ANZEIGE

Singt ihr für eure Hunde? Wie reagieren sie auf Musik?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Singt ihr für eure Hunde? Wie reagieren sie auf Musik?

      ANZEIGE
      Vor kurzem haben in einem Thread hier einige User geschrieben, dass es sehr beruhigend auf ihre Hunde wirkt, wenn sie ihnen etwas vorsingen.

      Macht ihr das auch?
      Was singt ihr dann?
      Spielt ihr euren Hunden gezielt Musik vor und wenn ja, wie reagieren sie da auf was?
      Was mögen sie besonders?

      Wenn ich für Ayu zuhause singe oder ihm etwas vorsumme wirkt das auf ihn wie Wiegenlieder auf kleine Kinder. Er macht es sich bei mir bequem und idR schließen sich sehr bald seine Augen...
      Ich singe übrigens keines falls gut. :hust:
      Tue ich es draußen und wir laufen nicht grad, lehnt er sich meist umgehend an mich an und es beruhigt ihn deutlich.

      Was ich singe ist für gewöhnlich eher schwer und gtragen:
      Grad oft verschiedenes aus Game of Thrones zB You win or you die oder The Rains of Castamere, Drink Bevore The War von Shinead o Connor, altes von Faun, Eivor oder Deine Lakaien, The Misty Mountains Cold aus dem Hobbit, Stücke von Meret Becker...
      Was mir grad einfällt und melodisch gut passt.
      Bei Ayu fast nur sehr ruhiges.

      Aber ich kannte auch mal eine Hündin, die total albern wurde wenn Yoko Onos Walking On Thin Ice lief. Sie drehte sich auf den Rücken, kugelte sich. Irgendwie war es einfach ihr Song. xD


      Naja, und wie siehts bei euch und euren Hunden aus?
      "In the End, we will remember not the words of our enemies, but the silence of our friends." -Martin Luther King, Jr.-

      Ayuin -Hüter der Zeit-

      Unsere Alben

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mona X ()

    • Ich singe nie für Anju.

      Aber ich spiele für sie (und für mich) Musik ab.

      Zum Beispiel wenn sie alleine ist, oder Abends zum Einschlafen für uns beide.

      Meistens sowas:






      Und es wirkt tatsächlich. Bei uns beiden :D Wir schlafen da unheimlich schnell ein :)
      Liebe Grüße von Laura &
      Rotti Mädchen Anju *14.02.2014


      Mein Valentinstags Rotti

      Der kreativste Künstler ist die Natur - Andreas Tenzer
    • ANZEIGE
    • Ich singe immer voll Karacho im Auto mit. xD Zuhause eigentlich nur, wenn es mir richtig schlecht geht, d.h. meistens auch dementsprechend traurige Lieder. Es reagiert auch nur eine Katze so wirklich drauf ... die kommt dann immer her, schaut mich aus riesigen Augen an, legt sich auf mich drauf, schnurrt schnurrt schnurrt und kommt mit ihrem Köpfchen auch immer sehr nah an mein Gesicht, das macht sie sonst nie. Also entweder merkt sie, dass es mir nicht gut geht und sie will mich trösten, oooooder sie findet meinen Gesang so schrecklich und hofft durch das Ablenkungsmanöver, dass ich aufhöre. |)
      Mara

      mit der Schuhfetischistin Milli und Kleptomanin Ava

      sowie Tiger, Lucky & Bruno im ♥
    • ANZEIGE
    • FÜR meine Hunde singe ich nicht.

      Aber wenn ein guter Song im Radio läuft, dann drehe ich die Lautstärke hoch und kann fröhlich falsch mitsingen. Die Hunde fährt das nullkomaplötzlich auf 200 hoch, die hüpfen dann mit. Weil ich auch hüpfe :lol:

      Also ne, nix mit beruhigend. Eher Party :ops: in der Bude.
      liebe Grüsse Kathrin mit Caron & Mojito

      Caron - Golden Retriever - 28.06.2007
      Mojito - Golden Retriever - 05.04.2014
    • wildsurf schrieb:

      FÜR meine Hunde singe ich nicht.
      Hier auch.
      Ich singe gerne, viel, laut - und fürchterlich falsch.
      Manchmal tanz ich auch dazu durchs Zimmer.
      Dann "spielen" die Hunde auch gerne mal mit und wir tanzen miteinander.
      Wenn's was Ruhigeres ist, versuchen sie mich bestmöglich zu ignorieren... :lol:
      "Ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts" (Gottfried Keller)

      Jenseits von Afrika - Die "Löwenjäger"
    • Ich selber singe nicht für sie,aber als Leyla in Narkose musste und so langsam wegdämmerte hat unsere Tierärztin ihr etwas vorgesungen und sie dabei am Kopf gestreichelt.

      Ich hatte das Gefühl das sie das beruhigt hat.

      Gruß Julia&Tobi &
      "die Raufbolde"
      Calvin Labrador 2.1.14
      +Luna Labrador 6.5.13

      Juri im Herzen


      "99 % aller Hundeprobleme haben nur zwei Beine.."
    • Nein, ich sing nicht für die Hunde. Sie sind nicht meine Babies, ich bin nicht ihre Mama (ich finde es auch sehr befremdlich, sich als Mama vom Hund zu bezeichnen...). Hier wird zwar bei entsprechender Musik mal mitgesungen oder getanzt, juckt die Hunde aber nicht.

      Hund ist Hund. Wird versorgt, umhegt, geliebt. Ist aber ein Hund und kein verhätschelter Kindersatz.
      Sab und Oskar
    • Klar, meine Hündin bekommt abends ihr Schlafliedchen. :D

      "Guten Abend, gute Nacht, von Sternlein bewacht
      mit Rosen bedeckt, schlüpf unter die Deck....."

      Sie findet es sehr beruhigend und schläft sofort ein. :lol:

      Und beim Bürsten wird auch gesungen, sie ist ja so ein Bürstverweigerer und immer unruhig bei der Körperpflege. Aber wenn ich singe, hält sie schön still.
    • Ich singe eher für mich.

      Für die Hunde (bzw. damals nur meinen Ersthund) hab ich Musik damals beim alleinbleiben üben abgespielt. Hab sogar extra eine Klassik-CD speziell für Hunde bestellt. Die hab ich dann abends abgespielt und wir haben dazu auf dem Sofa entspannt. Und die lief dann halt auch beim allein bleiben. Inzwischen hab ich die leider verlegt. Sonst würd ich die durchaus noch mal abends zum entspannen laufen lassen, fand ich nämlich auch ganz schön.
      lieber Gruß von Maren mit Bjarki, Jaffa und den Miezen Kalle und Lotte

      Wo Menschen sind, da menschelts.


      Locken, die rocken - Bjarki Pudeltier und Jaffa Keks
    • Lunalabbi schrieb:

      Ich selber singe nicht für sie,aber als Leyla in Narkose musste und so langsam wegdämmerte hat unsere Tierärztin ihr etwas vorgesungen und sie dabei am Kopf gestreichelt.

      Ich hatte das Gefühl das sie das beruhigt hat.
      Ist das süß von deiner Tierärztin! :lol:
      "Ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts" (Gottfried Keller)

      Jenseits von Afrika - Die "Löwenjäger"

    ANZEIGE