ANZEIGE

Alles auf Null. Robin kommt.

    • Neu

      ANZEIGE
      Hallo,

      der Bengel macht das gut. Uns hat er akzeptiert und angenommen.
      Drumherum müssen wir ihm noch helfen.

      Draußen ist er noch sehr unsicher. An der Leine geht's, aber bei uns
      im Garten, wo er frei laufen kann, ist es ganz schlimm für ihn.
      Er flitzt ganz flach geduckt herum und zuckt bei jedem Geräusch
      zusammen, wirkt sehr ängstlich.

      Heute Morgen wurde er plötzlich ganz nervös und tigerte durch die
      Wohnung. Er begann an dem Drachenbaum zu naschen, ganz hektisch.
      (das Ding ist giftig und fliegt raus)
      Bin mit ihm in den Garten. Dort hat er dann Gras gefressen und sich
      zwei Mal erbrochen. Schleim und Gras.

      Als er wieder rein kam hat er sich gefreut, die Vero zu sehen und
      wurde dann wieder ruhiger.
      Aber der Garten, dass hat ihm nicht gefallen. Bin extra draußen geblieben
      und habe die Vogel-Futterstellen aufgefüllt, damit er sieht, dass da nix
      Schlimmes ist, aber er wollte nur rein.

      Musste später zum Doc und Fraule kam nach Hause. Hat aber länger
      gedauert bei mir, so waren die zwei eine viertel Stunde alleine.
      Hat geklappt. Nix vorgefallen. Das macht Mut.

      Mittwoch werden wir in unserem Stamm-Gasthaus Bescheid geben, dass
      wir kommen und sie uns einen etwas ruhigen Platz reservieren. Dann darf
      Robin zum ersten Mal mit in ein Restaurant. Jimmy und Verona haben das
      geliebt. Im Sommer sind wir mit beiden immer in den Biergarten gegangen.
      Ist ein abgeschlossener Bereich im Hof. Dort haben die zwei immer in der
      Sonne rumgelümmelt, während wir gegessen haben.
      Die Besitzer sind Hundefreunde, der Vater des Inhabers ist Hundesportler.

      Wir testen das. Sollte es nicht klappen, gehen wir einfach wieder. Der
      Bursche muss spüren, dass er überall sicher ist, wo wir mit ihm hingehen
      und dass es immer zu was Gutem führt, wenn er mit uns wegfährt.

      Autofahren scheint er zu mögen. Bis auf den pöhsen Heckwischer. Den
      mag er nicht so. Aber das Einsteigen ist noch schwer und man merkt ihm
      an, dass er immer wieder sehr froh ist, dass er dort aussteigen darf, wo
      wir Zuhause nennen.
      Freudig drängt er zur Haustür und will rein.
      Dort hin, wo wir ihn vor gerade mal zehn Tagen noch rein tragen mussten.

      Er packt das. Er ist der Robin. :gut:

      liebe Grüsse ... Patrick
      Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
      ----------
      ¡ No ahorcar Galgos !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jimmy Jazz ()

    • Neu

      Jimmy Jazz schrieb:

      An der Leine geht's, aber bei uns
      im Garten, wo er frei laufen kann, ist es ganz schlimm für ihn.
      Er flitzt ganz flach geduckt herum und zuckt bei jedem Geräusch
      zusammen, wirkt sehr ängstlich.
      Denkst du, es würde was bringen, die nächste Zeit mit ihm gemeinsam an der Leine den Garten zu erkunden und ihn einige Zeit nicht "alleine" bzw. ohne Leine "seinem Schicksal zu überlassen". Damit meine ich, dass er vllt. die Sicherheit durch die Leine einfach noch braucht.
      Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Neu

      Jimmy Jazz schrieb:

      Hallo,

      der Bengel macht das gut. Uns hat er akzeptiert und angenommen.
      Drumherum müssen wir ihm noch helfen.
      ...


      Wir testen das. Sollte es nicht klappen, gehen wir einfach wieder. Der
      Bursche muss spüren, dass er überall sicher ist, wo wir mit ihm hingehen
      und dass es immer zu was Gutem führt, wenn er mit uns wegfährt.
      ...


      Er packt das. Er ist der Robin. :gut:

      liebe Grüsse ... Patrick
      Ich finde das klasse, wie ihr dem Buben euren sicheren Alltag näher bringt :bindafür:
      Viele Grüße
      network

      Für mich ist "Denkmal" ein Imperativ, der aus zwei Wörtern besteht. [Fritz Grünbaum]
    • Neu

      Jimmy Jazz schrieb:

      Bin mit ihm in den Garten. Dort hat er dann Gras gefressen und sich
      zwei Mal erbrochen. Schleim und Gras.
      Vermutlich hat er noch etwas Stress mit den vielen neuen Dingen in seinem Leben.

      Jimmy Jazz schrieb:

      Aber der Garten, dass hat ihm nicht gefallen.
      Faro ging die erste Zeit auch nicht in den Garten, aber nachdem Atti dann mit raus lief, wurde es besser

      Auch das wird

      Patrick, hast Du die Ergebnisse der Blutentnahme?
      Viele Grüße
      Conny und
      Die schwarz-weißen Niederauer

      Dago in meinem Herzen(1999-2015)

      Einen Hund zu verletzen dauert nur wenige Sekunden.
      Sein Vertrauen zurück zu gewinnen jedoch mehrere Monate


    • Neu

      Joco und Co schrieb:

      Patrick, hast Du die Ergebnisse der Blutentnahme?
      Sie sind da, aber Frau Dr. Bauer war heute alleine in der Praxis und in Action.

      Sie ruft morgen an und gibt Bescheid.

      Hier ist's ungemütlich kalt. Die Pelzigen haben sich nach dem Spaziergang
      die Wampen vollgehauen und sich vor den bollernden Ofen gelegt.
      Verona hat dem Buben den Liegeplatz abgetreten.
      Draußen in der Küche brodelt frisches Reh. Die Frau eines Jägers hat uns das
      gestern für die beiden gebracht. Das Tier war angefahren und der Jäger hat
      es erlöst. Der Duft umschmeichlt die die haarigen Nasen.

      Man ist's zufrieden:

      comp_rozfd.jpg

      ...seehr zufrieden:


      comp_roszf.jpg

      liebe Grüsse ... Patrick
      Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
      ----------
      ¡ No ahorcar Galgos !
    • Neu

      hach... einfach nur schön, das alles zu lesen.

      hey, er ist erst knapp ne woche da... dafür läufts doch mega
      LG
      Eve (Mohikaner) & Amy


      Only after you fall in love will I tell you I'm a Pit Bull
      _______________________________________
      Teddy, Pablo & Paige - Ich trage Euch in meinem Herzen - für immer!!!!

      http://www.dogforum.de/index.php/Thread/193025-Amy-Der-Freukeks/
    • Neu

      Hallo Eve,

      ...das läuft klasse. :gut:

      Ich hatte mich nie mit den Segugios beschäftigt. Die Sabine Stute,
      die uns das alles vemittelt hat, hat ihn uns aufgrund der Rasse
      schon so beschrieben.

      segugiandfriends

      Ich war da eher skeptisch. Aber sie hat uns nicht zu viel versprochen.

      Die Segugio werde ohne Familienanschluß im Zwinger in Rudeln
      gehalten. Kommen nur während der Jagdsaison raus.

      Dabei sind sie unglaublich menschenbezogen und eigentlich der
      ideale Familien- / Begleithund.
      Mich überzeugt der Bengel. Ein toller Typ.

      liebe Grüsse ... Patrick
      Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
      ----------
      ¡ No ahorcar Galgos !

    ANZEIGE