ANZEIGE

Wohin mit den schwarzen Tüten - kreative Beförderungsideen?!

    • ANZEIGE
      Doch, kommt bei uns öfters vor, die bleiben aber lustigerweise nie liegen :???:
      Ich mag Nashörner! Sie sind wie Einhörner, nur fetter!

      Liebe Grüße von Duna und wilderbse aus Tirol!
    • fairi schrieb:

      wer bürstet denn auf den Feldwegen Hunde aus?? War das jetzt ernst gemeint?
      Ich Und obwohl ich die Fellbüschel direkt in eine Tüte packe, wehen noch genug lose Haare umher, die ich nicht in der Wohnung haben will...

      Allerdings gibt's bei uns keine Felder, sondern nur Weinberge. Da stört das keinen...
      Tyler *22.11.2016
      Lucky *11.2003 +10.2016
    • ANZEIGE
    • ANZEIGE
    • Ich hab Queeny früher gerne auf Feldern und in Wäldern gebürstet und mir ehrlich gesagt nie Gedanken darum gemacht und die Haare immer als Büschel liegen lassen.
      Mir wurde mehrmals von unterschiedlichen Leuten gesagt, dass das Fell sehr gerne von diversen Vögel und Wildtieren zum Nestbau genommen wird. Mittlerweile hab ich das Verhalten abgestellt und sammele das Fell immer ein bzw werde es einsammeln.
      Hatte mir da nie groß eigene Gedanken darum gemacht :ugly: .
      Robbie - let me entertain you

      Immer dabei: Queeny :herzen1: .
      "Auch wenn ich jetzt traurig bin
      denke ich daran,
      was werden wir erst feiern,
      wenn ich nachkomm irgendwann"
    • fairi schrieb:

      wer bürstet denn auf den Feldwegen Hunde aus?? War das jetzt ernst gemeint?
      Also ich nehm ja wirklich viel mit zum Gassigehen, Dummie, Leckerlie, usw.
      aber eine Hundebürste...
      hmmm... das passiert bei mir im Haus am Morgen bevor sie in den Garten darf.
      Hab auch noch nie einen Gassigeher beim Hunde bürsten erwischt....
      Hier liegen immer richtige Fellberge an den Rändern. Ist wie mit dem Kot. Die Leute gehen an den Feldrand, bürsten aus und gehen wieder heim.
      Ich kenne das auch aus meiner alten Heimat. Da waren nach Wochen noch überall Fellbüschel, sofern sie der Wind nicht wegwehte.
      Das Vögel Fellbüschel zum Nestbau nutzen glaube ich, aber nicht solche Mengen. Zudem ist hier wirklich viel viel Feld und der größte Anteil sind Möwen, die hier nicht nisten.
      Und 2 Rotmilanpärchen brauchen glaube ich auch nicht so viel. xD
      Wir sind auch dabei:

      Neues vom Stinketier ;)
    • Bei meiner Mutter um die Ecke gibt es einen Park, da gehen irgendwie alle HH hin zum Bürsten und lassen liegen. Find ich durch die hohe Konzentration unangenehm und halte das auch für ein Risiko, Parasiten zu übertragen. Also ist bestimmt keine riesengroße Gefahr aber so ganz ohne bestimmt auch nicht.

      Daran dass das Fell in der Landwirtschaft problematisch ist, hab ich noch nie gedacht.
    • Ich bürste auch draußen, allerdings nur bei uns auf der Terrasse. Im Frühjahr freuen sich die Vögel darüber, schönes Nestbaumaterial :D

      Aber auch im Wald oder im Park sieht man hier immer mal wieder Fellberge an den Bänken. Finde ich gar nicht so ungewöhnlich.

      Aber direkt am Feld? Da gibt es doch meist nicht mal Bänke oder? Ich kenne es eigentlich nur so, das man sich mit seinem Hund gemütlich nach draußen setzt zum Fell bürsten.
      Liebe Grüße von Laura &
      Rotti Mädchen Anju *14.02.2014


      Mein Valentinstags Rotti

      Der kreativste Künstler ist die Natur - Andreas Tenzer

    ANZEIGE