ANZEIGE

Cesar Millan: Ja oder Nein?

  • ANZEIGE
    Millan ist ein Entertainer, der auf Kosten der Hunde sein Geld verdient und seine Show spektakulär gestaltet.
    Seine Ablauf ist immer derselbe, dünne Leine, rucken und würgen, in die Seite treten, manchmal setzt er das E-Halsband ein.
    Das ist alles keine Erziehung. Er erzieht die Hunde nicht, er bricht sie. Das ist Tierquälerei und keine Erziehung.

    Auch hier, er provoziert um gute Szenen zu bekommen.




    Er arbeitet mit miesen Methoden an Hunden um Geld zu verdienen.



    Es gibt so viele Videos und Sendungen im TV in denen er seinen Machenschaften nachgeht und dafür von einigen trauriger weise vergöttert wird.

    Mir darf er nie live Begegnen, dann hätte er seine Schlagzeilen auf den Titelblättern der ganzen Welt |)
    *^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*
    Und dann kam Paula.......Paulas Bilderbuch :-)


    " Mit einem kurzen wedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede " (Louis Armstrong)
  • ANZEIGE
  • 02wotan schrieb:

    Aber auf jeden Fall hat er A... in der Hose. Die Hunde, denen er sich entgegen stellt, würde ein Rütter nicht mal in seine Nähe lassen.
    :lachtot:

    Die erste Sendung die ich mit ihm gesehen habe war mit einem weißen Schäferhund.
    Der große Held begibt sich zum Garten.
    Hund macht Radau alá "Hau bloß ab"
    Der Held begibt sich todesmutig in den Garten.
    Hund: "Scheiße, der lässt sich nicht abhalten" und verkrümelt sich nach hinten, motzt aber weiter rum.
    Der große Held nimmt einen Stuhl (In dem Moment habe ich auf den Gewichtheber im gestreiften Badeanzug gewartet) und drängt den inzwischen sehr kleinlauten Hund in die Ecke.
    Hund sieht ein, dass der sich nicht wegmotzen lässt.
    Mit dem Stuhl in Schach gehalten wird der "wilden Bestie" die Schlinge über den Kopf gezogen.
    Im Triumph wird der Gefangene Richtung Kamera geführt.
    Hund hat doch vorher schon gewusst, dass Menschen doof sind.

    Jau, Arsch in der Hose ... :lachtot:
    Grüßle Andrea

    Yay, Pekingesenlady Nana ist da!

    "Da ist was Grünes in der Suppe!" :D

    Meine Definition von "Tut nix": "Der tut nix!" = "Guck selber wie du mit meinem Hund klar kommst, ich kann da eh nix machen!" ;)
  • Der Herr Hunde"trainer" und seine Einstellung in Bezug auf das Zusammenleben mit "des Menschen besten Freundes", und dazu wie dieser zu erziehen sei, ist für mich völlig indiskutabel.
    Und genau deswegen hole ich bei dem Thema schon lange keine Keulen (mehr) raus... ;)
    Denn wenn bis jetzt Keiner von den Argumenten gegen diesen Kerl überzeugt worden ist, dann wird das (leider) auch nie passieren.
    "Dem Hund ist es selten gelungen, den Menschen auf sein Niveau von Klugheit zu heben, aber der Mensch hat gelegentlich einen Hund auf seines herabgezogen."
    James Thurber


    Jacob der Eroberer

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Moosmutzel ()

  • CM spricht halt das im Menschen an, was diese Menschen suchen: Macht. Und dafür ist jedes Mittel recht. Es sind Gewalt- und Herrschaftsphantasien, die er und seine Fans ausleben. Nichts weiter. Es ist keine Erziehung, keine Therapie, es benötigt nur das Wissen der Manipulation und Gewalt.
    Und @02wotan: Die meisten Hunde würden bei Rütter gar nicht so panisch angstaggressiv reagieren müssen, weil er Hunde nicht so in die Enge treiben würde, damit sie endlich für den dumpfen Fernsehzuschauer beissen.
    Vermutlich alle Aggressionen, die man bei Cm sieht, wären durch Umsicht und vernünftigen Umgang schlicht nicht passiert.

    Sag mir, wo er A in der Hose hat?


    Und dann sag mir, was bei so einer Gewaltorgie der Hund lernen soll?
    mit Chilly dem Labradoodle und Bonnie dem Bonsaipon



    Hier gehts zu den Fotos der Beiden: Kleine Lady und blonder Prinz

ANZEIGE