des letzten halben Jahres war mit Hund. Ich träumte von ganz normalem Alltag. Und Motte war dabei. Ich wusste aber auch im Traum, dass Motte doch längst tot war, und ich überlegte, wie ich das z.B. dem ​TA erkläre, dass ich jetzt doch wieder mit dem von ihm persönlich eingeschläferten Hund da ankomme.
      Dann wurde ich wach und fand den Traum erst merkwürdig und dann einfach nur schön. :smile:
      Liebe Grüße
      Selkie mit Dina
    • Meine Hunde begleiten mich immer mal wieder in meinen Träumen, meist ohne eine größere Rolle zu spielen, sie sind einfach nur ganz selbstverständlich dabei :smile: . Ok, Grisu reagiert auch im Traum nicht immer friedlich auf Artgenossen, dann wird er kurzzeitig für die Traumsequenz doch was präsenter xD und Smilla hatte leider auch im Traum schon einen Anfall, so sehr gehört es bei ihr wohl für mich dazu :( : . Auch Lucy begleitet mich ab und zu, manchmal weiß ich, dass sie tot ist, dann finde ich es einfach schön, dass sie da ist. Oft ist mir das aber im Traum gar nicht bewusst...
      Sara mit den Weltenbummlern

      Grisu: Australian Shepherd, 09.04.2007
      Smilla: Sheltie, 08.03.2014
      Joey: Australian Shepherd, 26.12.2015
      Faye: Sheltie, 12.12.2017

      mit Lucy und Aicha für immer im Herzen
    • Pinky4 schrieb:

      Ich träume eigentlich weder von verstorbenen Menschen noch von verstorbenen Tieren, obwohl ich im wachen Zustand oft an einige davon denke.
      Komisch eigentlich.
      Das ist mir so noch nie aufgefallen.
      Ist hier genau so.
      Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆

      Im Herzen:
      DSH Dorli, Eyka, Falko und Una
      Dackel Benny und Tamy

      Hier geht`s zu unserem Thread
      Mein Schicksalshund Sina

    ANZEIGE